Würdet Ihr noch mal ne OP machen lassen? LANG

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sabrina0409 31.10.10 - 21:12 Uhr

Nabend zusammen #winke

Habe da mal ne Frage, und zwar !!
Wir haben ja jetzt gerade unsere 1 IUI negativ hinter uns gebracht.
Wir überlegen natürlich jetzt wie wir weiter machen sollen. Werden bis Januar jetzt erst mal wieder was runterkommen und uns dann wieder einen Termin bei meinen FA geben lassen.
Wir sind jetzt am überlegen, ob es vielleicht sinnvoll wäre und die Chancen erhöhen würden wenn ich noch mal eine Gebärmutter und Bauchspiegelung machen lasse.
Der Grund wäre, bei mir ist ja 1 Eileter komplett dicht, und meine Frage jetzt ob es sinnvoll wäre diesen versuchen bei der OP freizumachen.

Dies ging bei der letzten nicht, da sie Flüssigkeit im Eileter durchgeschossen haben, und deswegen konnten sie den nicht freimachen, weil der Eileter (so wie sie mir gesagt haben) mit Strom freigemacht wird.

Wir sind uns halt nicht sicher, ob es Sinn macht und die Chancen erhöht, wenn wir noch mal ne OP machen lassen, weil ich muss ganz ehrlich sagen die OP war weit aus nicht so schlimm wie die letzten 6 Wochen mit den Hormonen !!!!!

Wir sind uns halt unsicher ob es Sinn machen würde. !!!

Ich würde mich über viele Antworten freuen !!!!!


Euch allen noch eine schönen Abend #winke

Beitrag von dinemausi2008 31.10.10 - 21:48 Uhr

Hallo Sabrina!

Ich bin gerade etwas verwirrt.

Was sagt denn Euer behandelnder Kinderwunscharzt/ärztin dazu? Er oder Sie müssten doch aufgrund ihrer Erfahrungen wissen, was das beste ist oder wozu sie Euch raten würde.

LG

Dine

Beitrag von sabrina0409 31.10.10 - 21:53 Uhr

Hallo Dine

Da haben wir ja jetzt erst wieder einen Termin,

Ich wollte einfach mal so in die Runde fragen ob jemand Erfahrung hat, oder ob ihr mir dazu raten würdet ?????

Natürlich werden wir auch unseren Arzt dazu befragen und hören was er davon hält !!!

Beitrag von dinemausi2008 31.10.10 - 21:57 Uhr

Huhu!

Ich gehöre ja leider auch zu den "Armen", die eben nicht mal eben so schwanger werden.
Sind jetzt auch in Kinderwunschbehandlung und ich würde, denke ich, alles für eine Schwangerschaft mit einem gesunden Kind tun.

Habe schon eine Bauchspiegelung mit Myomentfernung hinter mir, Blutuntersuchung, Gebärmutter und Eileiterspiegelung, Spritze zur Eisprungauslösung und nu geht es weiter.
Der einzige, der sich Sorgen macht ist mein Mann.
Der hat Angst, das das alles zu viel für mich ist.

Na warten wir doch einfach mal ab, was der Arzt sagt, oder?

LG

Dine

Beitrag von sabrina0409 31.10.10 - 22:22 Uhr

Danke für deinen Beitrag.,

Richtig ich würde auch alles tun damit unser Wunsch in Erfüllung geht.

Dachte halt nur das es eventuell Erfahrene gibt die dies auch gemacht haben.

Im Enddefekt wird der Arzt mir schon sagen was er davon hält , ob es richtig ist oder ob es sinnvoll ist direkt zur IVF über zu gehen oder doch noch mal ne IUI zu wagen !!!#zitter

Wünsche dir noch einen schönen Abend#winke