Warum liebe ich ihn nicht?!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ach menno!! 31.10.10 - 06:40 Uhr

Hallo,,

ich brauch dringend euren Rat!! Ich weiß nicht mehr was ich empfinde oder vorallem was ich tun soll.

Ich versuch meine Geschichte so kurz wie möglich zu halten und hoffe auf nette, ehrliche Meinungen.

Ich bin 30 Jahre alt, Mutter eines 3jährigen Sohnes. Im Juni diesen Jahres habe ich mich nach 9 Jahren von seinem Vater getrennt und es geht mir sehr gut damit.
Seit 11 Jahren habe ich einen besten Freund. 100% rein platonisch! Mein bester Freund, nennen wir ihn mal Horst, ist schon vor Jahren gerade als wir uns kennenlernten in mich verliebt gewesen. Ich gab ihm aber einen Korb und wir hatten beide Beziehungen in den letzten Jahren. Nachdem ich mich nun getrennt habe, lies Horst durchblicken das er wohl schon immer auf mich gewartet hat und mich und auch meinen Sohn immer noch liebt. Ich sagte, frisch getrennt nach 9 Jahren, das ich erstmal Zeit brauche um die alte Beziehung zu verarbeiten. Er akzeptierte das natürlich sofort. Dann, nach und nach..begann ich Horst auch mal als "Mann" zu sehen, nicht nur als Freund und begriff das mir fürs Leben wohl nichts besseres passieren kann. Er ist wirklich mein Traummann. Er liebt meinen Sohn als wär es sein eigener, wir haben die absolut gleichen ansichten, vertrauen uns blind und jeder kann beim anderen sein so wie er ist! Nachts musste ich dann nur noch an ihn denken, bei treffen fühlte ich mich von ihm angezogen und ich lief ständig mit einem verliebten Grinsen im Gesicht rum. Ich fühlte mich so "angekommen"! Das hab ich ihm gesagt und er hat mich geküsst und wir haben dezent rumgeknutscht! Aber: Als ich die Augen aufgemacht habe beim Küssen und ihn sah, schoß mir sofort durch den Kopf: was mach ich da! Das ist Horst! Mein bester Freund...und: mein Hauptproblem: Kein Kribbeln..nichts....Jetzt fehlt er mich nicht mehr, ich denke kaum an ihn, hab auch keine Sehnsucht mehr..und er? Schwebt nach 11 Jahren endlich im 7. Himmel!!
Man ich könnt mich ohrfeigen!! Warum ist das so? Ist das nur mein Kopf der spinnt oder doch mein Herz?! Vorallem was tu ich jetzt? Er will heute mit mir etwas unternehmen.....
Die Freundschaft wird, wenn ich ihm jetzt doch wieder "verlasse" sicherlich nen Knacks bekommen aber besser als ne Beziehung die man nicht will! Aber ich weiß, das ich keinen besseren finde, rein theoretisch, passt es perfekt...
Wißt ihr was ich meine...soo was von doof....bitte helft mir oder sagt mir das ich träume und alles wieder so ist wie es vorher war....

Beitrag von redrose123 31.10.10 - 07:00 Uhr

Du liebst ihn nicht, weil du vieleicht noch nicht soweit warst oder dir nur gewünscht hast das da was wäre.

Schnellstens klären für Horst ist es unfair er liebt dich und du hast es im signalisiert

Beitrag von spatzl75 31.10.10 - 08:42 Uhr

Hi,

kurz meine Geschichte.
Wir waren 'Platoniker' ;-) 6 Jahre-er hat 6 Jahre auf mich gewartet! Jeder hatte Beziehungen. Zwischenzeitlich haben wir uns auch mal geküsst und ich empfand nichts. Ich wußte trotzdem, dies könnte DER Mann für mein Leben sein-ich würde ankommen. Er würde mich aufrichtig lieben. Ich konnte mir nicht erklären warum ich mich nicht in ihn verliebe.

Das ist nun 9 Jahre her, wir sind 7 Jahre glücklich verheiratet, wir haben 2 wundertolle Kinder.
Es ist so wie oben beschrieben-ich bin angekommen!

Du kannst Liebe nicht erzwingen!
Mein Mann kam in unsere Stammdisco, ich sah ihn und hatte plötzlich Schmetterlinge im Bauch. Ich verstand die Welt nicht mehr. ER war doch mein Platoniker.!? ;-)

Ich kann Dir nicht wirklich helfen, nur zeigen, daß sich das Blatt unerwartet wenden kann.

Ich wünsche Dir wirklich alles Gute und ganz viel Glück!

Beitrag von cece02 31.10.10 - 16:04 Uhr

Schwer das einzuschätzen. Hast du überhaupt Gefühle für ihn? Kannst du dir ansatzweise eine Beziehung vorstellen oder gar nicht?
Wenn du absehen kannst, dass das von deiner Seite aus echt nichts wird, dann denke ich auch, dass du das schnell klären solltest.
Wenn du ihm aber ernsthaft eine Chance geben möchtest, weil du ja schreibst, dass er dein Traummann (!?) ist, dann gib euch etwas Zeit. Ihr hattet über Jahre ein platonische Beziehung!!