halloween - wie war's bei euch?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engelchen28 01.11.10 - 10:03 Uhr

hallo und guten morgen!

wie war halloween bei euch? wir sind das erste mal gelaufen und seit wochen hieß es immer: wann ist endlich halloween. gestern nun war's soweit, wir haben mit freunden kaffee getrunken (halloween-muffins!), dann die kids (meine beiden, 5 & 3 jahre, & eine 5jährige freundin) als geister geschminkt & umgezogen, dann ging's los um 17 uhr. irgendwie wurden es immer mehr kinder, nachher war die gruppe bestimmt 15 kinder groß, teils sind sie zusammen gegangen, teils nur zu dritt, haben immer brav ihren spruch aufgesagt (hat mama selbst gedichtet...ja-haaaa) und nach nicht ganz 2 stunden 3 kg süßigkeiten #mampf zusammengehabt (meine beiden damen). nun will ich ganz stark hoffen, dass das zeug mindestens bis weihnachten reicht...48 kleinigkeiten habe ich ganz heimlich für 2 adventskalender abgezweigt, ist in anbetracht der 2 vollen eimer gar nicht aufgefallen...!
die mäuse sind völlig k.o. aber sehr glücklich eingeschlafen.
wir laufen nächstes jahr wieder, das ist klar.

lg
julia

Beitrag von seelentrost2007 01.11.10 - 10:07 Uhr

also bei uns in der großstadt war kaum was los. selbst im stadtteil wo wir leben habe ich keine kinder gesehen. find ich auch ganz gut so. musste ich nicht extra die klingel abstellen ;-)

Beitrag von silbermond65 01.11.10 - 10:18 Uhr

Halloween ist hier komplett ausgefallen und das ist auch gut so.
Kinder waren keine unterwegs und meine bekommen ihren Naschkram zu Hause,die müssen nicht an Türen betteln gehen.

Beitrag von annek1981 01.11.10 - 10:33 Uhr

So seh ich das auch. Von uns aus bräuchte es Halloween nicht geben!

Beitrag von anira 01.11.10 - 11:33 Uhr

das ist nicht betteln sondern Halloween!!!!
zudem tut das dem selbstbewust sehr gut
stell dud ich mal an die tür als kleiner knirps weist net wer oder was nu die tür auf macht und bring noch den mut auf deinen spruch aufzusagen

Beitrag von silbermond65 01.11.10 - 11:40 Uhr

Meine Kinder haben durchaus auch ohne Halloween genug Selbstbewußtsein.
Die brauchen den Blödsinn nicht.Und in unserer Region sehen das anscheinend fast alle so ,denn hier ist gestern kein einziges Kind um die Häuser gezogen.

Beitrag von zahnweh 01.11.10 - 11:58 Uhr

also hier wissen nur die Kinder und wenige Erwachsene, dass überhaupt Halloween ist. An jeder Tür erst mal erklären zu müssen, warum man "bettelt" finde ich auch doof für die Kinder.

Wie ich mir von einer Person aus Kanada hab erklären lassen, gibt es dort eine stumme Einladung, an die sich alle halten:

steht ein brennender Kürbis vor der Tür, sei das eine Einladung mit dem Hinweis: wir machen mit, wir haben Süßigkeiten bereit.
Da wo kein leuchtender Kürbis steht, wird auch nicht geklingelt. Diese Menschen möchten ihre Ruhe.
Finde ich fair für alle :-)

Beitrag von engelchen28 01.11.10 - 12:01 Uhr

jepp, aufdringlich sollte das ganze nicht werden. hier gibt's auch häuser, bei denen alles dunkel war, rollläden runter, da haben wir auch nicht geklingelt. die meisten häuser jedoch waren toll dekoriert, teils haben verkleidetet erwachsene und kinder geöffnet - die meisten machen mit und erwarten, dass viele, viele kinder kommen. es sollte schon ein bisschen zur region passen #:-).

Beitrag von ratpanat75 01.11.10 - 13:51 Uhr

Bist du nie als Kind zum Martinssingen gegangen ?

Beitrag von bipi168 03.11.10 - 10:41 Uhr

wow, so nen scheiß hab ich schon lange nicht mehr gelesen!!!!!!!!!

lass mich raten zahnfee, osterhase,nikolaus und den kinderkram gibts nicht bei dir.
voll unrealistisch, kinder sollen gleich lernen das es im leben nur krieg gibt .

