stillen und gewichtsabnahme

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mschristel 31.10.10 - 21:23 Uhr

Hallo zusammen!

Ich stille meine kleine Tochter (3 Monate) voll und möchte das auch gerne weiterhin tun. Nun nehme ich aber immer mehr ab und habe mittlerweile 4 Kilo weniger als vor der SS. Ich habe mal gehört, dass bei einer zu starken Gewichtsabnahme eingelagerte Schadstoffe im Körper freigesetzt werden und so durch die MuMi ans Kind weitergegeben werden können.
Ist es denn trotzdem auf jeden Fall sinnvoll weiter zu stillen, oder ist die Schadstoffbelastung doch evtl so hoch, dass es besser wäre aufs Fläschchen um zu steigen?

LG!

Beitrag von lilly7686 31.10.10 - 21:37 Uhr

Hallo!

Nimmst du denn "absichtlich" ab? Oder geht das quasi "von selbst"?
Denn wenn du nichts dazu machst, um abzunehmen, dann kannst du ja nix dafür.

Still einfach weiter und ernähre dich ausgewogen. Du musst dich ja nicht vollfressen. Iss, soviel du Hunger hast und schau, dass du genügend Vitamine zu dir nimmst.

Alles Liebe!

Beitrag von mschristel 31.10.10 - 21:42 Uhr

Die Kilos purzeln von selbst, obwohl ich über den Tag verteilt ganz schön was weg mampfe. Aber wie du schon sagst, müsste ich mehr darauf achten, dass ich mich etwas ausgewogener ernähre.

Beitrag von lilly7686 31.10.10 - 22:05 Uhr

Dann musst du dir keine Sorgen machen.
Manch eine Stillmami würde sonst was dafür geben, wenn sich die Pfunde von selbst verabschieden würden ;-)

Ja, ein bisschen ausgewogener, schau, dass du die "5 am Tag" schaffst, dann ist alles okay.

Beitrag von stephaniew. 31.10.10 - 21:48 Uhr

Kann meiner vorrednerin nur zu stimmen,solange es quasi von selber geht ohne dein zutun,dann ist das normal kein Problem
iss ganz normal weiter und vitaminreich.
(ich wäre froh wenn es bei mir von selber purzeln würde....):-(

Beitrag von bine3002 31.10.10 - 21:58 Uhr

Ich habe mich auch ausgewogen ernährt und trotzdem immer weiter abgenommen. Das ging so weit, dass ich nach 18 Monaten stillen nur noch 48 kg bei 1,72 m hatte. Ich war ständig krank, fühlte mich elend und durfte mir auch noch anhören: "Sei doch froh..." Froh bin ich, dass ich dann abgestillt habe und endlich wieder zugenommen habe.

Beitrag von lucaundhartmut 31.10.10 - 22:23 Uhr

Hi mschristel,

ganz schadstofffrei ist Frauenmilch eh nie.

Wenn Du Dich weiterhin mit der Brusternährung Deines Kindes wohlfühlst, es gut gedeiht, und Du selbst keine gravierenden gesundheitlichen Einschränkungen hast, kannst Du Dein Kind weiterhin per Brust füttern.

Es wäre ratsam, dass Du pro Tag auf 5 ausgewogene Mahlzeiten kommst (3 volle Hauptmahlzeiten, 2 kleinere Zwischenmahlzeiten).
Trinke auch 2 bis 3 Liter am Tag.



Alles Gute,
Steffi

Beitrag von anom83 31.10.10 - 22:43 Uhr

>>ganz schadstofffrei ist Frauenmilch eh nie. <<

Wo hast du das denn her? Und was ist überhaupt "Frauenmilch", das frage ich mich bei dir jedesmal??

Welches Lebensmittel für Babys (ganz ohne Schadstoffe) würdest du denn empfehlen?

LG Mona

Beitrag von lilly7686 01.11.10 - 07:18 Uhr

Guten Morgen!

Unser Flaschen-Geist empfiehlt natürlich Hipp und Humana.

Dass sie die Worte "Stillen" und "Muttermilch" nicht verwendet, gehört wohl zu ihrem Auftrag, stillenden Frauen die Flaschenfütterung näher zu bringen.

Es stimmt schon, dass angeblich in der MuMi die Schadstoffe sind, die wir einatmen. Aber ganz ehrlich, was ich einatme, atmet auch mein Kind ein. Also soo schlimm kanns ja bitte net sein.

Wie gesagt, unser lieber Flaschengeist will uns Stillenden die Flaschenfütterung näher bringen, deswegen schreibt sie so subtil anti-stillend ;-)

Beitrag von steffi0413 01.11.10 - 21:10 Uhr

Hallo,

nein, das ist kein Problem, Du kannst natürlich ohne weiteres stillen.
Wenn Du aber nicht weiter abnehmen möchtest, dann beachte dass Du für die Milchproduktion ca. 500-600 Extrakalorien brauchst. Du kannst also schon ein bisschen "sündigen". ;-)
Passe aber natürlich auf, dass Du dich ausgeglichen ernährst.

LG
Steffi