Frage an alle, die ein Familienbett hatten ....

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von moonlight1979 31.10.10 - 10:39 Uhr

Huhu,

wollte Euch mal fragen, wann und wie Eure Kinder in ihr eigenes Bett gewechselt haben. Kam das von alleine, oder weil ihr es nicht mehr wolltet? Wie alt waren die Kinder? Freue mich über ganz viele Erfahrungen und Tipps. :-)
Unsere Tochter ist jetzt 15 Monate alt und schläft noch jede Nacht bei uns. In ihr Bettchen möchte sie überhaupt nicht. Sie bleibt nicht liegen, steht sofort auf und schreit dann wie am Spieß.

Danke und ganz liebe Grüße
M.
:-)

Beitrag von marysa1705 31.10.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

unsere Kinder waren 3,5 Jahre, 1,5 Jahre und 2 Jahre alt und es kam von alleine.

LG Sabrina

Beitrag von qrupa 31.10.10 - 15:44 Uhr

Hallo

also unsere Tochter (26 Monate) ca 1 Jahr alt war haben wir ihr Bett mit einer abgebauten Seite an unsereres gestellt. Ziemlich bald hat sie darauf bestanden darin einzuschlafen. Meist kommt sie nachts, wenn sie wach wird, dann schnell den halben Meter zu mir in den Arm rüber und schläft da weiter. Manchmal will sie auch zwischen usn einschlafen, dann darf sie das auch gern.

Beitrag von anka1974 31.10.10 - 16:50 Uhr

Unsere Kleine wird morgen 5 und schläft immer noch bei uns.
Aber seit drei Monaten steht ihr Bett direkt an meinem. Sie kann sich immer (wenn sie will) zu mir rollen. Wir haben das Bett angeglichen in der Höhe.
Ich hab schon oft gehört, dass die Kids manchmal erst im Vorschulalter umziehen wollen in ihr Zimmer.
Wir lassen uns überraschen, und sehen dem ruhig entgegen.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von tragemama 31.10.10 - 17:31 Uhr

Hallo M.,

Kathrin ist drei Jahre alt und schläft noch bei uns, so lange sie das möchte.

Andrea

Beitrag von elcheveri 31.10.10 - 19:24 Uhr

Hallo
Henry ist 2,5 Jahre schläft in seinem Bett welches in seinem Zimmer steht ein (von uns begleitet)..wenn er Nachts wach wird kommt er zu uns und wir schlafen zusammen weiter...an manchen Abenden wird er wach wenn wir ins Bett gehen uns dann schläft er auch mit bei uns......
Ist eigentlich alles ganz stressfrei und ich mag es sehr wenn ich Ihn Nachts neben mir liegen hab...
LG Eva

Beitrag von lucie.lu 31.10.10 - 19:51 Uhr

Genauso ist es bei uns auch, nur dass Nicks Bett im Schlafzimmer steht, so dass ich, wenn er nachts wach wird (also zu 95% *lach*) nur einen Schritt machen muss und schon habe ich ihn im Bett.

Ich mache das so lange, bis er selber nicht mehr möchte - jetzt ist er 17 Monate alt.

LG- Lucie

Beitrag von anarchie 31.10.10 - 20:10 Uhr

Hallo!

unsere Großen(8 und 6) sind mit 6 bzw.5 ausgezogen, kommen aber nachts imernoch gerne zu uns.
Unsere kleinen(3 und 1) schlafen bei uns.. wir haben da auch keine eile:-)

lg

melanie

Beitrag von ayshe 01.11.10 - 07:17 Uhr

Hallo,

meine Tochter war 4,5 Jahre, als sie es dann selber wollte, weil sie meinte, sie wäre ja schon groß.
Allein hatte sie aber Angst und bat mich, daß ich dort schlafen soll.
Ich hatte dann einige Zeit eine Matratze für mich da reingekegt und schlief dann ertsmal da, das erledigte sich dann aber auch von selbst, sie wollte ganz allein da schlafen.

Beitrag von akti_mel 01.11.10 - 07:57 Uhr

Ich mag die Antworten, in denen die Kinder recht spät aus dem Bett ausgezogen sind. #schein Weder der Papa noch ich können uns vorstellen, dass das Kindchen irgendwann mal nicht mehr bei uns schläft. #hicks

Ich liebe diese Nähe. #herzlich

Das Kind ist jetzt 27 Monate alt.

Gruß, Mel

Beitrag von katjafloh 01.11.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat am Anfang in ihrem Bettchen geschlafen. Sie wechselte dann mit 16 Monaten zu uns ins Familienbett. Diese Jahr im August (das war 1 Mo. vor ihrem 3. Geb.tag) habe ich ihr neue Bettwäsche von Prinzessin Lillifee und einen Betthimmel gekauft. Sie war zu der Zeit auf dem absoluten Prizessinen-Trip, ist sie auch immer noch. Und seid dem ist sie problemlos in ihr Bett gegangen, weil ja kleine Prinzessinen in ihrem Prinzessinenbett schlafen.

Allerdings kommt sie trotzdem noch sehr oft zu uns, wenn sie in der Nacht aufwacht und dann nicht mehr einschlafen kann.

LG Katja

Beitrag von katjafloh 01.11.10 - 14:13 Uhr

Ach so, vergessen. Ihr Bett steht bei uns mit im Schlafzimmer.

LG Katja

Beitrag von mitinaxxx 01.11.10 - 16:10 Uhr

Ehrlich gesagt bin ich etwas irritiert über manche Antworten.... wir haben 2 Kinder und die haben wir von Anfang an in ihren eigenen Betten schlafen gelegt. Das ging nicht immer ohne Protestgeschrei aber ehrlich gesagt habe weder ich noch mein Mann Lust daran 2 Kinder zwischen uns schlafen zu haben! Auch als eltern muss man manchmal etwas egoistisch sein!

Beitrag von jumarie1982 01.11.10 - 23:10 Uhr

Ooooh ja, ein wenig Egoismus gehört da unbedingt dazu!!!

Es ist für uns einfach das Grösste, abends zu diesem kuschelweichen Körperchen unter die Decke zu schlüpfen, ihn nochmal zu küssen und mit seiner warmen Minihand auf dem Arm oder im Gesicht einzuschlafen.

Und auch wenn man nachts mal wach wird...einmal an das warme Kind gekuschelt, kurz seinem Atem gelauscht und schwupps, schon kann ich wieder tief und fest einschlafen.
Himmlisch!!!

Da muss man als Eltern schonmal egoistisch sein...!

:-p

Beitrag von syhana 02.11.10 - 05:54 Uhr

Da kann ich dir nur recht geben #pro

Beitrag von akti_mel 02.11.10 - 13:58 Uhr

Also wirklich, diese Biester. Verlangen die doch tatsächlich Nähe. Ekelhaft.

Viel Spaß Deinem 3. Kind. (Nein, ich hab das "mit" nicht vergessen...)