Der Fluch der Putzfrauen -ist es wirklich so schwierig??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von enyerlina 30.10.10 - 20:28 Uhr

Hallo


hab mal eine Frage ann euch , ist es wirklich so schwer eine passende Putzfrau zu finden. ( An die die auch eine haben oder auch suchen)

Ich sehr penibel und genau, aber sauber ist eben sauber ich zahle ja auch genug dafür.

Grundsätzlich sind die Frauen immer mit mir anfangs eine Meinung. Dann geht es los.

Übertreibe ich??

-Ich habe extra Lappen für Toiletten
-Extra Lappen für Tiernäpfe (die nicht im Spülbecken saubergemacht werden dürfen)
-Extra Lappen für Dusche und Badewanne.
- Beim Saugen und wischen möchte ich das Prinzig von oben nach unten einhalten, da sonst der Dreck wieder verteilt wird. ( man muss ständig über den Gang laufen, also macht man diesen doch zum Schluss??jede hat gleich am Anfang damit angefangen, vollkommen unlogisch wenn ich tausendmal rüberlaufen muss)

Unter Staubwischen verstehe ich dort Staub zu wischen, wo sich Staub ansammelt.

- die erste Putzfrau war o.k., musste aber aufhören
- die nächste wollte mit dem Klolappen das ganze Haus putzen
- die nächste wollte selbst alles bestimmen und so putzen wie sie wollte.
- die nächste putzte super, hat sich aber benommen als gehörte Sie gleich zur Familie und mischte sich in unsere Beziehung ein
- die nächste kam mit der Zeit nicht zurecht , in der jede alles schaffte und wollte gleich mal 8 Std. zum Putzen kommen, war wohl sehr Geldgierig .


aaaarggh .. ich will doch nur jemand die nett ist so putzt wie ich das möchte und die zuverlässig ist.

ist das so schwer???

Beitrag von erdbeerschnittchen 30.10.10 - 21:10 Uhr

Wie wäre es mit selber putzen?

Dann läuft alles genau nach deinem Geschmack!;-)#aha

Ich könnte mir auch eine Putzfrau nehmen,mache ich aber nicht,

weil ich trotz aller Arbeit und Stress meinen Haushalt lieber

selbst schmeisse.

In unserer Familie gibt es auch mehrere Haushalte mit einer

oder gar mehreren Hausangstellten.

Die Leute werden immer gut behandelt,machen alles gerne

deswegen was man von ihnen möchte,und man pflegt ein

gutes und sehr nettes miteinander.

Kann es sein,daß du vielleicht eine anstrengende Hausherrin bist? ;-)

Liebe Grüße#blume

Beitrag von enyerlina 31.10.10 - 13:40 Uhr

Hallo!


ja ich würde ja echt lieber selber putzen, aber ich merke dass ich Kräfte mäßig und Nerven mäßig dann so fertig bin dass ich nicht mehr die Aufmerksamkeit und Zeit für meine Kleine habe, was mir am wichtigsten ist.

Ich wollte ja schon eine Babysitterin engagieren, aber dann ist es ja das gleiche. Bei Parkett auf 120 qm und einem Hund macht mich der Boden einfach fertig! ich möchte ja das die Kleine krabbeln kann ohne das der Dreck ständig an ihr kleben bleibt #schock. Hätten wir Teppichboden wäre das gar kein Thema, weil der BOden zu säubern schon 2 Stunden locker braucht... #heul

Beitrag von darkblue81 31.10.10 - 14:53 Uhr

Du bist echt merkwürdig.

Wenn du selbst putzt (wie viele andere Frauen das auch tun) bist du so am Ende das du keine Nerven mehr für dein Kind hast? #kratz

Du brauchst 2 Stunden für den Boden zu wischen? #schock Ist das dein Ernst? Und ja ich weiß wovon ich rede, unsere vorherige Wohnung hatte 130qm und auch Parkett, ich hab es dennoch mit vier Kinder geschafft immer sauber zu haben.

Heute ist unsere Wohnung nicht mehr so groß, dafür habe ich selbst zwei Putzstellen und versorge zum Teil auch den Haushalt meiner Eltern, alle sind sehr zufrieden mit mir und ich brauche bestimmt keine 2 Stunden um den Boden sauber zu haben #gruebel

Beitrag von enyerlina 31.10.10 - 22:24 Uhr

Hallo,


ich bin nicht merkwürdig.´Jeder der hier putzt braucht 2 Std. für unseren Boden, wenn nicht noch länger.

