Muttermilch wird wieder ausgespuckt???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von minisun 31.10.10 - 06:34 Uhr

Guten Morgen!

Ich wünsche allen noch ein sehr schönes Restwochenende!

Ich habe ein Problem mit meinem Sohn. Er ist jetzt 4 Wochen alt und seit Donnerstag spuckt er nach dem Trinken die Milch wieder aus. Ich stille ihn voll und er ist mein erstes Kind, ich bin daher etwas verunsichert was er hat.
Ich spuckt nicht jedesmal alles wieder aus, aber so ein oder zwei Mahlzeiten müssen dran glauben. Manchmal auch erst Stunden nach dem Stillen.
Ansonsten scheint es ihm aber gut zu gehen, er schläft viel und sieht nicht krank aus.
Muss ich mir ernsthaft Sorgen machen oder entwickelt er sich zu einem Speikind? Und wie kann ich ihm helfen?

Liebe Grüße
minisun

Beitrag von hebigabi 31.10.10 - 07:40 Uhr

Lager ihn hoch im Bett- oder wo immer er auch liegt.
Hohen leeren Aktenorder unter die Matratze und ihn mit dem Kopf bis oben an die Kante- dann läuft die Milch nicht so schnell wieder retour.

Allerdings hatte ich auch Spuckkinder (meine Tochter bis sie 9 Monate alt war selbst unter fester Kost) und solange dein Kind gut zunimmt und es sich offensichtlich nicht den ganzen Tag damit rumquält kann man es tolerieren (außer die Waschmaschine- die läuft dann ständig :-p)

Kommt deine Hebamme noch vorbei - vielleicht 1 x die Woche wiegen, dann weißt du wo du stehst?!

LG

Gbai

Beitrag von lilly7686 31.10.10 - 09:06 Uhr

Hallo!

Mach dir keine Sorgen. Und bitte nicht zu oft wiegen, ja? Das macht einen nur verrückt.

Hat dein Baby mind. 6 nasse Windeln pro Tag? (das heißt, du nimmst mal eine frische Windel und gibst 6EL Wasser drauf, DAS ist eine nasse Windel)
Hat dein Baby eine rosige und feste Haut?
Ist es gut drauf?

Dann macht das Spucken gar nichts.

Wiegen: lass mal wiegen und dann in 3 oder 4 Wochen nochmal. Öfteres Wiegen würde dich nur verunsichern und nervös machen (glaube mir, ich hab anfangs auch jede Woche wiegen lassen, das ist nicht gut!).
Wöchentlich wiegen ist nur dann notwendig, wenn es deinem Kind schlecht geht. Wenn du das Gefühl hast, dein Baby ist schlapp und ausgelaugt und hat wenig nasse Windeln. DANN kannst du wöchentlich wiegen.

Aber in deinem Fall ist das nicht nötig. Manche Babies spucken nach jeder Mahlzeit und nehmen dennoch gut zu.

Es ist so, dass die Kleinen anfangs nicht wissen, wann sie satt sind. Sie trinken und trinken und hören irgendwann auf. Und dann wars halt doch zu viel und das, was zu viel war, kommt oben wieder raus. Is eine Art Überlaufventil ;-)

Alles Liebe!

Beitrag von minisun 31.10.10 - 10:02 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für deine Antwort!
Und kann ich ihn nachdem er gespuckt hat bedenkenlos wieder anlegen?
Und dann habe ich noch eine Frage zum Stuhlgang. Die nassen Windeln hat er täglich und er sieht auch gar nicht krank aus. Ihm geht es so gut.
Nun hat mir jemand gesagt das sein Stuhlgang zu dünn wäre, das könnte mit dem Flüssigkeitshaushalt Probleme geben.
Wie dick oder dünn ist es denn normal? Ist ne blöde Frage ich weiß! Aber er hat fast in jeder Windel auch Stuhlgang! Eigentlich macht er so ziemlich nach jedem Stillen in die Hose.

Vielen Dank fürdie Hilfe!
Minisun

Beitrag von anf1982 31.10.10 - 10:20 Uhr

Hallo!!!

Die Häufigkeit ist bei so kleinen Babies noch völlig normal und auch das der Stuhlgang so flüssig ist, ist bei Stillkindern völlig in Ordnung.

Mein Kleiner, fast 12 Wochen alt, hat nicht mehr jeden Tag Stuhlgang, aber wenn er hat, dann ist er noch immer ganz flüssig.

LG Anja

Beitrag von lilly7686 31.10.10 - 10:50 Uhr

Ja, du kannst dein Baby ohne Bedenken sofort wieder anlegen. Das ist gar kein Problem. Wenn dein Baby Hunger hat, dann leg es an.

Der Stuhl ist normal. Er ist bei Stillbabies immer seeehr flüssig am Anfang ;-) Deshalb hab ich immer nur die New Baby Windeln von Pampers verwendet, weil die normalen Baby Dry den halbflüssigen Stuhl nicht aufgehalten haben (in Ö gibts die New Baby auch in der 3er Größe, gibts wohl in D leider nicht; alternativ gehen da auch die von DM, die haben ein ähnliches Loch-Vließ in der Windel, die verträgt meine Kleine leider nicht).
In den ersten 6 Wochen ist der Stuhl immer mehrmals (bis zu 10 Mal) täglich. Danach kann (muss nicht) es sein, dass dein Baby bis zu 10 Tage gar keinen Stuhl hat (dann aber so richtig).

Also es ist alles okay bei euch ;-)

Liebe Grüße!

Beitrag von lucaundhartmut 31.10.10 - 12:00 Uhr

Hi minisun,

Du kannst Dein Kind vom KiA auf Reflux untersuchen und Dich entsprechend beraten lassen.

Zudem: Es kann vorkommen, dass ein Kind, das satt ist, und dem "dennoch" Brust oder Fläschchen angeboten werden, "aus Gewohnheit" zu trinken anfängt und das, was der Magen nicht mehr fassen kann, ausspuckt.

Nicht jedes Weinen, am Schnuller-/Daumensaugen, Quieken und dgl. bedeutet, das ein Baby Hunger oder Durst hat.

Zudem: So lange ein Gesundes, zeitgerecht Geborenes und gut Gedeihendes ca. 6 nasse Windeln am Tag hat, rosig und fit wirkt und nicht gravierend abnimmt, ist dies meist ein gutes Zeichen dafür, dass es dem Kind gut geht.

Und achte genauer auf Deine Ernährung.


Alles Liebe
Steffi

Beitrag von steffi0413 31.10.10 - 12:34 Uhr

Hallo

Bis dein Sohn gut zunimmt, genug nasse Windel hat, wach, lebhaft und zufrieden ist, ist Spucken eher ein Waschproblem. ;-)

Man kann aber versuchen die Gründe dafür zu finden.
Wie oft trinkt er in 24 Stunden?
Kann es nicht sein, dass er irgendwie Luft beim Trinken schluckt? Verschluckt er oft beim Trinken? Kann nicht sein dass Du einen zu starken Milchspendereflex hast?
Spuckt er frische Milch oder eher halbwegs verdaute?
Ist sein Stuhl gelb und cremig oder grün und wasserdünn?
Wann spuckt er häufiger? Morgens oder abends? Du schreibst, dass er nur nach 1-2 Mahlzeiten spuckt. Sind diese Mahlzeiten irgendwie anders als die anderen. Weint er in diesem zeitpunkt mehr?
Hast Du etwas an deiner Ernährung geändert? Wieviel Milch und Milchprodukte trinkst/isst Du?

Mehr fällt mir jetzt nicht ein. #kratz

LG
Steffi