Pendeln

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von holy_cow 01.11.10 - 06:04 Uhr

Hola,

heute habe ich eine alte Bekannte getroffen die ich laenger nicht mehr gesehen haben. Wir haben einen netten Nachmittag verbracht und kamen auf das Thema pendeln. Sie pendelt seit vielen Jahren und ich kann mich erinnern, als ich 2000 eine Fehlgeburt hatte und der Arzt sagte mir ich solle mir keine Hoffnung machen noch mal schwanger zu werden, pendelte sie fuer mich. Ich wuerde wieder schwanger werden und eine Tochter bekommen. Sie pendelt fuer sich meist immer Sachen aus, wo sie Rat braucht und sie sagt, es trifft zu 90 % immer zu. Ich hielt das damals fuer einen Zufall bei mir, obwohl mir schon komisch war. Heute erzaehlte sie mir, sie haette wegen meiner damaligen Partnerschaft gependelt und wusste, er verlaesst uns und das wir eine schwere Zeit zu erwarten haetten. Sie hat es mir damals nicht erzaehlt. Ich weiss, dass sie nicht luegt. Sie ist nicht der Typ der sich wichtig machen muss mit solchen Behauptungen. Ich bin voellig verunsichert und denke schon den ganzen Abend darueber nach. Kennt jemand solche Geschichten oder sich mit pendeln aus? Ich kenne sonst niemanden der pendelt.

Wuerde mich ueber Antworten freuen.
Saludos

Beitrag von kleinehexeanett 01.11.10 - 07:19 Uhr

hast du denn die Tochter bekommen?

Beitrag von holy_cow 01.11.10 - 13:41 Uhr

Ja, die habe ich bekommen, 2 Jahre nach der Fehlgeburt und hatte wirklich nicht mehr damit gerechnet.

Die Partnerschaft ist dann nach 6 Jahren ziemlich uebel beendet worden. Sie hatte damals gependelt ohne das ich sie danach gefragt habe. Sie wollte es fuer sich einfach sehen ( wie sie sagte ) und als es so positiv raus kam, hat sie es mir gesagt. Ich habe damals ( vor 10 Jahren ) gelacht.

Beitrag von inblack 01.11.10 - 07:54 Uhr

Mach dir doch über ungelegte Eier keine Gedanken.

Jeder kann verlassen und allein gelassen werden.
Sei es durch Trennung oder Tod.

Was willst du denn jetzt machen?
IHN verlassen?!
;-)

Hat die "Freundin" auch ein Datum genannt?
Oder war sein Tod in 60 Jahren gemeint?

Ehrlich, guck, dass eure Partnerschaft läuft. Respekt, Ehrlichkeit, Gespräche, Meinungsaustausch, gemeinsame Hobbys, streiten, Freiheiten, eigene Hobbys, Sex, Liebe, Zärtlichkeiten, gegenseitige Hilfe, etc. tragen dazu bei.

Ansonsten sollte man immer sehen, dass man auch ohne den Partner kann. Hast du zB ein eigenes Einkommen?

PS. Ich halte Pendeln GAR nichts und finde es unmöglich, dass deine "Freundin" dir so einen Mist erzählt. Was sollst du jetzt mit der Info anfangen? Deinen Partner nerven?

Beitrag von bofan 01.11.10 - 08:32 Uhr

Hallo,

laut ihrem Beitrag ist besagte Partnerschaft doch schon längst vorbei und die Pendel-Freundin hat es ihr gar nicht vorher gesagt, sondern erst, als die Geschichte schon vorbei war.

Beitrag von holy_cow 01.11.10 - 14:05 Uhr

Hola,

ich bin seit 4 Jahren getrennt. Sie hatte es vor 10 Jahren gependelt, nach dem ich die Fehlgeburt hatte und es mir nicht gesagt. Ich haette es ihr auch nicht geglaubt, wie ich ihr nicht glaubte das ich noch mal schwanger werde und ein Maedchen bekomme, was ich mir gewuenscht hatte. ( 2 Jahre spaeter, da dachte ich nicht mal mehr daran )
Wir kamen gestern igrndwie auf das Thema. Ich hatte sie 2 Jahre nicht mehr gesehen, da sie in der Karibik am Strand lebt und ich im Hochland.

Es ging mir gestern Abend einfach nicht mehr aus dem Kopf.

