Wann und wie habt Ihr aufgeklärt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hotflower 30.10.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren wann und wie Ihr Eure Kleinen aufgeklärt habt. Unsere Jungs sind jetzt drei und fünf Jahre alt und die ersten Fragen kamen von dem Größeren bereits.

Gruß,

hotflower

Beitrag von anarchie 30.10.10 - 20:23 Uhr

Hallo!

Wann immer meine Kinder gefragt haben, haben ich genau das beantwortet - natürlich nichts aufgedrängt, immer nur soviel, wie sie wollten.

Mein Großer(8) weiss, wie babys enstehen, warum man Sex hat und dass nur an bestimmten tagen Kinder entstehen können und warumm(Eisprung...).
Er weiss, dass das baby,das aus spermie und eizelle entsatnden ist, in der gebärmutter in der Fruchtblase wächst, über die nabelschnur versorgt wird und wenn es groß genug ist durch wehen herausgepresst wird...

Meine Tochter(6) weiss das im Grunde auch..bis auf das mit dem ES, das hat sie nicht interessiert.

mein (38 Monate)weiss nur, dass babys im bauch wachsen und dort in Fruchtwaser schwimmen und wenn sie groß genug sind, geboren werden durch die scheide...das hat sich so ergeben, als sein brüderchen(1) geboren wurde.

wenn man sich am kind orientiert und wahrheitsgemäss und einafch antwortet, fährt man ganz gut denke ich.

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von bine3002 30.10.10 - 20:51 Uhr

Dann beantworte die Fragen wahrheitsgemäß, damit machst Du nichts verkehrt. Bei meiner Tiochter kamen die ersten Fragen mit 2,5 Jahren.

Beitrag von mamavonyannick 30.10.10 - 21:17 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 4 und wenn er fragt, dann bekommt er auch eine Antwort. Wobei ich da noch nie ins Detail gehen musste, bisher reichte es ihm z.B., wenn ich sagte, dass der Papa das Kind in den Bauch der Mama "macht". Wie und warum - ich denke das kommt später.

vg, m.

Beitrag von augustiner 30.10.10 - 23:54 Uhr

Hallo,

also ich halte wirklich viel davon - was man nicht weiß macht macht nicht heiß - neugierig oder wie auch immer...

Ich saß vor kurzem in der Artzpraxis und da las eine Mutter ihrem Kind ganz laut von Vagina und Kind kommt da raus usw. vor... ist ja alles richtig - bloß das Kind hat es Null interessiert und hab ich so gedacht warum sollte ich auf eine Frage in diesem Alter die richtige Antwort geben?

Ich glaube man sollte schon abwägen können, was und wie man es erzählt, jeder hat dazu bestimmt eine andere Auffassung, aber ganz ehrlich hätte mir mit 5 Jahren jemand erzählt wie Baby entstehen oder geboren werden - hätte mich das nicht so im Detail interessiert, obwohl ich gefragt hätte! Ich habe aber auch bestimmt gefragt, warum ist die Ampel rot. Die Antwort war, weil man nicht fahren darf - und nicht weil es ein Verkehrleitsystem gibt.... usw.

Beitrag von zahnweh 31.10.10 - 00:16 Uhr

Hallo,

da ich in der Fülle der Bücher schon mal ein passendes für uns finden wollte, habe ich welche aus der Bücherei ausgeliehen.
Meine 3jährige wollte etwas vorgelesen bekommen und holte "Peter, Ida und Minimum" machte es sich gemütlich und ich setzte mich dazu.

Sie schaute die Bilder an und erklärte mir, was sie sah. Anhand der Bilder klärte sie sich überwiegend selbst auf. Den Text hab ich noch weggelassen. Wenn sie mehr Details wissen will, leihen wir es noch mal aus.

Dass sie mal in meinem Bauch drin war, hab ich nie ein Geheimnis draus gemacht. Hab auch ein Schwangerschaftsbild aufgehängt. Ihr Kommentar kürzlich "als ich in deinem Bauch drin war, warst du auch mal dick"

Beitrag von hummelinchen 31.10.10 - 15:46 Uhr

Genau dann - wenn sie fragen... Und zwar nur genau das beantworten, was sie fragen... (nicht zuviel auf einmal erklären wollen)

Aus der Bücherei evtl. das ein oder andere Buch zu diesem Thema holen und möglichst offen aber kindgerecht damit umgehen...

lg Tanja