Inlandsflug mit Säugling????Ab wann möglich???Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von madine0173 31.10.10 - 13:11 Uhr

Hallo ihr lieben .. #winke

Unser Sonnenschein wird im Januar (ET 05.01) auf die Welt kommen. Mein Partner muss ab Ende Februar nach München. Er wird dort hin versetzt für 1 1/2 Jahre. Da ich ich ein Jahr lang Elternzeit nehme, möchte ich mit unserm Wurm, sobalb er stabil ist, nachgehen.
Wir bleiben dann bis Ende des Jahres, weil ich ja dann ab 2012 wieder arbeiten muss und der kleine in der Krippe eingewöhnt werden muss.

So nun meine Frage: Wer hat Erfahrungen mit dem Reisen mit Säugling!
Wäre es besser mit dem Auto zu fahren (ca. 8 Stunden von uns bis München) oder doch lieber mit dem Flieger (Dauer: 1:40 Std) ?
Aber wie ist das dann mit dem Druckausgleich der Kleinen?
Und ab wann ist so eine Reise im Allgemeinen möglich???

Wer kann mir helfen??????

Danke und lg madine + Babyboy Charlie ... (bitte gebt mir viiiiiele Antworten) :-)

Beitrag von trixie77 31.10.10 - 13:40 Uhr

huhu,

ich bin mit meinem Sohn das erste mal geflogen da war er 2 Monate alt. Mein Kinderarzt meint das ist null Problem, wir sind damals von Muc nach Hamburg geflogen weil es meiner Omi nicht gut ging.
Gib deinem Sohn bei Start und ca 20 min vor der Landung wenn du merkst der Sinkflug beginnt immer wieder zu trinken damit die Ohren nicht zugehen, dann ist das kein Problem, und ich hab Felix vorbeugend vor Start und Landung Nasentropfen (abschwellende) gegeben. War total easy.

Viel Stressfreier wie Auto fahren. Du kannst den Kinderwagen bis zur Flugzeugtüre mitnehmen und bekommst ihn nach der Landung auch dort wieder. Jeder ist total hilfsbereit ich habe bis jetzt nur super Erfahrungen gemacht. Ach so und im Flieger habe ich Felix immer im Tragetuch und später im ergobaby gehabt dann hast du die Hände frei.


viel spaß beim verreisen und wenn du noch Fragen hast gerne jederzeit über VK

;-)

LG bea

Beitrag von binchensumm 31.10.10 - 15:23 Uhr

Hallo!

Ganz wichtig ist, daß Dein Kleiner ganz gesund ist, bei Schnupfen & Co gibt es sonst Probleme mit dem Druckausgleich. Am besten auch Nasentropfen bei Start und Landung geben und ordentlich am Fläschchen saugen lassen. Klimaanlageaus! Bläst zu sehr und Dein Kleines "steigt" schon krank aus dem Flugzeug!

Meine Kinder sind beide mit 5 Monaten (in den Ägypten-Urlaub - also 5 Stunden) geflogen!
Dabei gab es gar keine Probleme!

Man kann in erster Reihe buchen (bei den meisten Fluggesellschaften) und Baby in eine Art angehängte Liege reinlegen. Unbedingt auch vorher erkundigen, wie es bei Mitnahme von Kinderwagen etc. aussieht! Da haben wir schon böse Überraschungen erlebt und mein Mann mußte unseren Geschwisterwagen 2 Stockwerke runter tragen (hat natürlich keiner geholfen...) - und ich mit Baby auf dem Arm (5 Mon), Kind unter dem Arm (22 Mon) und Kleinkind (3) am Rockzipfel...

Bei ganz großen Problemen (allerdings weiß ich nicht, wie das bei Säuglingen ist) kann man auch ein Mittel gegen Reiseübelkeit (Vomex) geben, daß als Nebenwirkung auch noch schläfrig macht.

Wünsche Euch alles Gute!

Wenn es soweit ist, wir es garantiert klappen!

Viele Grüße,

binchensumm

Beitrag von unser-wunschkind 31.10.10 - 18:34 Uhr

Hallo,

meine Schwester kam mit ihrem Sohn als er 6 Wochen alt war zu unserer Hochzeit geflogen (mit Zwischenstop! Flugzeit einmal 1 Std, dann nochmal 2 Std) War kein Problem. Ich selbst bin mit unserem Zerg geflogen als er 3 Monate alt war - auch kein Problem. Würde mir den Stress mit dem Auto nicht antun! Stillen bei Strat und Landung ist wichtig - anosnten gilt: Wenn die mami es sich zutraut, geht (fast) alles ;-)

Also trau dich ;-)

Alles Gute #herzlich

unser-wunschkind mit Jonte an der Hand und #ei inside)

PS: Ich hab nie Nasentropfen gegeben...

Beitrag von madine0173 01.11.10 - 13:03 Uhr

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Tipps!!!

Das hilft mir wirklich weiter und gibt mir eine gewisse Sicherheit, dass das machbar ist!!! Puh ... ;-)

Danke ... #winke