Beitrag von ichclaudia 01.11.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

bei uns war auch sehr viel los. Sind mit 3 Kindern losgezogen. Am Ende hat jedes Kind eine Douglas-Tasche voller Naschi und alle waren seelig. Die Leute, die die Türen geöffnet haben, waren auch alle seehr nett, teilweise selbst verkleidet und haben versucht, die Kinder zu erschrecken...Wenn man die Straße hochgeschaut hat, standen etwa vor jeder zweiten/dritten Haustür einige Kinder und haben ihren Spruch aufgesagt ;)

Lg claudia

Beitrag von zaubertroll1972 01.11.10 - 10:32 Uhr

Hallo,
wir waren am Freitag schon hier im Zoo.
Da sponsort die Sparkasse eine Halloween Veranstaltung und das war richtig klasse! Mitarbeiter hatten sich gruselig verkleidet und überall Nebelmaschinen, gruselige Geräuschkulissen, leuchtende Kürbisse und Grablichter. Eine tolle Feuershow gab es und die Kinder konnten etwas gewinnen. Mein Sohn hat 2 Eintrittskarten für den Zoo gewonnen und wir haben uns sehr gefreut.
Mein Sohn und sein Freund hatten sich als Skelette verkleidet.
Gestern sind wir dann mit 3 Müttern und 5 Kindern gelaufen. Das Schminken hat toll geklappt, die KInder sahen klasse aus und hatten viel Spaß mit ihren Süßigkeiten. Verse haben alle gut geklappt....Leute waren meist nett und hatten auch ihre Häuser schön dekoriert.
Schade daß wir nicht auch zuhause waren, ich gebe auch gern selbst was, aber beides geht halt nicht!
Ich muß sagen daß es aber hier von Jahr zu Jahr weniger wird. Egal ob Dekorationen, Kinder und Süßes.

LG Z.

Beitrag von brausepulver 01.11.10 - 10:34 Uhr

Ich war mit meinen ja nicht unterwegs. Ich war nur der Schenker und ich bin fast wahnsinnig geworden, bei den Massen, die hier ankamen #schwitz

Ich fand es teilweise echt abschreckend, das die Kinde rmit Aldi-netto-Rewe-tüten vor mir standen #gruebel

Ich will auch wieder mitten in Berlin wohnen. Hier im Kuhkaff ist es mir zu wild #schein

Beitrag von anarchie 01.11.10 - 10:45 Uhr

Solange es kein blauer Müllsack ist#schock#rofl

ne, im Ernst, dass finde ich auch übertrieben...wir hatten Kürbistüten gebastelt;-)


gehst du generell nicht, oder sind dir die zwei noch zu lütt?

lg

Beitrag von brausepulver 01.11.10 - 10:48 Uhr

Nee.. die sind noch zu klein. Nächstes Jahr ziehe ich auch los, werde 10 kg Süßigkeiten abstauben um damit die Schüssel zuhause zu füllen, für die Kinder, die bei uns klingeln #schein#rofl

Nee, meine Große wird ja erst 4 und sie kennt das einfach nicht. Im Kinderladen wird darüber gar nicht berichtet :-)

Liebe Grüße

Beitrag von anarchie 01.11.10 - 10:52 Uhr

bei uns gings auch erst los, als Max zur schule kam...

Beitrag von anira 01.11.10 - 11:37 Uhr

was denn an der tüte schlimm irgend wo müssen doch die süssigkeiten rein;)
du solslt sie ja net auffüllen
nen lolli rein reicht doch auch
ich versteh ja das man net wild drauf ist und die anderen durchfüttern will
mussm an doch gar net
eine ich betone EINE KLEINIGKEIT das reicht doch

Beitrag von anarchie 01.11.10 - 10:43 Uhr

hallo!

Wir haben uns nachmittags bei freunden zum kaffee getroffen(auch unter Anderem halloween-Muffins;-))...
ihr 2 Mädels
meine 4
noch 2 weitere mamas mit je 1 Kind
und eine mama mit 2 kids...

Alle kinder verkleidet und dann losgezogen.

Ist eine ziemlich gute wohngegend mit nur einzelhäusern , die nahezu ausnahmslos opulent geschmückt waren und die leute meisst auch verkleidet, haben die Kinder sehr süss empfangen und hattenteilweise richtige Süssigkeiten-Buffets aufgebaut.
Die leute fragen jedes jahr, ob man denn auch auf jeden fall kommt mit den kindern:-)

Meine 3 großen(8,6,3) hatten nen heiden-spaß(im wahrsten sinne), der kleine(14 Monate) war mit mama im ergo dabei.

