Muss mich mal ausheulen - Partner und und und

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sacoma 31.10.10 - 13:18 Uhr

Hallo,

heute ist mal wieder so ein Deprietag und ich habe das Gefühl sehr überfordert zu sein. Ich bin jetzt in der 24. SSW, habe seit der 18. SSW Wehen (nicht GMH-wirksam aber nervig), einen schweren Herzfehler und eine verschlossene rechte Gebärmutterarterie durch die Lage des Kindes. Ich soll mich schonen und ausruhen.

Ich habe aber das Gefühl einfach nicht von meinem Mann unterstützt zu werden, es ist wie vor der SS, ich mach alles mein Mann liegt auf Sofa oder duckt sich ab! Ich habe schon so oft mit ihm gesprochen und ständig redet er sich raus oder sieht es einfach nicht ein. Heute hat er mal die Wohnung gewischt (100qm sind mir einfach zu viel), jetzt schläft er auf dem Sofa als ob er heute einen Marathon gelaufen ist. Ich habe heute wieder allein die ganze Wohnung gerichtet, denn ich mag Sauberkeit und kann nicht drauf verzichten! Er unterstützt mich nicht und das macht mich traurig. Ich dachte immer, wenn ich schwanger bin nimmt er rücksicht, es kommt aber nur der Spruch "du bist nicht krank, nur schwanger" aber ich bin im Grunde genommen krank (s.o.)

Heute ist ein Tag an dem mir alles zu viel ist, ich bin traurig, ertrage die Wehen nicht und bin erschöpft aber wenn ich mal Schwäche zeige, ignoriert er das. Wir haben auch noch eine große Tochter (6- Schulkind), wenn er sich mal beschäftigen soll, dann tut er genervt und geht meistens vor die Klotze... Was soll ich tun, ich bin so traurig, einen Partner haben und doch allein sein, schlimm!

Sorry für das zuquatschen aber sonst habe ich niemanden!
LG Sacoma

Beitrag von goodlookinggirl73 31.10.10 - 13:28 Uhr

Ach Mensch,

las dich mal drücken#liebdrueck!!!!! So ein Arsch. Leider kenn ich auch kein Patentrezept dagegen. Ich würde mich dabeneben legen und laufen lassen. Vielleicht solltest du ihnr mal zum Gyn mitnehmen damit er ihm mal sagt was Sache ist!!!!


Kopf hoch#blume

Beitrag von prinzessinaqua 31.10.10 - 13:32 Uhr

Huhu Sacoma,
fühl dich mal gedrückt. Das tut mir wirklich leid, also ich glaube mir wäre schon lange die Hutschnur geplatzt und ich hätte ihn zur rede gestellt.

Mein Mann umsorgt mich und hilft wo er kann das es mir manchmal schon zu viel ist und ich ihn dann bremse. Könnte mir das so nicht vorstellen. Gut es ist unser erstes Kind aber er hat schon eine Tochter. Ich würde mir das nicht gefallen lasen schon alleinenicht mit deiner Vorgeschichte.

Wünsche dir alles alles gute weiter hin.

LG
manu

Beitrag von lala-1280 31.10.10 - 13:32 Uhr

Sorry ist natürlich ein Extrem

aber so scheiße es sich für dich jetzt vielleicht anhöhrt, es ist eine Erziehungssache wenn du vorher alles gemacht hast und er nicht helfen sollte/musste warum auch immer wird er jetzt auf seine bisherige rolle berufen.
Männer sind da sehr einfach gestrickt ...warum jetzt was ändern, wenns auch wie bisher weiter geht.

Denke wenn er sich gar nicht auf deine Bitten einlässt solltet ihr eine Paartherapie besuchen

das kann helfen und ist besser als den Kopf in den Sand zu stecken und daran zu grunde zu gehen

mach das beste draus

LG

Beitrag von cucina3 31.10.10 - 13:32 Uhr

Sorry - kann DIr da leider nicht helfen. Habe keine Worte für solch ein Verhalten

Beitrag von kathrin19 31.10.10 - 13:37 Uhr

Las dich mal#liebdrueck

Sag ihn doch wenn er nicht was mit im Haus macht/Wohnung und du alles machen musst können die Wehen sdtärker werden und du musst dann vielleicht in KH und da drin bleiben.

Ob er das will! Da muss er auch dann alles machen!;-)
Wollter er das Kind auch haben da muss er auch was dafür machen das es Gesund auf die Welt kommt!

LG Kathrin

Beitrag von klara4477 31.10.10 - 13:39 Uhr

Hallo sacoma,

zum Verhalten Deines Partners sage ich jetzt mal besser nichts...

Aber wenn Dir das alles etwas zuviel wird und du ja nachgewiesener Massen ja auch Probleme hast und dich schonen sollst... Wie wäre es wenn du dich nach einer Haushaltshilfe erkundigst?

Vordrucke für den Antrag gibt es bei der Krankenkasse, und die musst du dann von deine Gyn ausfüllen lassen.
Gerade weil Du ja auch noch ein Kind zuhause hast geht das vieleicht. Wenn du keine strikte Bettruhe hast wirst du vieleicht niemanden für 8 Stunden am Tag bekommen, aber vieleicht langt es ja auch wenn Du jemanden bekommst der dich wenigstens bei den wichtigsten Dingen stundenweise unterstützen kann.

Lieber Gruss

Claire

Beitrag von forfour 31.10.10 - 14:21 Uhr

Hallo Sacoma,

hast du den Herzfehler schon vorher gehabt oder ist es ein Schwangerschaftsbedingter? Ich kann mir vorstellen das er wenn der Herzfehler schon vorher da war er einfach davon ausgeht das das viel schlimmer ist wie Schwanger zu sein.

Ich geb dir einfach den Rat alles stehen und liegen zu lassen. Ob du nun Sauberkeit magst oder nicht, du solltest den Rat der Ärtze befolgen und Ruhe halten. Und wenn dein Herr Gemahl meint er hat es nicht nötig dann muß er halt drüber fallen um es zu erkennen.

Was ich nicht versteh ist wenn es dir so schlecht geht warum hast du keine Haushaltshilfe? Deinte Tochter ist doch weit unter 12 Jahre, also müßtest du doch vom FA ein Attest bekommen dafür.

VG forfour