Trommerln im Ohr

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von miss-bennett 31.10.10 - 12:27 Uhr

Hallo!

Meine Mutter wurde heute Nacht von diesem Geräusch geweckt. Sie hat keine Schmerzen, es nervt aber und sie wird demnächst die Kopfschmerzen bekommen - so ist sie. Ich habe ihr Nasentropfen und Zwiebelwickel verpasst, um sie zu beruhigen, weil sie bei kleinsten Schmerzen Herzrasen bekommt (hat eine Arriyhmie).

gegoogelt habe ich und es kam raus, dass so etwas meistens vom Stress kommt (den hat sie bei uns genügend), aber auch von den Problemen in den Halswirbeln oder durch Gebiss (hat sie auch alles). Ich möchte mit ihr zum Arzt, um zu klären, ob eine Entzündung dahinter steckt (auch wenn es eben nicht weh tut). Nur sie vertraut nur ihrem Hausarzt und der ist in ihrer Heimat und bis zu ihrer Heimreise sind noch ein paar Wochen.

Hatte es schon jemand? Wann und nach welcher Behandlung ging es weg? Muss ich mir Sorgen machen (das möchte ich nich unbedingt)?

Danke schon mal und Gruß #tasse

Beitrag von honey.bee 01.11.10 - 10:34 Uhr

ein klopfen, das ist ein zucken des Trommelfells
so wie auch Augenlidzucken usw.

ist nervös bedingt und meist wird es wirklich schon besser wenn man das weiß
ein wenig runter schalten und es dann akzeptieren

wenn es denn dann das ist
sie sollte aber auf jedenfall dann zum Arzt gehen