Woran erkenne ich eine Kinderkrankheit?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lexa8102 31.10.10 - 19:33 Uhr

Guten Abend zusammen,

mein Kleiner (im Dezember 2 Jahre) war heute den ganzen Tag über schon kränklich. Er hatte aber kein Fieber (nur 37,8 bzw. 38,0). Paracetamol-Zäpfchen haben nicht geholfen. Er schien Schmerzen zu haben - hat zwischendurch immer wieder aufgeheult und schien nicht recht zu wissen, wie er soll.

Als wir zum Arzt wollten, ging es ihm wieder gut. Bis vorhin. Da hat er dann quasi plötzlich geglüht - 39,5! Hilfe! Hab ihm natürlich sofort ein Zäpfchen gegeben. Wadenwickel gehen nicht, da er kalte Beine und Arme hat. Jetzt schläft er.

Außerdem hab ich je zwei Punkte (einmal hinter den Ohren und einmal auf der Stirn am Haaransatz) bemerkt, die etwa denselben Abstand voneinander haben. Da kam ich drauf - könnte er eine Kinderkrankheit haben? Weiß aber nicht woher, in der Tagesgruppe sind alle gesund.

Frage 1: Muss ich ihn nachts zum Fiebermessen wecken oder abwarten?
Frage 2: Könnten die Punkte eine Kinderkrankheit sein? Hab im I-Net leider nichts passendes gefunden.

Danke schon mal für eure Antworten.

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von lenilina 31.10.10 - 20:11 Uhr

Hallo

Das könnte Scharlach sein. Das hat meine Tochter gerade hinter sich.

Sie hatte von jetzt auf gleich Fieber. Zuerst so um die 38 und dann aber hoch auf 40.

Sie hat dann angefangen zu brechen und wurde immer schlapper. Sie wollte auch absolut nix zu sich nehmen.

Ich bin zum KIA und da wurde Scharlach festgestellt. Sie muss nun 10 tage Penicillin nehmen.

LG Kati mit Elina 2007 und #ei 27+6

Beitrag von lenilina 31.10.10 - 20:13 Uhr

Achso und der Ausschlag kam bei uns einen Tag später. Am Donnerstag hats angefangen und am Freitag war der Ausschlag da.

Beitrag von zahnweh 31.10.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

"Kinder"krankheiten gibt es verschiedene. Ist er denn geimpft?

rote Punkte erinnern mich an Windpocken, Röteln, Ringelröteln, Masern und sonstige Ausschläge.

wenn er morgen noch nicht fieberfrei ist und die Punkte sich weiter verbreiten ruf mal beim Wochenendarzt an, schildere den Verlauf und wie sie aussehen. Notiere dir auch die Fieberwerte + Uhrzeit.

Könnte gut sein, dass ihr mal vorbei schauen solltet, aber dann hast du wenigstens Gewissheit, was es ist und was ihr bachten sollt.

Beitrag von geli0178 31.10.10 - 22:29 Uhr

Hallo,

die Antwort was das ist kann Dir nur der Kinderarzt geben. Meinen einen Sohn kann ich nachts im schlafen Fieber messen, der andere wird immer wach. Probiere es aus wie Dein Kind das mitmacht.
In dem Alter wo Dein Sohn ist bringen Wadenwickel nicht wirklich was, sondern eher Bauchwickel. Ist ein Tip von meiner Kinderärztin. Die werden genauso gemacht wie Wadenwickel nur halt um den Bauch.

VG Geli

Beitrag von schwilis1 02.11.10 - 12:26 Uhr

wadenwickel machen auch nur sinn wenn die waden heiß sind. ich hab bei meinm zewrg schon bauchwickel gemacht da er immer kalte waden hat wenn er fiebert aber einen glüenden bauch... und es hat geholfen :D

nebenbei sagt unser kiA fieber generell gar nicht senken :D

Beitrag von geli0178 02.11.10 - 18:01 Uhr

Ich halte mich auch sehr zurück mit fiebersenkenden Mitteln. Solange ich es verantworten lasse ich meine Kids ausfiebern und messe lieber einmal mehr Temperatur. Bauchwickel habe ich bei meinem großen nur einmal gemacht und das war als er mit Angina über 40° Fieber hatte und das Fiebermittel nicht angeschlagen hat.