Abends sind sie dann todmüde aber glücklich ins bett gefallen.

hier zuhause habe ich eine große schüssel Naschis vor die Tür gestellt, für vergebens klingelnde Geisterlein

Und:
meine Kinder bekommen zuhause auch genug und müssen nicht betteln, ich lass ihnen den Spaß trotzdem:-p

lg

melanie mit den 4 Kurzen

Beitrag von sunflower2008 01.11.10 - 11:23 Uhr

hi,

bei uns war wenig los...
es haben nur 2 Kinder mit Mama geklingelt
und dann noch mal ein ca 7-jähriges Mädchen alleine #schock
das war schon um 20.30....

ich verstehe echt nicht, wie man die Kinder alleine losschicken kann...
also in größerein Kindergruppen geht ja noch (ab einen gewissen alter)
aber ein kleines Mädchen so spät alleine?

wir werden warscheinlich nicht gehen, wenn meine Kleine mal in dem Alter ist...
sie bekommt eh nicht so viele Süßigkeiten...

lg
Sunny

Beitrag von zahnweh 01.11.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

bei uns war glücklicherweise gar nichts los.
Mit einer 3jährigen wollte ich nicht losziehen. Da Halloween bei uns nicht üblich ist, hat es für mich den Beigeschack von Betteln.

Süßigkeiten hatten wir mal da. Ein paar. Wobei ich froh, bin dass dieses Jahr NIEMAND geklingelt hat.

Vor drei Jahren haben welche geklingelt (das erste mal, dass hier überhaupt welche liefen. Hatte daher auch nichts zu Hause und Baby auf dem Arm. Ein Kind klingelte, hielt sich an die Anweisung 1x. Dann rannte es zur Mutter (neugierig schaute ich aus dem Fenster, da bei uns bei Dunkelheit sonst niemand klingelt). Das Kind maulte, wollte noch mal Klingeln. "Da ist doch Licht an. Ich will noch mal, die müssen doch aufmachen" (also sinngemäß, den Wortlaut hab ich mir nicht aufgeschrieben) Mutter beharrte auf 1x klingeln weil so abgemacht "betteln kannst du woanders auch. es gibt halt so geizige" .... na Danke.
ich weiß, nicht jeder der auf Halloweentour geht, denkt, dass die die nichts geben geizig sind, aber das fand ich schon heftig. Zumal eben das erste mal, dass überhaupt jemand hier lief. Private Halloween-Motto-Partys gab's schon seit Ende der 90er.

Meine darf auf den Fasching, da werden auch Süßigkeiten verteilt.
Und von mir bekommt sie zu Ostern und zu Weihnachten. Damit ist sie ohnehin abgedeckt.
Wäre es hier verwurzelt oder wie in Amerika ein Bestandteil der überall bekannten Tradition, hätte ich keine Probleme damit. Da wissen die die beklingelt werden aber auch alle bescheid, was los ist! Und, es gibt dort wohl auch einen Stummen hinweis:
die die Süßigkeiten zum Geben bereit habe, stellen einen angezündeten Kürbis vor die Tür als Einladung, "wir machen mit". Wer keinen draußen hat, wird wohl auch nicht beklingelt.

Beitrag von jasila 01.11.10 - 21:10 Uhr

Das mit dem Kürbis ist eine super Idee!

Beitrag von mama2012 01.11.10 - 12:04 Uhr

hallo,

bei uns war gestern ein tag wie jeder andere auch.
wir haben gestern mittag einen schönen tagesausflug gemacht, abends daheim noch gemütlich und fertig.

klar, kürbis schnitzen und Basteleien gehörten auch dazu - für unsere tochter (5 jahre) zumindest. aber das war es dann auch schon.

bei uns hat es 1x an der tür geklingelt. stand da grad in der küche und hab einen kuchen gebacken. konnte gerade nicht öffnen. danach war aber auch ruhe. hab mal aus den fenstern geschaut und keinerlei kinder gesehen.

bei uns wär es übrigens mit den süßigkeiten wie an fasching. bei den umzügen wird gesammelt und gesammelt und am schluß müssen wir viele sachen wegschmeißen weil sie einfach nicht mehr gut sind oder den kindern nicht schmecken. da hab ich lieber die süßigkeiten daheim die sie mögen..

Beitrag von sternenzauber24 01.11.10 - 14:03 Uhr

Zum laufen war mir nicht Zumute...

Wir haben die Kinder verkleidet, und es gab leckere Kürbissuppe, Süßkram und gemütliche Spiele.

Später kam noch Besuch, es war ein netter und entspannter Abend.

LG,
Julia

Beitrag von jasila 01.11.10 - 21:04 Uhr

Hallo!

Ich perönlich möchte das mit meinem Sohn nicht machen. Aber finde es völlig ok, wenn an diesem Abend kleine Geister bei uns klingeln :-).
Gestern hat es genau 1X geklingelt lol.
Dafür sind Mama und Papa Dracula ordentlich auf die Piste gegangen ;-).

LG

jasila

Beitrag von brummeli67 01.11.10 - 21:22 Uhr

Das erste mal seit Jahren, dass kein Kind an der Haustür geklingelt hat.... gott sei Dank, denn ich hatte vergessen, Süßigkeiten zu besorgen.
Aber schon komisch, meine Tochter fragte schon, ob ich die Klingel abgestellt hätte...