Einen Teil muss man nämlich mit der Hand wischen.
Du hast es mit 4 Kindern geschafft? Hast du auch gearbeitet und Haustiere gehabt?
Waren deine Kinder auch alle Babys?

lg enyerlina

Beitrag von fernande 31.10.10 - 23:16 Uhr

Also ich glaube wirklich, dass Du total übertreibst.

Ich lebe seit vielen Jahren in einer Wohnung bzw. jetzt einem Haus mit mehr als 140qm Wohnfläche, zum größten Teil Parkett.

Wer braucht denn bitte 2 Stunden um den Boden zu wischen bzw. zu saugen? Mit der Hand wischen, warum das denn?

Gruß
f

Beitrag von darkblue81 01.11.10 - 08:29 Uhr

Hallo,

du wirst lachen:

Mein Bad hier zu Hause wische ich auch von Hand, weil es so verwinkelt ist, da komme ich mit Schrubber oder Wischmop nicht weit (oder hätte runde Ecken #schock), aber ich brauch trotzdem keine zwei Stunden #kratz

LG

Beitrag von fernande 01.11.10 - 09:18 Uhr

Klar, ich hatte früher auch so ein Bad und bevor ich mich da mit Schrubber verhedderte und halb umbrachte habe ich da auch per Hand gewischt um halt Zeit zu SPAREN. Und nicht um das ganz auf 2 Stunden auszuweiten.

Gruß f

Beitrag von enyerlina 01.11.10 - 21:36 Uhr

Hallo

was soll ich denn jetzt tun dir Fotos schicken?? Ich kann dir nur sagen wie es ist ich , mein Mann und jede Putzhilfe brauchte immer 2 Std. warum das so ist weiß ich auch nicht und ist auch sicher nicht über ein Online Forum zu klären!!! Wenn du so schnell bist gratuliere ich dir herzlich zu deiner Wahnsinns- utopischen Schnelligkeit als Vorzeige- Bodenwischerin:-D

Beitrag von windsbraut69 01.11.10 - 06:29 Uhr

Warum muß man mit der Hand wischen?
Klar, überall gibt es mal ne kleine Ecke, wo man ohne Wischer lang geht mit dem Lappen aber 2h für 120 qm ist nicht normal.
Wir haben 2 Hunde und einige Katzen und mit vorher fegen oder saugen brauch ich vielleicht 35 min. wenn ich gründlich wische!

Beitrag von darkblue81 01.11.10 - 08:38 Uhr

Ich glaube nicht, das die TE einsieht, dass der Fehler evtl bei ihr liegen könnte ;-)

Und die Tiernäpfe im Handwaschbecken #zitter Dafür das sie (angeblich) so pingelig ist, das geht gar nicht

LG

Beitrag von windsbraut69 01.11.10 - 15:09 Uhr

;-)
Nee, alle anderen sind komisch!

Beitrag von darkblue81 02.11.10 - 07:50 Uhr

#rofl

Nicht nur komisch, sondern Ferkel dazu #nanana

Beitrag von darkblue81 01.11.10 - 08:27 Uhr

Hi,

was wird das denn jetzt?

Und ja, stell dir vor, meine Kinder waren auch alle Babys, was sonst #kratz
Mit meinen Großen (der Große war erst 1,5 Jahre als die Zwillinge geboren waren) war ich sogar ein Jahr allein erziehen, hatte einen kleinen Job und habe trotzdem immer sauber gehabt.

Haustiere? Zeit meines Lebens immer.

Soll ich dir was sagen: Es ist alles eine Frage der Organisation, sonst nichts.
Ich habe meinen Haushalt, mein Paps ist Pflegefall und um ihn kümmere ich mich auch und gehe halbtags arbeiten.

Hätte ich keine Organisation in meinem Ablauf, käme ich wohl nicht weit.

Güße

Beitrag von enyerlina 01.11.10 - 21:38 Uhr

Hallo


es ging auch nicht darum , ob ich es schaffe oder nicht. Natürlich ist es zu schaffen wenn ich stramm organisiere.

Aber darum gehts mir ja auch nicht.


Beitrag von enyerlina 31.10.10 - 22:24 Uhr

Hey


nein der Boden muss ja erst genau gesaugt werden.

