Wann senkt sich denn nun der Bauch? Bin "schon" 38. SSW

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nineeleven 31.10.10 - 13:55 Uhr

Hallo,

ich bin heute 37+6 SSW und hatte am Freitag erst wieder nen FA Termin. Laut FA sitzt mein Bauch noch recht hoch und hat sich noch keinen Millimeter gesenkt. Außerdem meinte er dass mein Zwerg noch genug Platz habe. Mir geht es auch soweit gut und ich habe weder Atemnot noch Beckenschmerzen noch sonst was. Es ist als sitzt der kleine Mann genau in der Mitte und ich fühle mich irgendwie nicht anders als vor 10 Wochen.

Nun hab ich aber "nur" noch knapp 2 Wochen bis zum ET am 16.11. Bei meiner Tochter damals hab ich 2 Tage vor dem ET auch Wehen bekommen obwohl sie nicht mal annähernd ins Becken gerutscht war. Die Geburt ging daher nicht voran und es wurde ne Notsectio gemacht. Eigentlich hatte ich diesmal eine normale Geburt im Sinne, aber wenn ich hier von einigen lese, dass sich der Bauch schon gut gesenkt hat und das Baby schon fest im Becken sitzt, obwohl sie vom ET noch meilenweit entfernt sind und mein FA mir bestätigt dass sich bei mir noch nichts gesenkt hat, krieg ich langsam Bammel bzw schlechte Laune dass sich bei mir diesbezüglich nichts tut.

Ab wann rutscht denn das Kind normaler Weise nach unten? Ist das nicht eher ein Prozeß der mehrere Wochen andauert oder geht das von heut auf morgen? Ich bin echt ratlos und auch frustriert, da ich mir deswg natürlich einbilde dass es wieder auf einen beschi**** KS hinauslaufen könnte.

Größenmäßig und gewichtsmäßig ist er im Moment bei knapp 49 cm und um die 3000-3100 gr und damit jetzt schon schwerer als meine Tochter bei der Geburt (49cm und 2900gr). Mehrmals am Tag habe ich nen harten Bauch sowie fieses Stechen im Bereich des Mumu, welches aber höchstens einmal am Tag ist und nach max. ner Stunde wieder verschwunden ist. Dachte eigentlich das wären Senkwehen. Aber es tritt meist nur dann auf wenn Zwergi sehr aktiv ist.

Also viell kann mir ja jmd die Antworten auf meine Frage geben, da mein FA und ich da immer irgendwie aneinander vorbeireden.

LG und trotzdem einen schönen Sonntag noch!
nineeleven

Beitrag von tosse10 31.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo,

beim ersten hat sich der Bauch auch nicht gesenkt. Tags vor der Entbindung (39+2) war der Kopf nicht im Becken. Das ist alles erst nach dem Blasensprung passiert. Bei uns gab es deswegen keine Komplikationen, nur das ich nicht beachtet haben, das normalerweise ein Liegentransport angebracht gewesen wäre. Aber da ist auch nichts deswegen passiert.

LG

Beitrag von meandco 31.10.10 - 16:51 Uhr

unsere hebi hat uns deswegen beruhigt ... liegendtransport wäre gut, muss aber nicht sein.

das was passieren kann ist, dass die nabelschnur zwischen kopf und gmh gerät ... das ist für die hebi ein handgriff und das war es. ist also kein weltuntergang ....

ansonsten kann ich mich nur anschließen. mein bauch hat sich auch nicht gesenkt, die kleine hats bequem gehabt. bei mir ist die blase kurz vor den presswehen manuell geöffnet worden, danach hat sie sich richtig nach unten geschoben (war gut zu spüren ;-))

muss also nicht automatisch zu einem geburtsstillstand führen #pro

lg

Beitrag von elfe85 31.10.10 - 16:50 Uhr

Hallo!

Also bei meinen ersten 2 Mädels hat sich mein Bauch und auch das Kind nicht vorher ins Becken gesenkt. Ist alles nach dem Blasensprung passiert. Hatte deswegen gar keine Probleme bei der Geburt.

LG Kati mit Chiara*05+Jana*08+ Bauxi 10 SSW