es regt mich voll auf das hier ständig ....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hessimaus33 30.10.10 - 19:46 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.

Beitrag von 020408 30.10.10 - 19:52 Uhr

ich kann dich so gut verstehen!!ich begreifs auch nicht,und dannist ja nicht mal sicher das die davon sachen fürs baby holen,hab ich leider schon ganz oft mitbekommen,aber ich glaub bei diesen caritas und so muss man die kassenzettel nachweisen!das fin dich gut,da weiß man wenigstens das es echt fürs baby ist!
glg lotte

Beitrag von mausn89 30.10.10 - 19:54 Uhr

"das DIE davon sachen fürs baby holen"

sorry, DIE sind auch nur menschen!

ich bin ja ehrlich habe von der arge und von der caritas geld bekommen und ich habe jeden cent den ich bekommen habe für die kleine ausgegeben. wobei das geld von der caritas eigentlich für meine neue wohnung gedacht war.

Beitrag von 020408 30.10.10 - 19:55 Uhr

sorry das sollte nicht so rüberkommen:-(tut mir leid#liebdrueck

Beitrag von mausn89 30.10.10 - 19:52 Uhr

Ja ich kann dich verstehen und ja es ist vllt auch unfair, aber es ist nunmal so wie es ist.

und auch leute die arbeiten, können einiges beantragen (falls sie zu wenig verdienen)

Beitrag von 020408 30.10.10 - 19:54 Uhr

aber dafür kriegen die leute die vom amt leben ja kein elterngeld mehr ab 1.1.2011,das kriegen wir dafür wieder;-)

Beitrag von catblue 30.10.10 - 19:59 Uhr

Dadrüber muss ich jetzt ehrlich Lachen.....
finde es ehrlich richtig so! sorry... aber ist so!

Ich kann mir nur erlauben ein Jahr zuhause zu bleiben.... und splitten lohnt sich nicht...dann habe noch weniger wie diese 365€ (glaube bekommen Hartz4-empfänger) für 2 Jahre!
Und ein 3. Jahr gar nicht dran zu denken!
Harzt4 Empfänger können diese, beantragen 3 Jahre Elternzeit und bekommen somit 3 Jahre 365€.... fürs nichts tun!

Aber naja ich bin nur froh einen Job zu haben und zu wissen, was ich in der Zukunft meinen Kids bieten kann und dass das was wir haben, wir uns selber erarbeitet haben und ich denke, darüber kann man echt stolz sein, seinen Kindern zu ein Vorbild zu sein!

Beitrag von hessimaus33 30.10.10 - 20:06 Uhr

#pro#pro#pro

Beitrag von dingens 30.10.10 - 20:39 Uhr

Welcher Hartz Vier Empfänger beommt bitte schön drei Jahre lang 365 Euro? Da du ja immer im Job bist kannst du das gar nicht wissen oder woher nimmst du diese Weisheit?

Das ist völliger Unsinn!

Beitrag von catblue 30.10.10 - 20:42 Uhr

Klar, weil der Regelsatz für einen Erwachsenen doch 365€ ist.... und daher wird ein Hartz 4 Empfänger auch im 3.Jahr 365€ als Erwachsener bekommen und dann den Satz fürs Kind aufs Kindergeld noch!

Beitrag von mausn89 30.10.10 - 20:44 Uhr

Öhm das Kindergeld wird auf den regelsatz des kindes angerechnet....

Beitrag von catblue 30.10.10 - 20:52 Uhr

Okay...dann nehme ich das zurück! Habe ein Glück damit noch kein Kontakt gehabt!
Aber das Mütter weiterhin die 365€ bekommen ist Fakt!

Beitrag von mausn89 30.10.10 - 20:54 Uhr

Ja man bekommt den ganz normalen regelsatz von 365 euro und kinder unter 5 bekommen 215 euro.
dazu noch die miete.

Beitrag von dingens 30.10.10 - 20:51 Uhr

Weisst du, wieviel er fürs Kind bekommt??????

Beitrag von catblue 30.10.10 - 20:56 Uhr

Nein!
Ich weiss nur, dass ich für mein Kind nur das Kindergeld bekomme und kann später sagen, dass wir (mein mann und ich) unser Kind ernährt und mit allem versorgt haben und nicht die Steuergelder anderer Leute!
Wenn jemand wirklich alleinerziehend ist und Gelder dazu bekommt oder wirklich krank ist und daher Berufsunfähig und Geld bekommt verstehe ich das total..... aber nicht weil man nicht arbeiten möchte oder einem das Gehalt zu gering ist und man daher schon einen Job nicht annimmt!