Saludos

Beitrag von maischnuppe 01.11.10 - 08:02 Uhr

Hi!#liebdrueck
Es ist wie bei allem, was man nicht direkt greifen kann: es KANN wahr sein, es KANN Zufall sein. Der Glaube daran mag weiter helfen.
Ich für mich möchte weder bependelt werden, noch soll mir jemand die Zukunft vorraussagen sollen. Aus lauter Angst, es könnte etwas unangenehmes dabei sein#schwitz#hicks
Saludos
Schnuppi#liebdrueck

Beitrag von 280869 01.11.10 - 09:55 Uhr

Bei einer Wahrsagerin(da war ich mal) erfährt man nichts Unangenehmes.

Mir wurden 2 Jungs, einen Geldsegen und eine baldige Heirat vorausgesagt.

Ich habe 3 Mädchen, keinen Lotogewinn oder irgendwoher Geld bekommen, und die Heirat war abzusehen, ich hatte einen Verlobungsring auf bei der Dame#rofl

Aber interesannt war es trotzdem.

VG 280869

Beitrag von holy_cow 01.11.10 - 13:55 Uhr

Hola Schnuppi,

alles gut bei dir und deinen Lieben?

Tja, ich hatte auch nicht danach gefragt. Sie hat es einfach gemacht und mich dann angerufen, weil etwas positives dabei raus kam. Sie hatte gerade erfahren das sie schwanger ist und meine Fehlgeburt hatte sie sehr betroffen gemacht. Die andere Sache hatte sie mir nicht erzaehlt, eben bis gestern. Ich bin da eher auch der skeptische Mensch, aber gestern war ich dann schon ein wenig erschrocken. Meine Hormone spinnen auch ein wenig und ich bin sehr empfindlich.

#cool Saludos ( es ist gleich 7 hier und die Sonne scheint schon #sonne )

Beitrag von 280869 01.11.10 - 09:49 Uhr

Ich pendle gelegentlich auch.
Mehr so aus Jux und Dollerei und einige Schwangere aus der Bekanntschaft kommen vorbei und lassen mich nach dem Geschlecht pendeln.
Bis jetzt hat es zu 100% gestimmt. Einer Bekannten habe ich mal in der 4. Woche gesagt sie bekommt ein Mädchen und Jungen, da hat sie mich ausgelacht, da in deren Familie keine Zwillinge vorkommen. 9 Monate später dann bekam sie Zwillinge.

Ich habe auch schon einer Freundin gependelt das es bei 3 Schwangerschaften bleibt und dann hört es auf und auch das stimmte Ich hatte Schwangerschaft und Jahr gependelt nur keinen Entbindungsmonat . Damals habe ich es ihr auch nicht gesagt sondern in einen Brief geschrieben den sie erst nach 5 Jahren öffnen soll.Zwischenzeitlich kam dann raus das sie keine Kinder bekommen kann.Die 3 Schwangerschafften hatte sie , leider waren es alles Fehlgeburten.

Ob einer Ehe hält, ob jemand krank wird oder allgemein sowas schlimmes würde ich nie pendeln auch nicht für mich.

Ich habe mit 20 Jahren meiner Freundin die nie rote Autos und erst recht keinen Opel wollte gependet das sie mal einen roten Opel fährt.
15 Jahre später bekam ich einen Brief mit Foto:Sie vor einem roten Opel.
Den hatte sie von den Schwiegereltern geschenkt bekommen.

Ich bin aber der Meinung, auch wenn vieles zutrift es ist nur eine reine Glücksache und ich würde nicht allzusehr daran glauben.

Ich habe bei meinen Kindern auch Mädchen gependelt und neutrale Kleidung und einen hellblauen Strampler gekauft.

VG 280869

Beitrag von echtjetzt 01.11.10 - 10:20 Uhr

Hokuspokus.

Wenn das funktionieren würde, würde doch in Politik, Wirtschaft und Militär gependelt werden wie verrückt.

Allerdings denke ich, dass solche Vorhersagen durchaus so etwas wie einen Placebo-Effekt bewirken können.

Beitrag von berta.in.schwarz 01.11.10 - 13:35 Uhr

Ja, man kann es sich auch einreden.

Beitrag von babsie81 01.11.10 - 12:44 Uhr

Ich machs selbst und ich glaub dran...jedem das Seine;-)
Aber: man darf nie vergessen, dass Dinge auch einfach passieren können,wenn man ständig dran denkt...wenn sie dir also was prophezeit und du immer und immer drüber nachdenkst, wird es wahrscheinlich auch geschehen...#winke