Zähneputzen und Einschlafstillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hanghuhn79 31.10.10 - 22:18 Uhr

Habe mal hier und dort gefragt und höre immer was anderes.
Wir haben 2 Zähne, bald 4 und putzen schon fleißig. Mein Milchzahnbubi ist auch brav und macht sogar ganz gut mit. (Er macht den Mund auf und erst wieder zu wenn ich mit der Zahnbürste 2mm vor dem Mund angekommen bin... #gruebel <-- genau so guckt er dann! #augen #verliebt
So nun möchten wir beide aber danach zum Einschlafen noch 5 Minuten stillen. Ist das wirklich so schlimm? Muss ich ihn nach dem Stillen wecken, Zähneputzen und dann das Kind wieder hinlegen?

Beitrag von courtney13 31.10.10 - 22:41 Uhr

Nein! Würde ich nicht machen!!!

Beitrag von gingerbun 31.10.10 - 22:46 Uhr

Hallo,
nein sicher nicht. Ich habe auch einschlafgestillt - kein Thema. Ich kann mir nicht vorstellen dass das angreift.
Gruß!
Britta

Beitrag von mattiju 31.10.10 - 22:48 Uhr

Also wir machen es seit knapp 8 Monaten genauso: Zähneputzen und dann brav an Mamas Brust nuckelnd einschlafen #verliebt

Ich sehe da kein Problem drin.

Beitrag von muehlie 31.10.10 - 23:02 Uhr

Um Gotteswillen! Lass den Kleinen doch schlafen. :-)

Meine Kinder haben/hatten bereits ein vollständiges Gebiss und werden/wurden trotzdem noch abends und nachts gestillt. Das ist völlig in Ordnung.

Beitrag von lilly7686 01.11.10 - 07:46 Uhr

Hallo!

Sag, weißt du eigentlich, wie so ein kleines Baby an der Brust trinkt?
Es ist nämlich was völlig anderes, ob ein Baby stillt oder Flasche bekommt.

Bei der Flasche umspült die Milch die Zähne oft.
Beim Stillen eben nicht. Die Brustwarze wird so weit in den Mund genommen, dass sie sehr weit hinten am Gaumen "ansteht". Und die MuMi die da raus kommt, wird sofort geschluckt, weil sie sehr weit hinten raus kommt. Verstehst du, wie ich das meine? Ja, schreiben ist nicht so leicht ;-)
Auf jeden Fall umspült die MuMi die Zähne nicht, das würde gar nicht gehen. Deshalb ist es nicht so schlimm, wenn du dein Baby einschlafstillst nach dem Zähneputzen.

http://www.youtube.com/watch?v=89G62Ycfhqc
Schau dir das an, ab 1:10 siehst du deutlich, dass die Milch die Zähne gar nicht berühren ;-)

Alles Liebe!

Beitrag von hanghuhn79 01.11.10 - 08:07 Uhr

Das ist toll das Video! Vielen Dank! Wenn man das so sieht, dann werden die Zähne wirklich nicht "berührt"

Beitrag von miriamama 01.11.10 - 10:19 Uhr

HI!!

Ich kann den anderen Mütter auch nur zustimmen! Charlotte bekam ihren ersten Zahn mit 5 Monaten und das Gebiss ist seit 4 Monaten vollständig. Ich stille nach wie vor noch in den Schlaf und Charlotte hat irre schöne Zähne! Da kann man glatt neidisch werden! #verliebt