Beitrag von dingens 30.10.10 - 21:04 Uhr

Ich sage dir was, du lässt all die Akademiker aus, die gerne arbeiten würden aber aufgrund der vor Kurzem noch eher schlechten Wirtschaftslage nichts gefunden haben!


Und was die Steuergelder betrifft: die sind auch für dich meine Liebe ,wer garantiert dir, dass du nicht irgendwann auch mal in einer solchen schlimmen Situation steckst? Du siehst hier nur diese eine Seite....manche Leute gehören eben der sozialen Unterschicht an und die schaffen es eben vo IQ her nicht anders, als ein solches Leben zu führen....dann sieht es gleich so aus als ob sie nicht wollten, vielleicht können sie es einfach nicht!

Und mal nebenbei: ja viele Hartz IV Empfänger rauchen stark und trinken viel. Wisst ihr warum? Um die Situation besser ertragen zu können!

Und hier braucht sich außerdem auch keiner aufzuregen: wenn ihr das alle so viel findet was die sozial Schwachen bekommen, dann meldet euch doch auch arbeitslos! Ihr werdet sehen; ihr werdet im Geld schwimmen!

Und sozial anerkannt werdet ihr euch fühlen, bestätigt in eurer Persönlichkeit, ihr werdet euch nie langweilen und immerzu einen Sinn im Nichtstun sehen! Ihr werdet viele Freunde haben und immer etwas zu erzählen! Ihr werdet euch nicht schämen weil ihr doch so tatkrätig etwas bewerkstelligt in eurem Leben!

Das Leben wird einfach lebenswerter, wenn man arbeitslos ist!#pro

Beitrag von shmenkman 30.10.10 - 22:48 Uhr

#pro

Beitrag von julis8 31.10.10 - 00:30 Uhr

deine meinung #pro

vielleicht sollten sich die Menschen mehr über die Menschen aufregen die beispielsweise Steuern hinterziehen. Die Ausgaben für Hartz IV belaufen sich nur auf einen minimalsten Teil dessen, was in Deutschland jährlich am Fiskus vorbei geschleust wird.

Jeder Mensch kann mal in so eine Situation kommen und auf den Staat angewiesen sein. Das sollte nicht stigmatisiert werden. Missbrauch von Sozialleistungen unterstelle ich nun wirklich niemanden, schwarze Schafe gibt es immer. Das sind aber nicht die Mehrheit.

lieben gruß
julis

Beitrag von dingens 30.10.10 - 20:55 Uhr

Wenn man verheiratet ist kriegt man weniger als 365, weil die Arge scheinbar denkt, man könne das gleiche Brot futtern#rofl

und fürs Kind bleiben vll wenn man Glück hat 40 Euro, weils aufs Kindergeld angerechnet wird!#rofl

Beitrag von catblue 30.10.10 - 20:58 Uhr

Weiss ja nicht bei welcher Arge du bist! Hier in Bremen habe ich schon andere Abrechnungen gesehen, da wurde pro Erwachsenen 365€ gerechnet und fürn Kind dann auch nochmal ein Satz, der über 200€ lag,genau weiss ich ihn nicht mehr! Und ich weiss das die Familien Zusätzlich Kindergeld erhalten haben!

Beitrag von mausn89 30.10.10 - 21:00 Uhr

ja natürlich bekommen sie kindergeld.. aber das wird abgezogen vom alg 2. da steht dann hinten aufm bescheid drauf :)

Beitrag von dingens 30.10.10 - 21:14 Uhr

Eben.

Das ist dann nie im Leben der ganze Satz.

Sei einfach froh, dass du dich da nich so auskennst!

Beitrag von windsbraut69 01.11.10 - 16:05 Uhr

Doch.
Das Kindergeld wird auf "den ganzen Satz" angerechnet!

Beitrag von dingens 30.10.10 - 21:13 Uhr

Ich bin zum Glück bei KEINER Arge!!!

Ich weiß nur deshalb so viel drüber, weil ich Sozpäd bin!

Aber in Elternzeit, wohl bemerkt!#cool

Beitrag von gh1954 30.10.10 - 22:52 Uhr

Mann, dein Auge ist von keinerlei Sachkenntnis getrübt. Du schreibst ein Zeug zusammen.
Bei einem Paar liegt der Satz unter 365 Euro und das Kindergeld ist NICHT zusätzlich, das wird abgezogen.