Mein Chinchilla ist gestern Nacht gestorben :-(

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von teddy1980 31.10.10 - 23:31 Uhr

12 Jahre hatte ich meinen Dickerchen und jetzt musste er von uns gehen.#heul.

Er war ca 15/16 Jahre alt und schon ein alter Opa.

Heute Morgen musste ich es dann unserem Sohn ( 4 Jahre) beibringen.
Habe zu ihm gesagt das er schon ganz alt war und dass er jetzt oben im Himmel ist und zu uns runter guckt. Und das er bestimmt über die Regenbogenbrücke gegangen ist und jetzt alle seine Freunde und seine Familie getroffen hat und bestimmt mit Ihnen spielt.
Habe dann gesagt das er uns auch vermisst und das er auf uns wartet und das wir ihn irgendwann wieder sehen werden.


Ich habe ihn dann gesagt das wir ihn im Garten unter einen Baum begraben werden.
Unser Sohn hat zum Abschied dann noch ein schönes Bild für ihn gemalt was wir dann mit in dem KArton gelegt haben.
Dann hat er ihn noch mal gestreichelt und " Tschüß Quentin " gesagt.#heul

Es beschäftigt ihn sehr und manchmal muss ich einfach nur weinen.
Es kommen viele Situationen die es nicht gerade einfacher machen.Z.B vorhin:
Er: Ich hab dich lieb.
Ich: Ich dich auch.
Er: Nein Mama, ich mein den Quentin.
Dann guckter er nach oben und winkte.

Ich hoffe es geht ihm dort oben gut!!!!

Beitrag von maddytaddy 01.11.10 - 07:36 Uhr

Das tut mir leid für euch. Ich finder aber, dass dein Sohn damit sehr gut umgeht und es ist toll, dass er Abschied nehmen konnte.

Ich wünsche euch alles Gute und hier noch eine Kerze für Quentin: #kerze

LG