Habe zwei Fragen. Hoffe ihr könnt helfen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tidebu 01.11.10 - 08:46 Uhr

Hallo!

Ich war am Donnerstag bei meiner FA zur Vorsorge.
Jetzt habe ich gesehen, dass ich Blut im Urin hatte. (Stand ja im Mutterpass)
Mir hat aber keiner was davon gesagt.
Woher kommt sowas? Ist das schlimm?
Muss ich was beachten?

Ich muss jetzt auch Eisentabletten nehmen.
Wie muss ich die denn einnehmen?
Die in der Apotheke war sooooooooo blöd.
Das einzige was ich verstanden habe, ist dass ich sie mit Orangensaft trinken soll und 2 stunden vorher und 2 stunden nachher kein Magnesium oder sonst mineralien einnehmen soll.
Was ist mit Kaffee???

Liebe Grüße und danke für die Antworten
Tidebu

Beitrag von desi14 01.11.10 - 08:50 Uhr

Das mit dem Blut können Kontaktblutungen sein, oder so. Da man in der SS sehr Durchblutet ist.
Aber wenn der FA nichts gesagt hat, ist ja alles ok.

Eisen wird besser aufgenommen wenn man ihn mit Vitamin C nimmt, deswegen der O-Saft.

Und die anderen Mineralien heben das Eisen wieder auf, da der Körper es nicht so gut aufnehemen kann.

Beitrag von carlos2010 01.11.10 - 08:50 Uhr

Hallo

also wenn Dein Arzt nichts zu dem Blut gesagt hat, ist es auch nicht schlimm.
Ich hatte das bei der letzten VU auch und er meinte, das kann mal vorkommen, ist aber nicht schlimm.

Die Eisenaufnahme funktioniert in Verbindung mit Vitamin C besser; Du solltest O-Saft oder auch andere Vitamin C -haltige Lebensmittel dazu zu Dir nehmen.
Was Du auf jeden Fall meiden solltest, sind Milchprodukte also wenn Du Kaffee mit Milch trinkst, solltest Du das Eisen nicht dazu nehmen.

Alles Gute#klee

Beitrag von connie36 01.11.10 - 08:51 Uhr

hi
ich nehme schon die ganze ss über eisen, da ich immer wieder eisen mangel habe.
ich nehme sie nicht nach anleitung...ich nehme sie wenn ich dran denke#schein und da ich hauptsächlich in der ss wasser trinke, nehme ich sie auch nur damit ein.
habe das auch vor der ss so gemacht, und habe mit einem tollen eisenwert von 13,8 gestartet, glaube so gut war der noch nie...jetzt sinkt er runter, trotz das ich 1 tabl. pro woche weiterhn genommen habe. muss jetzt auch mehr machen.
nehme aber kräuterblut seit die letzten tabl. leer sind. da habe ich das gewürge mit den tabletten nicht so...reicht mir schon beim magnesium.
das mit dem blut- war das in klammer zb. (+) oder wieviele plus haben die dir dahin geschrieben?
würde beim nächsten termin nachfragen, wenn es dringen behandlungsbedürftig gewesen wäre, hätte die ärztin dir was gesagt.
lg conny 25. ssw

Beitrag von 5kids. 01.11.10 - 08:52 Uhr

Hallo!
Wegen des Blutes im Urin musst du dir wahrscheinlich keine Sorgen machen,sonst hätte der FA dir was gesagt.
Eisen wird am besten mit Vitamin C vom Körper aufgenommen,daher sollst du O-Saft trinken. Und Mineralien soll man dann eben auch zeitversetzt einnehmen. Kaffee ist der Tod der Eisentablette. Ich selbst kann auch nicht ohne meinen Kaffee - trinke ihn erst und nach etwa 1 Stunde kommt dann die Eisentablette - ein bis zwei weitere Stunden danach dann Magnesium ,dann weitere 2 Stunden später der nächste Kaffee :-p

LG
Andrea