Eine Frage wegen We und Kleidungusw.

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von redrose123 31.10.10 - 06:32 Uhr

Guten Morgen,

ich wollte euch mal Fragen wenn der Vater die Kinder oder das Kind hat gebt Ihr Wechselkleidung Hausschuhe und im Winter eben Schneeanzug mit? Oder setzt Ihr vorraus das der Vater alles kauft für sich?

lg und #danke

Beitrag von bussi999 31.10.10 - 07:15 Uhr

hallo,

ich würde die sachen mitgeben. vielleicht kann man sich die anschaffungskosten vorher teilen (schneeanzug z. b.)

wenn ich zu meinem vater gegangen bin, dann habe ich alle klamotten mitgebracht. er hatte keine da. ich war aber auch nicht sehr regelmäßig bei ihm, sonder nur in den ferien und wenn er urlaub hatte, da wir 300 km entfernt gewohnt haben.

lg kirsten

Beitrag von redrose123 31.10.10 - 07:54 Uhr

Wir haben alle 14 Tage umgang, aber seit 2 monaten waren sie nun nicht mehr da, und die Hausschuhe die ich gekauft haben passen nun auch wieder nicht....Das frustet eben....

Beitrag von picco_brujita 31.10.10 - 07:19 Uhr

mitgeben - ich finde die mütter unmöglich, welche ihren kindern keine klamotten mit geben. so ein quatsch wenn der vater für 2 tage alle 2 wochen klamotten kaufen soll (was er abgesehen davon auch nicht muss!) aus denen die kinder so schnell raus wachsen.
in meinen augen ist das schikane der mütter und die armen kids müssen es ausbaden!

lg
brujita

Beitrag von redrose123 31.10.10 - 07:53 Uhr

Wir haben es bisher alles gekauft, da sie nur das mitbekommen haben was sie am Leib getragen haben, und manchmal ist das Wetter eben nicht gleich....Da sie aber gerade unregelmässig kommen denk ich drüber nach das sie eben keine Hausschuhe mehr bei uns haben oder anderes .....

Beitrag von bobb 31.10.10 - 12:46 Uhr

Seh ich genauso.Aber was ist,wenn der "Vater" keine Klamotten mitnehmen will aus Faulheit?Stattdessen alles neu kauft und das Kind SOFORT umzieht,sobald es dort angekommen ist???das ist Schikane dem Kind gegenüber...

Beitrag von redrose123 31.10.10 - 12:55 Uhr

Warum denn? Will das Kind die Kleider nicht anziehen? Wenn er es freiwillig tut die Kleider kaufen ist es doch sein Ding, ich seh es eben nicht ein Kleider zu kaufen die nur 2 mal getragen werden.....Ich wäre gott froh wenn die Mutter mal was einpacken würde.....

Beitrag von bobb 01.11.10 - 13:53 Uhr

Das Kind wollte sich nicht umziehen,mußte es mitmachen.Dann hätte er das Geld sparen können,wenn er schon keinen Unterhalt zahlt,weil angeblich nicht genug Geld da ist...
Schikane,weil das Kind das nicht gut fand!

Beitrag von ang3lina 02.11.10 - 12:53 Uhr

darf ich mal ganz vorsichtig fragen, ob du da denn dabei warst, als das kind gegen seinen willen umgezogen wurde? oder hat dir dein kind das erzählt?!

könnte ja auch sein, dass dein kind die situation im nachhinein etwas überspitzt dargestellt hat...


aber ich kann deinen unmut sehr gut verstehen. auf der einen seite keinen unterhalt zahlen, hintenrum aber unnötiges zeug für das kind anschaffen... da würde er in den unterhalt denkbar besser investieren.... #klatsch

#winke

Beitrag von bobb 02.11.10 - 13:51 Uhr

Ich war einmal dabei,weil ich sie hingebracht hab.Ansonsten hat sie es mir erzählt.Ich habe lange gehadert,was wahr ist,was Phantasie.Aber es hängt noch viel mehr dran,was alles passiert ist...
Aber wir haben es auch erlebt,daß er sie schon bei uns umziehen wollte und sie nicht wollte(er meinte,er könne die einen Sachen dann ja gleich hier lassen...).Es waren einfach mehrere,teils auch sehr eindeutige Situationen,die es klargestellt haben.
Ich kann aber gut verstehen,daß Du nachfragst!
Es ist immer schwierig.