Beitrag von amella 30.10.10 - 21:12 Uhr

Erstelle eine Liste mit deiner Putzkraft, somit weiss Sie immer was sie machen muss , ich bin nie da wenn Sie bei mir arbeitet ,
es ist nicht sehr angenehm wenn jemand ständig hinter jemanden steht und zusieht wie jemand putzt!

ich bin sehr zufrieden mit Ihr :)

Und das mit den Putzlappen müsste jede Putzfrau und Hausfrau wissen :S


Lg amella

Beitrag von enyerlina 31.10.10 - 13:51 Uhr

Hallo,


danke für den Tipp, so werd ichs machen.

Aber nicht da sein? Das kann ich erst wenn ich vollstes Vertrauen habe.

Die kann dir doch deine Bude ausräumen und aubhauen.

Braucht dir nur nen falschen Namen angzugeben.

Beitrag von fernande 31.10.10 - 23:17 Uhr

Das kann man doch leicht nachprüfen!

Beitrag von wasteline 01.11.10 - 19:03 Uhr

Abgesehen davon, dass ich Deine Ansprüche auch für stark übertrieben halte, möchte ich Dich hierauf aufmerksam machen

http://www.minijob-zentrale.de/DE/Service/DownloadCenter/2__Formulare__und__Antr_C3_A4ge/PDF-01__Personalfragebogen,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/PDF-01_Personalfragebogen.pdf

Damit hast Du sämtliche Angaben Deiner Perle und zur Not kannst Du Dir ja den Perso vorlegen lassen.

Beitrag von fernande 30.10.10 - 21:18 Uhr

Ja, ich finde Du übertreibst.

Manche Dinge sind sicher selbstverständlich ( Toilettenlappen zum Beispiel!).

Aber in welcher Reihenfolge geputzt wird oder die Sache mit dem Lappen für Tiernäpfe, der nicht im Spülbecken gesäubert werden dürfen (wo denn sonst?)....

Na ich weiss nicht.

Hier bei uns ist es schon super schwierig überhaupt jemanden zu finden, der zuverlässig ist und ordentlich wirkt.

Mich interessiert ehrlich gesagt nur das Endergebniss und dass die Dame nicht zuviel Zeit braucht.

Aber es würde mir im Traum nicht einfallen ihr zu erklären in welcher Reihenfolge sie etwas zu machen hat und würde sie auch gar nicht so lange an uns heran lassen, dass sie irgendetwas zu meiner Beziehung sagen könnte.

Wenn ich jemanden wollte, der soviel Familienanschluss hat, dann hätte ich eine Haushälterin und die könnte ich mir gar nicht leisten.

Gruß
f

PS: Was zahlst Du denn Deiner Haushaltshilfe?

Beitrag von enyerlina 31.10.10 - 13:43 Uhr

Hallo


danke für deine Antwort.

Naja ein Tiernapf hat auch Keime und Haare evtl. auch Würmerkeime.möchtest du dass das in deinem Spülbecken rumfliegt?! Sowas mache ich im Waschbecken.





Beitrag von fernande 31.10.10 - 23:12 Uhr

Also definitiv lieber im Spülbecken als im Waschbecken, an dem meine Kinder sich die Zähne putzen!

Beitrag von windsbraut69 01.11.10 - 06:32 Uhr

Keime und evtl. Haare hat auch ein "Kindernapf" und entwurmt werden Deine Tiere sicher regelmäßig, oder?
Was sind "Würmerkeime"???
Davon abgesehen, gibt es heißes Wasser....

Beitrag von tweety12_de 30.10.10 - 21:30 Uhr

hallo
als wir noch eine putzfrau hatten, war nur folgendes vorraussetzung:

putzen von oben nach unten (beginn im dachgeschoß, ende im keller)

lappen nur für die toilette.

basda !!!


alles andere war mir schnuppe !!!

sie hat immer supergut geputzt. 1 mal 4 h in der woche für 170 m ² . 10 euro stundenlohn.

alle 3 monate 2 -3 h mehr zum fenter putzen.

mittlerweile ist sie selbst mama, nachdem es danach nix vergleichbares mehr gab, putze ich seid einem jahr selbst.

bei dir würde ich auch nicht putzen wollen, du bist schon extrem pingelig....


was bezahlst du ??

gruß alex