Akupunktur 7 Ssw bei uebelkeit

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emmie_2005 01.11.10 - 09:12 Uhr

Guten morgen, hatte jmd schon Akupunktur und wie schnell hat es geholfen und wie oft wird es gemacht! Hilfe! Drehe noch durch!
Danke fuer die Hilfe!

Beitrag von inlove984 01.11.10 - 09:20 Uhr

Hallo Emmi,

ich hatte auch mit starker überlkeit mit Erbrechen zu kämpfen!!! Bis zur 25 SSW, ich habe mich dann von der Hebamme Akupunktieren lassen , und bereits nach 2 Behandlungen ging es mir besser.

Die Nadeln kamen ins Handgelenk.
Ich würde es immer wieder machen lassen.

LG

Sabrina (33 SSW)

Beitrag von ichbinhier 01.11.10 - 09:21 Uhr

Ich habe es mehrmals lassen lassen, hat nicht geholfen.
Meine Hebamme hats dann mit Fussreflexzonenmassage versucht, hat auch nicht geholfen.

Viel Erfolg;-)

Beitrag von jane90 01.11.10 - 09:21 Uhr

Hallo,
ich kann dir deine Frage zwar nicht beantworten aber mir gehts auch richtig beschi..en!!!
Mir ist dauerschlech,von morgens bis abends.Sogar wenn ich Nachts mal wach werde ist mir kotzübel!
Habs schon mit Nausema versucht....hilft auch nicht!
Nun hab ich auch gehört, dass Akkupunktur evt helfen kann!!!
Wenn du einen hilfreichen Tipp bekommst, dann sag mir mal bitte bescheid!!!

LG

Beitrag von jenny133 01.11.10 - 09:21 Uhr

Hallo

für dein spezielles Problem weiss ich leider keine Antwort.
Aber ein Versuch wäre es doch wert? Ich hatte in der ersten SS Akkupunktur gegen die Angst vor der Geburt und nach der ersten Akkupunktur gings mir viel besser und die Angst war weg - die Geburt war super. Seitdem halte ich schon was davon!

Du bekommst eben Nadeln an die Punkte am Körper die dein Problem mit der Übelkeit beeinflussen. Das piekst schon ein bisschen, ist aber auszuhalten! Würde ich auf jeden Fall mal versuchen anstatt irgendwelche Tabletten gegen Übelkeit einzuwerfen!

LG
Melanie (6+4)

Beitrag von cedric2006 01.11.10 - 09:32 Uhr

Ich bekomme gegen einiges Akupunktur, auch Nadeln in den Kopf etc und wenn es nicht helfen würde, dann würd ich dass nicht mitmachen ;-) Bin nämlich absolut kein Nadelfan ;-)
Aber da reagiert auch jeder anders drauf...
Meine Hebamme hat mir damals noch Akupressurbänder (hoffe es ist richtig geschrieben) mitgegeben. Kannst ja mal danach fragen :-D

Lg und eine schöne SS

C. 19SSW#verliebt