Beitrag von ang3lina 02.11.10 - 15:22 Uhr

eigenartig... #kratz was der damit erreichen will?!

ja, es ist sehr schwierig, man kann solche situationen nicht anhand einiger geschriebener zeilen beurteilen...

ich wünsche euch jedenfalls alles gute und dass sich eure situation irgendwann im sinne des kindes entspannt...
#winke

Beitrag von redrose123 02.11.10 - 13:29 Uhr

Wir zwingen die Kinder nicht dazu ;-) Sie wollen es von sich aus weil sie mehr damit machen dürfen was Kinder eben so machen kreide malen matschen sandeln usw.

Warst du dabei ?

Beitrag von bobb 02.11.10 - 13:52 Uhr

siehe bitte Antwort an ang3lina.
Danke!

Beitrag von picco_brujita 31.10.10 - 18:36 Uhr

das würde mich jetzt nicht stören - wenn das kind gut angezogen wird von ihm, dann ist das doch ok.
ich denke nicht, dass das kind das als schikane sieht ;-)
wenn er faul ist und genug geld hat um die kosten für doppelte klamotten zu tragen ist das doch sein bier ;-)

Beitrag von bobb 01.11.10 - 13:54 Uhr

Das Kind wollte es aber nicht,wurde regelrecht gezwungen.Dann ist es meiner Meinung nach Schikane!
Genug Geld leider nicht,wenn er nicht mal Unterhalt zahlt/zahlen will.

Beitrag von picco_brujita 01.11.10 - 13:56 Uhr

anzeige wegen unterhaltspflichtverletzung - mal sehen ob er dann zahlen will.
wie alt ist das kind? wenn es alt genug ist soll es ganz klar sagen, das es das nicht will.

Beitrag von bobb 02.11.10 - 09:57 Uhr

Es gibt erstmal UVG...lange Geschichte...

Das Kind hat gesagt,daß es das nciht will,aber das war dem Erzeuger egal.

Beitrag von picco_brujita 02.11.10 - 14:01 Uhr

anzeige wegen unterhaltspflichtverletzung kannst du auch mit uvg machen.

Beitrag von bobb 02.11.10 - 14:39 Uhr

Danke,ich weiß.Aber das wird wohl nä.Jahr kommen.Dieses Jahr kann ich nicht mehr,ist zuviel passiert und unsere Nerven packen das nicht mehr.Wär ne laaaaange Geschichte.

Beitrag von ayshe 01.11.10 - 07:43 Uhr

Was es nicht alles gibt #kratz

Schikane dem Kind gegenbüber, ich weiß nicht, aber was muß das Kind wohl denken, daß es es sich umziehen muß?

Beitrag von redrose123 01.11.10 - 08:16 Uhr

Unsere sind dankbar und kommen und sagen dürfen wir von euch Kleider anziehen ;-)

Beitrag von ayshe 01.11.10 - 08:43 Uhr

Ja, inzwischen habe ich verstanden, warum ;-)
Sie fühlen sich damit sicher einfach freier und lockerer, weil es eben egal ist, ob da etwas drauf kommt.
Das war mir vorhin noch nicht so klar.

Beitrag von bobb 01.11.10 - 13:59 Uhr

Schikane in meinen Augen,weil das Kind es nicht wollte,aber mußte.

Beitrag von ayshe 01.11.10 - 07:41 Uhr

Sehe ich auch so.
Aber ich kenne eine AE, die dem Vater nicht den Kindersitz geben will und ihn gezwungen hat, sich auch einen zu kaufen, obwohl sie den Sitz ja nicht braucht, wenn das Kind gar nicht da ist #augen
Reine Schikane.

Beitrag von redrose123 01.11.10 - 08:17 Uhr

Bin ich deiner Meinung das klappt bei uns auch, wir haben ja die hälfte jeweils auch bezahlt da geht es ja auch um die Sicherheit und es soll kein 0815 sitz sein....