HIlfe, ich bring meinen Partner zur Verzweiflung...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lowgravity 01.11.10 - 06:43 Uhr

Mädels, ich schnarch, seitdem ich das erste Mal schwanger war. Davor so gut wie nie. Zwischen den Schwangerschaften war es wohl auch besser, doch jetzt nach der letzten ist es immer noch tooooootal stark, so dass mein Mann und ich uns regelmäßig fetzen.

Beide Kleinen schlafen öftermal bei uns, der Kleine eigentlich jede Nacht - ab der Hälfte der Nacht.
Der Kleine wacht oft auf und mein Mann denkt, dass mein lautes Schnarchen daran Schuld hat.
Das macht mich echt fertig - ich hab eh wenig Nachtschlaf (still den Kleinen auch noch) und dann kommen so "Dreh dich doch mal um"-Aktionen von meinem Mann gar nicht gut bei mir an...

Wie geht es bei Euch? Hat das auch jemand? Habt Ihr was gemacht?
Hat jemand Tipps für uns?

Lg, Lowgravity:-(

Beitrag von whiteangel1986 01.11.10 - 06:50 Uhr

das kenne ich. Aber bei mir schnarcht eigendlich mein mann, ich nur selten (wenn meine nase mal verstopft ist, aber wir sind auch beide bauchschläfe, da kann man sich ja schlecht umdrehen, das schnarchen bleibt)

Ich denke, das du das mal vom HNO arzt checken lassen solltest. Vielleicht die polypen ursache?
Fürs schnarchen gibt es leider viele ursachen, lass es mal vom arzt überprüfen. Denn wenn nachts eigendlich deine nase frei ist, wird dies ja kaum als ursache ein schnupfen sein. Also denke ich, wird ein medizinischer rat sinnvoll sein.

Gute Besserung WhiteAngel

Beitrag von michi0416 01.11.10 - 09:03 Uhr

Hallo,

Sorry nicht bös sein aber ich kann dein Mann verstehen....Bei uns ist es anderes herum bei uns schnarcht mein Mann ganz fürchterlich.So das ich auch wahnsinnig werden könnte.

Nur ein Beispiel:Durch das Hochwasser im August mussten wir in eine Übergangswohnung ziehen.Und Meli muss sich mit uns ein Zimmer teilen.Wenn mein Mann mit im Schlafzimmer schläft,weint sie oft und schläft ganz schlecht.
Deshalb schläft mein Mann bis wir wieder in unser eigenes Haus zurück können auf dem Sofa.
Zu hause hat sie ihr eigenes Zimmer und darauf freuen wir uns alle wieder,da kann sie in Ruhe ihre Nacht genießen.

Geh zum Hno und lass das abklären damit eure streiterein ein Ende nehmen können#liebdrueck

lg

Beitrag von sonnenschein157 01.11.10 - 11:45 Uhr

Geht mir genauso, ich hab das Gefühl das es seit der Schwangerschaft ist, da war es sogar so schlimm, dass mein Schatz und ich getrennt geschlafen haben ... ich war jetzt beim Arzt weil es nach 1 Jahr mit Baby auch nicht besser wurde. Er meinte ich müsste rein theoretisch die Probleme schon vor der Schwangerschaft gehabt haben, da meine Nasenscheidewände total schief stehen und ich das bald mal operieren lassen müsse.

Versuch es aber erst mal so - klappt bei mir zu 90%

* Ringelblumensalbe um die Nase schmieren, wenn du schlafen gehst
* eine Schüssel Wasser mit 2-3 Scheiben Zwiebeln oder etwas ätherischen Ölen ... macht super die Nase frei

LG
Sandra