Das gute alte Thema BV (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarichen 31.10.10 - 21:12 Uhr

Nun ich arbeite in einem Kiga - wir haben eine gruppe mit ca. 50 kindern. davon derzeit 26 neue eingewöhner - allein das bedeutet schon stress genug. aber dazu kommen kinder, die mehr hilfe brauchen - klettern ausm fenster - übern zaun, würgen und treten andere kinder, ... (hilfe von außen ist bereits unterwegs, aber bis die steine ins rollen kommen, dauert es eine ganze weile)

mir macht die arbeit wirklich spaß, aber derzeit wächst sie mir über den kopf. ich komme nach hause und könnte sofort ins bett verschwinden. doch das nächste problem: ich kann nicht schlafen. spätestens um 2.30 sitze ich wach im bett und kann nicht mehr schlafen.
vormittags gegen 9 könnte ich jedoch bis zum abend hin, wo ich dann entlich ins bett kann, auf der stelle schlafen.

allerdings habe ich auch noch mit blutungen zu kämpfen - welche komischerweise nur unter der woche auftreten.

nun war ich letzte woche beim fa, bin bis 2.11. noch krankgeschrieben. die blutungen sind wie weggeblasen und ganz langsam fange ich auch an mich zu erholen.

ich hatte meinen fa aber auch angesprochen, wie es ist mit dem krankschreiben, da man ja nach 6 wochen weniger geld bekommt und sich das ja während der gesamten elternzeit zusätzlich bemerkbar macht. da schaut mich dieser mensch an und sagt mit ernster stimme. zunächst einmal sind ja die 6 wochen, wobei er kaum glaubt, das ich solang krankgeschrieben bin und danach gibts halt weniger geld. was ist ihnen den wichtiger, gesundheit oder geld.
ein bv stellt er nie und nimmer aus.

ich bin wirklich derzeit schon auf der suche nach einem freundlicheren fa, ich hatte ja nur angefragt, weil ich davon was gelesen hatte und dann war er dermaßen unfreundlich.


und ein bv muss ich erhlich sagen, wäre derzeit wirklich für mich das beste, denn zusätzlich zum beruflichen stress kommt noch die private geschichte. meine familie steht voll hinter mir und unterstützt mich, soweit sie kann. aber der erzeuger, wollte von anfang an, dass ich abtreibe.

in 10jahren, könnten wir kinder bekommen, aber noch nicht jetzt (war nicht geplant - aber deswegen werde ich nie im leben abtreiben). er drohte mit ehrenmord und kindsentführung. paar tage später wollte er mich heiraten (der spinnt wohl) und paar tage drauf, war angeblich alles ok.

ich habe den kontakt jetzt abgebrochen und beschlossen, umzuziehen, in die nähe meiner familie - sie wohnt jedoch ca. 400km weit weg. eigentlich wollte ich dann, nach der geburt - während des mutterschutzes umziehen. allerdings wenn ich jetzt ein bv bekäme, müsste ich dem erzeuger nicht mehr begegnen und angst haben und könnte bereits jetzt in aller ruhe den umzug planen und vorbereiten und mit viel unterstützung noch vor der geburt umziehen.

sorry, fürs lange #bla

aber vielleicht kann mich ja einer verstehen und mir einen tipp geben

Beitrag von flexi 31.10.10 - 21:16 Uhr

Hi,

man du arme, aber das die Blutungen eindeiútig von Stress in der Arneit kommen leuchtet sogar mir ein.

Habt ihr einen betriebsärzlichen Dienst der für dich zuständig ist???

Da würd ich mal hingehen.


Ich glaub d´neuer Fa bringt nix, denn der wird dir auch nich sofort ein BV austellen sondern dich auch erstmal krankschreiben..


Alex

Beitrag von sarichen 31.10.10 - 21:20 Uhr

beim betriebsärztlichen dienst werde ich auch noch einmal anrufen, war jetzt nur leider im urlaub - er war jedenfalls viel netter und kompetenter als der fa.

Beitrag von flexi 31.10.10 - 21:21 Uhr

Hi,

ja das würd ich auf jeden fallmachen evtl. können die dir ein Bv aussprechen.


Alles Gute

ALex

Beitrag von sarichen 31.10.10 - 21:26 Uhr

danke dir

Beitrag von killbill 31.10.10 - 23:51 Uhr

Also zunächst einmal:

Fast jede Frau die frisch schwanger ist hat mit extremer Müdigkeit zu tun. Nicht nur Du. Auch andere kommen abends von der Arbeit und fallen ins Bett. Stell Dir vor, alle würden sich ein BV deshalb geben lassen?! Warum sollte Dir der FA deshalb ein BV geben????

Und dass Du privaten Stress hast, interessiert auch niemanden. Warum soll die Krankenkasse dafür aufkommen??

Was die Blutungen betrifft: Du bist doch krankgeschrieben. Vielleicht hören sie ja demnächst auf. Und welchen Grund gäbe es da noch, BV zu bekommen?

"und ein bv muss ich erhlich sagen, wäre derzeit wirklich für mich das beste...."

Und bei diesem Satz lache ich mich kaputt. Das Leben ist kein Wunschkonzert und eine Schwangerschaft kein Zuckerschlecken.

Solange Du immun gegen die Kinderkrankheiten bist, die es in einem KiGa gibt, gibt es schlicht und einfach keinen Grund für BV!