Antrag auf Elternzeit, was schreibt Ihr den AG?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von carolyn81 31.10.10 - 20:01 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Frage steht schon oben.
Ich wolte gerade den Antrag mal fertig machen, bin aber irgendwie Planlos.
Könnt Ihr mir dabei helfen?

Vielen Dank
Carolyn

Beitrag von canadia.und.baby. 31.10.10 - 20:12 Uhr

Sehr geehrte Herr , Sehr geehrte Frau,

hiermit beantrage ich für meine Tochte/meinen Sohn , geboren am: ..... , Elternzeit vom ......... bis .......... .


Mit freundlichem gruß

..............







Natürlich noch ausbaufähig :)
Ich weiß nicht genau was ich genau geschrieben habe, aber so ungefair :)

Beitrag von prolactini 31.10.10 - 20:14 Uhr

Hallo Carolyn,

ja, das würde mich auch mal interessieren wie man da am besten formuliert. Ich habe noch 11 Tage bis zum ET und würde auch gerne vorher schon einen Schrieb aufgesetzt haben - dann einfach nur noch das Geburtsdatum einfügen und ab auf die Post - man hat ja nur 1 Woche nach der Geburt Zeit dafür.

Vielleicht irgendwie so:

Sehr geehrter Herr/Frau (Chef/in),

hiermit teile ich Ihnen mit, das mein Sohn/Tochter am ...........geboren wurde und ich somit ab .......(7Wochen später) für 1/2/3 Jahre in Elternzeit gehe.
Ich werde mich rechtzeitig wegen einer Weiterbeschäftigung nach der Elternzeit bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen
Blabla

oder so ähnlich...

Was denkst du?

LG
Gabi

Beitrag von carolyn81 31.10.10 - 20:20 Uhr

Hallo Gabi,

das klingt gut.

Vielen Dank für Deine Idee.
Noch eine schöne rest Zeit.

LG Carolyn

Beitrag von marleni 31.10.10 - 20:20 Uhr

Hallo Carolyn,

Du musst die Elternzeit nicht beantragen (kann nicht abgelehnt werden), sondern nur anmelden.

"Sehr geehrte XY,

hiermit melde ich für meine Tochter / meinen Sohn XY, geboren am ...., Elternzeit an bis zum x. Geburtstag meines Kindes am ....

Ich bitte Sie um eine kurze schriftliche Bestätigung.

Herzliche Grüße

...."

Wenn Du vorhast, während der Elternzeit in Teilzeit wieder einzusteigen, musst Du das da mit reinschreiben, und zwar nicht nur so ungefähr, sondern mit Angabe des Zeitpunktes, der Wochenstundenzahl und der Verteilung, also z.B. Mo-Fr von 8 bis 12 Uhr oder so. Das muss dann natürlich nicht 100%ig wirklich so laufen, aber angeben solltest Du es.

LG und alles Gute
M.

Beitrag von carolyn81 31.10.10 - 20:23 Uhr

Hallo Marleni,

ich wollte schon wieder arbeiten gehen, aber nicht bei diesen AG und nur auf 400€, muss das AG auch wissen?


LG