hündin macht ins körbchen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von loerchen88 30.10.10 - 22:28 Uhr

hallo zusammen,
seit der welpe im haus ist, kommt es öfter vor, dass unsere hündin in ihr körbchen macht.......heute gab es ein neues körbchen was natürlich auch sofort "eingeweiht" wurde#aerger.........kann es sein, dass sie eifersüchtig ist.....oder eine art revier makierung????.....eifersüchtig dürfte sie eigentlich nicht sein....wir binden sie in allem mit ein.......von daher weiß ich auch nicht genau, wie wir darauf nun reagieren sollen???

lg

laura

Beitrag von minimoeller 31.10.10 - 05:20 Uhr

Hallo,

Deine Hündin protestiert! Sie ist gestresst.

Das Leben mit dem Welpen ist auch für sie eine riesen Umstellung. Ständig wuselt einem so eine kleine Rotznase vor der Nase rum und Frauchen hat sie auch nicht mehr für sich alleine.

Sie sollte ganz strikte Ruhephasen haben, in der der Welpe sich absolut in Ruhe lassen muss. Ihr Körbchen ist NUR für sie bestimmt. Der Welpe hat keinen Zugang.

Sie ist waahrschenlich ein sehr rücksictsvoller Hund, der den Kleinen nicht groß maßregelt. Dadurch wird der Stress für sie immer größer und sie weiß nicht, wie sie sonst protestieren könnte (gewaltfrei).

LG

Beitrag von minimal2006 31.10.10 - 07:17 Uhr

Hallo Laura

Eine meiner Hündinnen hat das auch gemacht.
Aber ich könnte hier niemals von "Stress" sprechen :-P

Es war schlicht und ergreifend ein Protestpipi!
"Das ist mein und ich markiere das jetzt auch!"

Sie hat das sogar, als wir Mini bekommen haben, auf meinem frisch bezogenen Bett gemacht.
Die Hunde waren mit mir im Schlafzimmer, weil ich gerade die Betten frisch bezogen habe und Happy sprang aufs bett und pullerte auf mein Federbett!
(Ich würde behaupten, das ich ein freches Funkeln in ihren Augen gesehen habe;-) )

Sie wollte Mini wohl klar machen, das "mein Bett" auch "ihr" gehört.

Happy ist eine sehr dominante Hündin, die es auch sehr schlecht erträgt, wenn andere Hunde zu mir kommen.
Sie mag Frauchen lieber für sich allein ;-).

Meistens legt sich das nach einer Zeit.
Wie lange ist der Welpe schon da?
Bei uns hat es so zwei, drei Wochen gedauert...

Du kannst auf Kleinigkeiten achten... wie z.B. das deine große Hündin zuerst Futter bekommt, zuerst das Halsband anbekommt, zuerst ins Auto darf ect.

Ich wünsche euch viel Erfolg

LG Tanja und die Russells