1,5 kg Schinkenbraten

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lisab 01.11.10 - 09:12 Uhr

Hallo,
da wir gestern nicht zu Hause waren, gibt es bei uns heute den Sonntagsbraten. Einen 1,5 kg Schinkenbraten. Eigentlich brate ich den Braten Abends vorher ca. 1 Stunde an, irgendwie schmeckt der dann Sonntags besser. Bzw. die Soße schmeckt viel besser. Die letzten male war der Braten aber irgendwie ziemlich zäh. Ich habe heute morgenum halb neuen den Topf angestellt, Zwiebeln darin angebraten und Nelken und andere GEwürze dazu getan. Dann nach ca. 10 Minuten den Braten. Wie lange muß ich diesen jetzt schmoren lassen, damit er schon zart wird. Hat jemand ein paar Tips für mich??? Schweinefleisch ist ja richtig teuer finde ich. 10,00 Euro für so einen Braten. Dann soll er auch wenigstens gelingen.
Danke und viele liebe Grüße

Beitrag von yale 01.11.10 - 12:09 Uhr

Ich hoffe du liest es noch #schwitz


Ich hatte gestern Spießbraten,ich brate normalerweise auch ein Tag vorher an,aber wenn nicht kommt der Braten bei mir in den Backofen (im zugedeckten Bräter sonst wird er trocken) ich hatte ihn 2-3 Stunden,so genau hab ich nicht auf die Uhr geschaut,im Ofen und er war wunderbar saftig und Zart.


Guten Appetit #winke