Kopfkissen?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von mh1808 31.10.10 - 18:10 Uhr

Hallo an alle Mamis!

Ich bin zwar erst eine Mami-in-spe #schwanger, doch suche ich schön langsam alle Dinge für das Baby zusammen. Dabei ist folgende Frage aufgetaucht:

Braucht ein Baby ein flaches Kopfkissen um keine Verformung des Kopfes zu bekommen? Im Handel habe ich ein Spezialkissen (ca 1-2cm hoch) gesehen. Die Firma wirbt mit "keine Verformung mehr".... braucht man sowas wirklich????
Was verwendet ihr?? Bisher dachte ich, daß ich bis auf einen Schlafsack anfangs kein Kissen und - wenn überhaupt - nur eine dünne Decke brauche.
Leider kann mir auch in meiner Familie keiner eine Antwort geben... da keine kleinen Kinder. Und bei mir selbst gab es sowas wie ein Anti-Verformungs-Kissen nicht. #kratz Hat mir persönlich aber auch nicht geschadet ;-)

Wäre schön eure Erfahrunge mit Kissen/kein Kissen/Verformungen zu lesen.

Schönen Abend noch,
mh1808 mit krümel im Bauch (24+1)
#winke

Beitrag von tragemama 31.10.10 - 18:24 Uhr

Das ist Quatsch. Trag Dein Kind häufig, dann liegt es nicht ständig, Du beugst der Entstehung einer "Lieblingsseite" vor und es gibt keine Verformung - zumindest hatten meine beiden Kinder sowas nicht.

LG Andrea

Beitrag von hexe-6 31.10.10 - 19:36 Uhr

Hi Du,

also ich hatte auch kein Kissen! Mein Kleiner hat zwar tatsächlich eine Delle am Kopf bekommen, was allerdings daran lag, dass ich ihn auch nie auf die Seite legen konnte weil er eine Schiene tragen musste!
Allerdings hat sich das dann auch gegeben, als er dann mit dem drehen/krabbeln und laufen angefangen hat! Mittlerweile ist er 1 Jahr und man sieht überhaupt nichts mehr von einer Delle!
Also, ich finde man braucht so ein Kissen nicht!

Beitrag von karra005 31.10.10 - 19:46 Uhr

Ich habe auch kein Kissen. Meine Kleine ist 3 Monate alt. Sie hatte mal eine Lieblingsseite. Im Schlaf habe ich einfach ihren Kopf sanft auf die andere Seite gedreht. Oder einfach eines ihrer Decke zusammen gerollt, sie auf die Seite gelegt und die decke an den Rücken damit sie nicht wieder auf den Rücken rollt.
Jetzt wo sie immer den Kopf schüttelt, vor dem einschlafen brauch ich das nicht mehr machen weil sie von ganz alleine ihren Kopf mal nach links und mal nach rechts dreht.

Beitrag von sephora 01.11.10 - 08:36 Uhr

Also mir wurde immer geraten, dem Baby kein Kopfkissen zu geben. Sie brauchen sowas nicht. Ausserdem soll es schlecht für die Rückatmung sein, wenn das Baby ins Kissen atmet..
Naja, jedenfalls liegen sie auch ohne sehr bequem und da die babys ja auf geradem Untergrund gelagert werden sollen, ist es besser noch mit einem Kissen zu warten.
Das köpfchen verformt sich evtl wenn das Baby immer auf der gleichen Seite liegt oder schläft, aber selbst diese "Verformungen" gehen auch wieder weg.
Ich denke auch nicht, dass ein Kissen dagegensteuern könnte.

Mach dir mal keine Sorgen.

PS: Ich habe immer ein Moltontuch übers Spannbettttuch gelegt. Das war schön kuschelig und man konnte es immer einfach wegen den spuckflecken oder so austauschen.

lg

Beitrag von mamemaki 03.11.10 - 18:08 Uhr

ich verwende ein handtuch als kopfkissen. also einfach ein hand-handtuch 2,3 mal zusammenlegen und auf die matratze. ist ganz dünn, sie kann nicht darunter kommen (und wenn ist es auch nicht schlimm) und vorallem: meine kleine speichelt oft im schlaf oder spuckt auch schon mal ein bisschen milch.. ist dann leicht zu wechseln.
damit sich der kopf nicht verformt lege ich sie jedesmal auf eine andere seite.. tagsüber ist sie eigentlich gar nie im bett sondern im wohnzimmer am boden, bei mir im tragetuch oder im kinderwagen..