nachbarn betreiben rufmord...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von u_stefanie 31.10.10 - 08:08 Uhr

hallo zusammen,
ich bin ziemlich geschockt über meine nachbarn. wenn sie uns sehen wird immer ganz freundlich gegrüßt etc. wir wohnen hier quasi auf dem dorf. das haus, in dem wir wohnen, ist eine eigentümergemeinschaft und die wohnung gehört meinen eltern. fast alle, die hier wohnen, sind eigentümer. so, nun war vorgestern eigentümerversammlung und mein vater war dort. die nachbarn erzählten (3 parteien von 8), mein mann sei alkoholiker und würde immer schnapsflaschen im hausflur stehen lassen, ich würde nie putzen, das kind (knapp 4) würde ständig schreien, wir würden zu oft baden, durch die wohnung trampeln, türen knallen, usw...
so, nun stimmt das alles nicht bzw. ist es einmal vorgekommen, dass ich nicht geputzt habe, weil ich in der woche eine fehlgeburt hatte und im krankenhaus war und das natürlich total vergessen habe. meine eltern sind stinksauer und wissen nicht, wem und was sie glauben sollen...
hat jemand von euch eine idee, was wir dagegen tun können? ausziehen möchten wir eigentlich nicht...
lg

Beitrag von arienne41 31.10.10 - 08:47 Uhr

Anzeige wegen Rufmord

Beitrag von u_stefanie 31.10.10 - 09:08 Uhr

danke für deine antwort!
hatten sowas auch schon überlegt, aber ist das nicht nur pillepalle für die polizei, weil das sowieso eingestellt werden würde!? kennst du dich mit sowas aus?
lg

Beitrag von susanne85 31.10.10 - 09:22 Uhr

Nein,

zeig sie an.

solche leute brauchen das

danach würde ich mal kräftig meine eltern schütteln! sie glauben ihrer eigenen tochter nicht???

lg

Beitrag von miss-bennett 31.10.10 - 09:41 Uhr

"...meine eltern sind stinksauer und wissen nicht, wem und was sie glauben sollen..."

#schock

Sorry, schnapp Dir erstmal Deine Eltern! Auf wen sind sie stinksauer? Auf Dich? Auf die Nachbarn? Haben sie Angst um ihren guten Ruf?

Sie gehen doch zu der Versammlung und sie sind diejenigen, die den Nachbarn in diesem Fall die Strin zu bieten haben, statt zu sagen: Ach, Frau XY, ich weiss nicht, es kann schon sein, dass meine Tochter unordentlich ist und dass mein Schwiegersohn säuft!!!

Wir wohnten auch mal zu Miete in einem Haus mit 10 verschiedenen Eigentümern und dass man bei solchen Versammlungen irgendwelche Vermutungen felsenfest behauptet, ist nicht zu vermeiden, vor allem dann nicht, wenn manche sich nicht leiden können.

Liegen denn Flaschen bei Euch im Treppenhaus? Wie kommt man an so was?

Du sollst Dich nicht aufregen, denn DU weisst am besten, wie Du lebst. Begrüße sie weiter freundlich und bast, das Gerede wird aufhören.

Ich wünsche Dir alles Gute #klee

Beitrag von sternschnuppe215 31.10.10 - 10:08 Uhr

... die 3 Parteien unabhängig voneinander zur Rede stellen... klingeln und fragen was sie stört ....


#winke

Beitrag von similia.similibus 31.10.10 - 11:36 Uhr

Das wollte ich auch vorschlagen!

Beitrag von meckikopf 31.10.10 - 13:25 Uhr

Hallo,

ich rate dir auch das, was meine Vorschreiber/innen dir bereits vorgeschlagen haben - zeige diese Leute an - und zwar allerschleunigst! Zögere nicht noch lange, sondern schreite gleich zur Tat, denn die haben das nämlich VERDIENT!

Und die Eltern würde ich mir vorknöpfen und ihnen ordentlich die Meinung geigen; von wegen, was das soll, dass sie ihrer EIGENEN TOCHTER noch nicht mal mehr glauben?! Ob sie um ihren "guten Ruf" fürchten und deswegen zu feige sind, hinter ihrer Tochter zu stehen? Also ich glaub' das ja jetzt nicht!

Klar würde ich an eurer Stelle da auch nicht ausziehen wollen, aber wenn es gar nicht anders geht, alle Stricke reißen und eure Nachbarn sowie auch eure Eltern partout nichts einsehen würden; ja, dann würde ich wirklich über einen Umzug nachdenken, wo ihr dann auch wirklich eure Ruhe habt. Ich jedenfalls würde mir solch ein Theater nicht ewig lange antun wollen.


Gruß

Beitrag von kawatina 31.10.10 - 16:30 Uhr

Hallo,

§ 186 StGB =Üble Nachrede
untrer Umständen auch

§ 187 StGB = Verleumdung , da ich ganz klar einen wissentlichen Vorsatz sehe, das sie es bewußt fälschlich verbreiten.

Würde mich auf der Polizeiwache nicht abwimmeln lasse.
Oder besser gleich einen Anwalteinschalten, der eine Unterlassungsklage androht.

LG
Tina

Beitrag von meckikopf 31.10.10 - 22:10 Uhr

Hallo Tina,


<<Würde mich auf der Polizeiwache nicht abwimmeln lasse.
Oder besser gleich einen Anwalteinschalten, der eine Unterlassungsklage androht.>> #pro#pro

Sehe ich ganz genauso; würde ich auch tun - und ich würde mich auch nicht abwimmeln lassen und nicht lockerlassen, BIS da etwas getan/unternommem wird!


Gruß

Beitrag von wasteline 31.10.10 - 21:08 Uhr

Wenn ich hier manche Antworten lese, dann sträuben sich mir die Nackenhaare.

Kein Wunder, dass die Polzei sich nicht mehr um wirklich wichtige Dinge kümmern kann, wenn jeder gleich Anzeige gegen seinen Nachbarn stellt. Die Deutschen scheinen sich erst richtig wohl zu fühlen, wenn sie in Nachbarschaftskrieg liegen.

Schnapp Dir Deine Eltern und Deinen Mann und besucht gemeinsam die Nachbarn. Und dann fordere sie auf, das Gesagte zu wiederholen.

Beitrag von werner1 01.11.10 - 06:54 Uhr

Hallo,

#würde immer schnapsflaschen im hausflur stehen lassen#

Sprich erst einmal mit deinem Mann.

freundliche Grüsse Werner

Beitrag von wasteline 01.11.10 - 18:49 Uhr

Bei uns stehen keine Schnapsflaschen#winke

Beitrag von werner1 02.11.10 - 07:21 Uhr

Da ist die Antwort nur versehentlich bei dir gelandet.

Aber trotzdem: bei einer so kleinen Gemeinschaft mit nur 8 Eigentümern sollte sich jeder vorher überlegen, was er macht.
Der Schwiegervater wird seinen Schwiegersohn wohl kennen.

Beitrag von jimago 01.11.10 - 12:11 Uhr

Halli Hallo,

ich bin mir sicher, dass ich Dir helfen kann. Meld Dich doch unter folgender Email Adresse: ***

Liebe Grüße