Mal wieder das Thema Essen. Ist es bei uns ein spezieller Fall?Hilfe!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lilja123 31.10.10 - 13:10 Uhr

Hallo Mädels,

ich hatte bereits vor ca. 2 Wochen hier gepostet und eure Antworten in die Tat umgesetzt.
Hannes (18 Monate) bekam bis dato alles puriert und jetzt seit 1 Woche normale Kost, also das was wir auch am Tisch essen.
Reis mit Brokkoli oder Kartoffeln mit Möhre, etc....

Aber wenn ich es ihm Mittags anbiete, dann isst er nicht und ich gebe ihm auch keinen Ersatz, sondern lege ihn dann so ins Bett. (er schläft dann auch meistens)
Wenn er bei der Tagesmutter ist (2 Tage), dann isst er alles was ich ihm mitgebe (dasselbe wie Mittag) komplett leer. Komisch????

Dann ist es so, wenn mein Mann oder ich auch am Tisch essen, halt eben was anderes, dann will er nur das haben!! Kann er ja auch haben, aber wenn ich es ihm dann gebe, dann spuckt er es aus.

Was soll ich tun? Kennt das jemand? Ist es korrekt, das ich ihm auch bei Verweigerung keine Alternative anbiete? Er kann ja nicht nur Brot, Banane essen, denn das mag er am liebsten!

Beitrag von christianeundhorst 31.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo Du,
WIE bietest Du es ihm denn an? Ich finde es wichtig, daß man selber mitißt. Das heißt: Deckt den Tisch schön für euch beide, setzt euch zusammen hin, fasst euch an den Händen und wünscht euch guten Appetit ( falls ihr nicht betet ) und dann esst gemütlich zusammen. Wenn er trotzdem nicht will ist es ok, aber wenn Du das jeden Tag machst und das mit Zeit und Ruhe und Gemütlichkeit und ohne Ablenkung, dann wird Dein Kind bestimmt Gefallen daran finden und mitessen.

Wichtig ist, dass Du das auch geniesst, keinen Stress machst und entspannt bist.

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 28 Monate

Beitrag von li123 31.10.10 - 13:25 Uhr

Warum esst Ihr den was anderes?

Bei uns war es so, dass Ina ca. ab ihrem ersten Geburtstag alles bei uns mitgegessen hat. Klar, habe weniger gewürzt und so, aber eigentlich durfte sie dann alles.

Sie wollte dann auch keinen Brei mehr, hat sogar eine Zeitlang keinen Kartoffelbrei mehr gegessen. #schein

Jetzt fängt sie langsam an, zu sagen, dass und das würde ihr nicht schmecken. Sie muss aber alles immer probieren und wenn sie es dann nicht mag, dann biete ich ihr Brot an. Wenn sie das nicht will, hat sie Pech gehabt und muss ohne Essen ins Bett. Findet sie erstaunlicherweise nie besonders schlimm...

Ich versuche, immer mit ihr zusammen zu essen, manchmal klappt es nicht, weil mein Mann oft spät nach Hause kommt und wir uns manchmal dann etwas Besonderes kochen. Aber dann eben erst, wenn die Maus im Bett ist.

Ich würde bei einem 1,5-Jährigen erwarten, dass er richtig am Tisch mit isst, eben das, was die Familie (im Idealfall zusammen:-D) isst.

Liebe Grüße und viel Erfolg.

Li

Beitrag von lilja123 31.10.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

ich (wir) wenn mein Mann auch früh zu Hause ist, esse immer mit. Dasselbe wie er bekommt. Aber auch dann nimmt er es nicht!

Er schüttelt regerecht mit dem Kopf....
Ich bin echt ratlos!

Beitrag von maylu28 31.10.10 - 13:58 Uhr

Also unser Sohn ist auch schlimm, in der Krippe isst er so viele Sachen und zu Hause verzichtet er gerne auch wenn es keine Alternative gibt...Das ist im egal, essen ist ihm einfach nicht so wichtig...

Wir haben einen Regel....Mittags gibt es nichts als Alternative....nachmittags gibt es einen Kleinigkeit Obst oder so...

Abends machen wir einen Ausnahme....er muss aber alles probieren, dass macht er auch ohne Theater und wenn er dann nicht mehr mag, dann gibt es noch Jogurt mit Haferflocken...aber nur einen....dann geht er ins Bett....

Wir haben eine Zeitlang einen Affentanz aufgeführt, nur damit er was isst, aber das bringt ja nichts....Er nimmt sich schon was er braucht....dafür Frühstück er super und dann nochmal in der Krippe...Obst und rohes Gemüse ist er auch super gerne....
Aber sonst gibt es nicht viel....

Aber in der Krippe haben sie mir gesagt, dass es total normal sei, dass die Kinder in der Krippe besser essen, es ist einfach der Gruppenzwang und wie wollen mit den anderen mithalten....

Wenn ich bei Freunden bin mit Kindern , da isst er auch Dinge, die er sonst nie essen würde, sogar Fleisch, was sonst garnicht geht...

Unser Kinderarzt hat auch gesagt, gut wenn er Abends halt nur Jogurt isst, dann ist das halt so, was wollen sie machen, zwingen können sie ihn nicht und 3 Gericht kochen nur dass er dann eines isst, ist auch nicht der Hit...

Ich hab mir das Buch: "Mein Kind will nicht essen..." auf anraten hier im Forum gekauft...das ist einfach super....

LG maylu

Beitrag von derhimmelmusswarten 31.10.10 - 14:01 Uhr

Kenne ich. Meine Tochter wird 16 Monate und isst zu Hause so gut wie nix. Mal 2 Löffelchen vom Mittagessen, mal einen halben Fruchtzwerg, einen Keks oder ein Stück Obst. Außerdem spuckt sie alles aus. Man könnte verzweifeln. Sie isst jeden Tag im Kindergarten. Dort isst sie gut und holt sogar Nachschlag #aerger Uns kostet es 40 Euro im Monat. Aber egal. Hauptsache, ich bin den Streß die Woche über los. Sie trinkt daheim eine Milchflasche nach der anderen und lässt auch nicht davon ab :-[ Man könnte verzweifeln. Ich weiß da leider auch keinen Rat.

Beitrag von muddi08 31.10.10 - 15:10 Uhr

Ich würde Brot und Obst als Alternative IMMER anbieten, bzw. mache es so, wenn Sohni unser Mittag mal nicht essen will. Getreide und Obst sind doch super gesund, er nimmt sich schon das, was sein Körper momentan braucht.
Keine Alternative find ich gemein, weil, du kochst dir doch auch das, was dir schmeckt, bzw. würdest du doch nicht das Gericht kochen, was du überhaupt nicht magst.
Ich würde nichts extra kochen, aber wie gesagt, Brot als Alternative geht immer.
Ich kann dir das Buch: Jedes Kind kann richtig essen empfehlen, seitdem bin ich auch viel gelassener beim Thema Essen geworden.

LG

Beitrag von lilja123 31.10.10 - 15:26 Uhr

Habe gerade mal geschaut. Das Buch gibt es bei Ebay in neu und alt. Das Alte ist natürlich günstiger aber ist es auch auf dem aktuellen Stand? Ich meine ist das Neue nur eins zu eins erneuert?

Vielen Dank schon für eure hilfreichen Antworten.

Beitrag von muddi08 31.10.10 - 21:03 Uhr

Ja, das wurde eins zu eins erneuert, habe auch das Neue geliehen und das Alte(günstigere) dann gekauft. Ist identisch und wirklich zu empfehlen.

LG