Sie kann nicht still sitzen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mukkelchen 01.11.10 - 07:01 Uhr

Guten Morgen #tasse,
meine Tochter (19 Monate) kann keine 5 Minuten still sitzen. Wenn sie spielt, dann ist es nach 2 Minuten wieder uninteressant und das nächste Spielzeug wird gesucht, oder es wird einfach durch die Wohnung gelaufen. Am liebsten noch mit nem Eimer auf dem Kopf #augen
Wenn sie mit nem Buch zu mir ankommt, dann blätterst sie wild die Seiten hin und her und schmeißt es dann weg um das nächste zu holen. Mal etwas vorzulesen, dazu komm ich gar nicht erst.
Sie mag nicht mit mir kuscheln, nicht auf dem Schoß sitzen und schon gar nicht mit mir mal 5 Minuten im Bett liegen oder auf dem Sofa.
So ist der Tag für mich sehr anstrengend ... und ich fahre aus diesem Grund viel mit Ihr einkaufen oder bin draußen, damit sie sich austoben kann, aber selbst danach wird es nicht besser :-(

Mache ich etwas falsch oder hat sie einfach nur so wahnsinnig viel Temperament?

Vorallem, daß sie nicht mit mir kuscheln mag macht mich jedoch sehr traurig.

Mukkelchen

Beitrag von guppy77 01.11.10 - 07:21 Uhr

huhu

du beschreibst grad meinen sohn.

aber er ist 2 geworden und kann man mag es kaum glauben, neuerdings mal 5-10 minuten sitzen. aber das wars dann auch schon wieder.

ich bin dabei für meinen sohn ein sport zu suchen. denn ich glaube es liegt bei ihm im blut, da opa sportlehrer war und sein papa leistungssportler.

lg guppy

Beitrag von lydia08 01.11.10 - 08:18 Uhr

Hallo!

Das ist ein ganz normales Verhalten eines Kindes in diesem Alter! Das ändert sich erst ca. mit 2,5 bis 3 Jahre (oder auch später)... das ist bei allen Kindern so und ich würde mir eher Sorgen machen, wenn das nicht so wäre!

Also du machst nichts falsch;-)!

Viele Grüße

Lydia08.

Beitrag von bea-christa 01.11.10 - 10:01 Uhr

Hallo Mukkelchen,

unsere Maus (28 Mon.) ist auch so ;-) Es gibt nur eine einzige Ausnahme und das ist Vorlesen: da bleibt sie dann doch tatsächlich hocken!

Wir waren auch immer viel mit ihr draußen, damit sie sich austoben kann. Zuhause war es teilweise nicht auszuhalten....
Zudem hat sie vor einem halben Jahr den Mittagsschlaf eingestellt, ohne deswegen früher ins Bett zu gehen oder später aufzustehen....
Man hat bei ihr einfach das Gefühl, daß sie Angst hat, etwas zu versäumen.

Irgendwann hatten wir einfach das Gefühl, daß Erwachsene nicht mehr als Spielgefährten ausreichen. Sie geht jetzt seit 6 Wochen in einen privaten KiGa für 16 Stunden die Woche. Und seitdem ist es besser geworden - sie bleibt doch tatsächlich mal bis zu 10 min. beim Essen sitzen!

Lieben Gruß - Bea