6+5 und schwindel, übelkeit, frust...wer noch??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fruchtzwerg2011 31.10.10 - 11:40 Uhr

Moin Mädels,

ich muss doch mal meinen Frust loswerden. Bin jetzt 6+5 und letzten Donnerstag beim FA und das Herzchen schlägt ganz fleissig. Am 09.11. müssen wir wieder hin, dann gibt´s den Mutterpass. :-D
Seit gestern geht es mir richtig schlecht. Mir ist andauern richtig übel, ich habe über den Tag verteilt immer wieder das Gefühl, dass sich alles dreht und ich verschwommen sehe. Ich könnte nur heulen und treibe meinen Mann glaube ich in den Wahnsinn. Keine Ahnung was ich noch machen soll. Könnte auch nur schlafen und wenn ich dann mal nicht schlafe, horche ich in mich rein, ob auch alles gut ist. Das ziehen im Unterleib ist irgendwie auch weg, seit gestern. Ach, ich bin echt gefrustet.
Sorry für´s #bla

Lg

Beitrag von ichbinhier 31.10.10 - 11:44 Uhr

Tja, da musst Du wohl mit durch;-)

Tröste Dich, in etwa 5-6 Wochen gehts wieder besser#winke

Beitrag von fruchtzwerg2011 31.10.10 - 11:53 Uhr

ich befürchte du hast recht ;-)

ja nur noch 5 bis 6 wochen, das ist echt beruhigend. aber ich bin wohl nicht die einzige und das beruhigt schon ein bisschen. viele andere haben es auch überstanden. :-)

Beitrag von ilva08 31.10.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

keine Sorge, das Ziehen im Unterleib kommt und geht. Hat mich am Anfang auch verunsichert, aber das ist normal.

Mir hilft es bei Beschwerden, wenn ich mich an die Worte meiner Fä erinnere: Solange es der Mutter zum ko*** geht, kann sie ziemlich sicher sein, dass die SS stabil ist.

(Wobei es trotzdem immer wieder Tage gibt, an denen es dir NICHT schlecht geht, dann BITTE nicht in Panik ausbrechen! :-D )

Beitrag von astrida 31.10.10 - 11:49 Uhr

Wenn du UL ziehen hast, nimm Magnesium ein. Das hilft ein wenig ;)

Wenn du so in der 12./13. Woche bist, dann hört das wieder auf ;)

Beitrag von fruchtzwerg2011 31.10.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

dann scheint es eine sehr stabile Schwangerschaft zu sein. Ist halt manchmal etwas schwierig, sich das zu sagen, aber ich werde es überstehen ;-)
danke :-)

Beitrag von silas.mama 31.10.10 - 11:48 Uhr

Hallo,

du bist schwanger ;-)

Ich bin ständig am Heulen, bei jeder Kleinigkeit laufen die Tränen, den Fernseher trau ich mich schon gar nicht mehr anzuschalten...
Mein mensartiges Ziehen ist die Tage auch ein bisschen weniger (hoffe dass es am Magnesium liegt), naja und schon macht man sich wieder Gedanken.
Übelkeitsphasen kommen nun auch häufiger und so lag ich den Abend, gestern, damit nur auf dem Sofa rum...
Diese ständige Auf und Ab ist völlig normal!

LG & alles Gute, Katrin.

Beitrag von frankas2007 31.10.10 - 11:56 Uhr

Hi, ich bin jetzt auch 6+4 und bei mir ist es seid vorgestern genauso.
Mir ist nur schlecht, habe rückenschmerzen, schlechte laune und meine Brustwartzen schmerzen herbe.
Das alles hatte ich bei meiner ersten nicht und ich hoffe das es bald wieder aufhört.
Liege nur noch auf dem sofa, denn sobald ich aufstehe muss ich mich fast übergeben, aber trotzdem habe ich gelüste und herben hunger.
Ich hoffe echt das es in spätestens 6 wochen vorbei ist.

Und dir auch alles gute das es bald vorbei ist ;-)

Beitrag von nanunana79 31.10.10 - 12:11 Uhr

Hey,

ich weiß was Du meinst.
Mir geht es im Moment ähnlich. Bei jedem ziehen im Unterleib habe ich schiss das irgendwas sein könnte. Bei jedem komischen Gefühl renne ich zur Toilette. Ich würde am liebsten den ganzen Tag auf der Couch liegen. Das geht aber nicht, da ich 3 Tage die Woche arbeite und noch ein Kleinkind zuhause habe. Wenn ich sage, das mir übel ist, oder schwindelig sagen alle immer nur "oh, super!"
Und irgendwie hält sich das Verständnis bzw. die Unterstützung im Umfeld auch in Grenzen. Es beschwert sich zwar niemand, aber es bietet auch keiner Hilfe an. Mein Mann ist selbstständig und arbeitet auch am WE....
Ach das ist echt blöd. Ich habe kommenden Donnerstag wieder Termin und hoffe, das alles ok ist. Wenn ich nicht zurück gestuft werde, bin ich dann aber bei 9+0. Und dann ist das Ende des ersten Trimesters nicht mehr soooo weit entfernt.

Liebe GRüße

Beitrag von fruchtzwerg2011 31.10.10 - 12:19 Uhr

hallo,
das Verständnis von anderen ist wirklich sehr eingegrenzt. Ich mag schon gar nicht mehr sagen, dass mir schwindelig ist. Hab das Gefühl es interessiert eh keinen. Ich bin voll Berufstätig und weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich die nächsten Wochen überstehen soll. Hab in der Woche keine Zeit müde zu sein und echt schiss, dass es dem Fruchtzwerg nicht gut tut. Der Arzt sagt aber, dass alles gut ist. Bei mir dauert es noch ein bisschen länger, bis das erste Trimester vorbei ist. Bin am Dienstag 7+0.
Dir alles Gute und liebe Grüße

Beitrag von nanunana79 31.10.10 - 12:20 Uhr

Kannst du Dich denn vielleicht mal ein paar Tage krank schreiben lassen?

Dann kannst Du Dich wenigstens ein bissl schonen.

Beitrag von fruchtzwerg2011 31.10.10 - 12:24 Uhr

ja das kann ich. meine chefin weiß seit letzten Donnerstag, dass ich schwanger bin. Ich befürchte nur, dass wenn ich zu Hause bin, ich noch mehr in mich hinein horche. Das mache ich allerdings auch auf der Arbeit. Es ist ein verflixter Teufelskreis. Ich habe auch echte Probleme einzuschätzen, wann ich eine Pause brauche bzw. wann etwas zu viel ist. Weil wir sind ja nicht krank, sondern schwanger. ;-)

Beitrag von nanunana79 31.10.10 - 12:41 Uhr

Das stimmt natürlich. Aber ich denke, wenn es einem schlecht geht darf man sich ruhig ein paar Tage zuhause gönnen.

Beitrag von prestroke 31.10.10 - 12:46 Uhr

Hallo du geplagte,
gegen den schwindel hat bei mir 3 liter trinken -täglich- geholfen, das ist richtig arbeit. Ich trinke wasser ohne blubba und verschiedene tees.
Alles gute.