FREIZEITBESCHÄFTIGUNG

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lonimaus-2008 30.10.10 - 23:39 Uhr

hallo ihr lieben,

meien kleinen mäuse sind jetzt 27 monate und 8 wochen. ich möchte gerne ein mal pro woche einer regelmäßigen beschäftigung nach gehen. um mal aus dem haushaltstrott und kindererziehung zu entkommen und mal abzuschalten.

was macht ihr denn so um mal abzuschalten???

könnt ihr mir denn tips geben was ich machen könnte??? ich habe irgendwie keine richtige ahnung was man alles machen kann. ich komme aus halle an der saale.

ich würde mich über gaaaaanz viele tips freuen:-D


glg lonimaus-2008#freu

Beitrag von pebbles-maus 30.10.10 - 23:50 Uhr

juhu... das baby mit acht wochen ist aber bei dir in der datei noch nicht aufgenommen :-) ansonsten eine sehr gute namenswahl bei der kleinen leonie.. hihihi

also meine kleine leonie ist 15 wochen alt und wir gehen zur babymassage, babyschwimmen, spazierengehen... dann gibt es kochkurse für und mit kindern (teilweise von der kk bezahlt), rückenschule für mama und kind (ebenfalls teilweise von der kk erstattet). dann schau mal, ob es bei euch ein elternzentrum gibt. bei uns gibt es einmal die woche kinderturnen oder lesen für wichtel (singen und lesen für und mit kindern- super süss) und öhm, was gibt es noch.. kopfkratz..#kratz
ja ich denke, dass war schon einmal ne menge. fester spielplatztag, indoorspielplatz als alternative..
aber ansonsten sind eben die elternzentren sehr gut. man lernt neue leute kennen und es ist ein super kinderangebot

lg
pebbles-maus mit baby leonie #verliebt

Beitrag von gobiam 30.10.10 - 23:53 Uhr

Hallo
meine Ausgleichspunkte sind

Musik (ok, jetzt nicht mehr - komme nicht mehr dazu mein neues Instrument zu lernen "Gitarre" - hab vor zwei Jahren angefangen, bis Nr 3 kam, seit dem ruht das Instrument - wollte gerne Gitarre lernen, damit ich mit den Kindern Lieder singen kann)

Nähen (ich nähe was, meist für die Kinder - wenn ich dafür ein Lob bekomme ist das Balsam für meine Seele, gibt auch Anfängerkurse)

Ne gute Idee, auch kostengünstiger als meine Vorschläge, wäre Sport (Bauchtanzen würde mich ja reizen oder Badminton).

Probier doch einfach mal was Neues aus - frag vielleicht jemanden, den du magst und mit dem du gerne Zeit verbringen würdest, was er/ sie macht und häng dich probeweise hinten dran!
Viel Spaß

Beitrag von gobiam 30.10.10 - 23:55 Uhr

Hihi - jetzt hast du einmal Beschäftigungsvorschläge MIT und einmal OHNE Kinder... was war denn nun eigentlich gesucht????
#rofl

Beitrag von sharizah 31.10.10 - 08:46 Uhr

Ich nehme seit einer Weile Gesangsunterricht und setze das auch jetzt wieder fort. Dadurch singe ich natürlich auch zuhause öfter. Ich merke, wie es mir gut tut, zu singen, aber mich auch zu belesen und mit Techniken vertraut zu machen. Das Thema fasziniert mich. Schon vor der Geburt meines Sohnes und als ich wegen ihm pausiert habe, hat mir ernsthaft etwas gefehlt.
Mein Freund passt in der Zeit auf den Kleinen auf. Der freut sich auch, dass es mir so viel Freude bereitet. ;)
Für mich ist das besser als jede Therapie und kein Hobby kann mir so viel geben wie das.

Was ich damit sagen möchte, ist: Ich kann nur jedem so ein Hobby als Ausgleich zum Alltagsstress empfehlen. Natürlich muss es nicht singen sein... kann alles mögliche sein.

Wenn mein Freund und ich Zeit dazu finden (Baby schläft zB), wird auch mal ein Spiel am Computer gespielt oder ein Film geschaut. Nachts noch vor dem Fernseher zusammenkuscheln, diese Momente will ich mir auch nicht nehmen lassen... ist jetzt aber kein "erfüllendes" Hobby. Aber schon wichtig, für mich.

Für viele Frauen gibt es NUR noch Baby und sonst nichts mehr. Mich würde das auf Dauer nicht zufriedenstellen. Natürlich besteht auch mein Tag zu 97% aus Baby... gerade deshalb sind mir meine wertvollsten Hobbys so wichtig. ;D

Beitrag von schwaebin75 31.10.10 - 10:29 Uhr

Hallo,

also mein Mann und ich gehen alle zwei Wochen zusammen zum Fußball schauen ins Stadion.
Meine Maus ist dann bei Ihrer Oma gut aufgehoben.
Wir wohnen zusammen in einem Haus mit den Schwiegereltern und die Kleine ist also gewohnt das Oma und Opa um Sie rum sind.

Ich war früher aktiver Fußballfan und habe auch einen Fanclub geleitet.
Da bin ich zu allen Spielen gefahren in ganz Deutschland.
Das habe ich alles aufgegeben und gehe aber regelmäßig zu den Heimspielen unserers Lieblingsclubs.

Mein Mann und ich verbringen so mal Zeit zusammen und gehen unserem Hobby nach.
Ich kann bissle abschalten und bin nur max. 4 Stunden von meiner Kleinen weg ohne schlechtes Gewissen zu haben.
Sie ist ja auch gut aufgehoben!

Ein ungewöhnliches Hobby aber es macht seeeeeehr viel Spaß und die Kleine ist natülich schon Mitglied in "unserem" Verein!