Clomifenzyklus wer noch und wie geht es euch damit?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von gundula-graukel 01.11.10 - 10:04 Uhr

Hallo,

ich bin heute am 5. Tag Clomifenzyklus und suche Mitstreiterinnen zwecks Austausch.
Ich habe es schon einmal genommen, ab dem 3. ZT und bin auch schwanger geworden, hat aber nicht gehalten.
Mit den ganzen Hormonspritzen hat es nie geklappt, daher wollte ich es jetzt nochmal mit Clomi versuchen, diesmal ab ZT 5 bis heute ZT 10.
Die Einnahme habe ich auf abends 22h gelegt.
An Nebenwirkungen fällt mir auch: Schweißausbrüche besonders morgens-mittags, Schlafprobleme und ab 2. Tag der Einnahme megaviel Ausfluß.

Wie ist es bei euch?

LG
Gundi

Beitrag von schnegge-79 01.11.10 - 10:18 Uhr

Hallo,

bin gerade in meinem ersten Zyklus mit Clomifen. Musste eine halbe Tablette vom 5.-8. ZT nehmen. Mir wurde gesagt ich soll die Tabletten immer morgens nehmen. Habe keinerlei Nebenwirkungen gespürt, vielleicht lag es an der geringen Dosis.

Wünsche dir viel Erfolg damit.

Viele Grüße
schnegge79

Beitrag von gundula-graukel 01.11.10 - 10:23 Uhr

Danke, wünsche ich dir auch!

Ich muß 100mg nehmen.
Wir dein ES ausgelöst oder nimmst du nur Clomifen mit eigenem ES?

Beitrag von schnegge-79 01.11.10 - 10:55 Uhr

Bei mir wird der ES dieses Mal zum zweiten Mal ausgelöst, da wir eine Insemination bekommen. Ich hoffe, es ist gleich morgen soweit. Denn eigentlich ist es bei mir nur unterstützend und zur Sicherheit. Auch ohne Tabletten war mein EI immer 2.2 oder 2.3 cm groß, was eigentlich ja ein guter Wert ist.

Letztes Mal wurde er ausgelöst ( da hatte ich drei halbe Tabletten Tamoxifen bekommen) zum Herzeln nach Plan. Da aber leider das SG meines Mannes nicht gut ist, hatten wir damit keinen Erfolg.

Jetzt heißt es Hoffen............

Wie ist es bei Euch ?

Beitrag von selma1975 01.11.10 - 10:25 Uhr

hallo gundi,
ich bin mittlererweile im 8. clomizyklus,und bin jetzt bei ES+2.
ich musste in den letzten zyklen je 3x1 clomi nehmen von ZT 3-7.
ausser ein wenig zwicken im UL hab ich eigentlich keine nebenwirkungen gehabt.
wenns in diesem zyklus nicht klappt,muss ich erst mal eine BS machen lassen.#zitter.
eigentlich wollte ich nicht noch mal so weit gehen für ein zweites kind (habe einen 9-jährigen sohn),aber wenn einen das kiwu-fieber so voll erwischt hat,ist es schwer aufzuhören#schein
lg selma

Beitrag von gwen123 01.11.10 - 10:28 Uhr

Hi.

Ich hatte gestern, am 9. ZT, meine letzte Clomi genommen. Einen solchen
"Versuch" hatte ich vor Monaten schon mal gewagt, aber ohne Erfolg.

"Damals" hatte ich ganz krasse Hitzewallungen und deshalb erstmal wieder Abstand davon genommen. Auch wenn es als Nebenwirkung steht, war ich doch erst sehr erschrocken.

Diesmal war es angenehmer. Wenn man das bei Schlucken von Hormonen überhaupt sagen kann.

Seit gestern habe ich verstärkt Ausfluss. Das hatte ich zum Beispiel das letzte Mal überhaupt nicht. Mit dem Schlafen habe ich keine Probleme.

Wie lange geht Dein Zyklus im Schnitt? Hättest Du Lust, Dich in diesem Zyklus etwas mehr mit mir auszutauschen? Ab dem 15. ZT nehme ich dann 2 x 1 Utrogestan vaginal.

LG

Beitrag von gundula-graukel 01.11.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

lieben Dank für eure Antworten.
gwen, 3x1 ist ganz schön hoch dosiert, oder?
Ich habe mich schon mit den 100mg 2x1 komisch gefühlt nach dem Motto, Hilfe, so viel?
Mein Zyklus ist eher kurz, immer so 25/26 Tage.
Mittwoch muß ich zum 1. US gehen, um zu schauen, wieviel Follis da sind.

Löst ihr den Eisprung hormonell aus oder nicht?

Bin am Überlegen, da ich sonst immer einen Eisprung habe, ob ich aufs Auslösen verzichten kann und nur Utro nehme.

Tausche mich gern aus!
Auch via PIN.

LG
gundi

Beitrag von gwen123 01.11.10 - 23:16 Uhr

Utrogestan ist 2 x 1. Die Clomi nur 1 x tgl.

Habe letzten Zyklus mit Spritze auslösen lassen. Für diesen Monat habe ich mir zum ersten Mal Ovulationstests geholt.

Mal gucken.

Beitrag von bibimond 01.11.10 - 11:19 Uhr

Huhu Gundi :-)

ich nehme zum ersten mal Clomi, bin heute ZT 13, mußte es von ZT 5-9 nehmen (1 Tablette a 50 mg).

Also ich hatte abends immer Kopfschmerzen, aber das kann auch daran liegen das ich nun eine Brille habe. Zwischendurch war mir immer mal sehr warm, aber ansonsten kann nicht sagen das ich was gespürt habe, kein Unterleibsziehen usw. wie ich hier schon viel gelesen habe....

Habe es immer morgens um Punkt 11 Uhr eingenommen. Am ZT 9 (Arzt hatte am ZT 10 + ZT13 wegen dem heutigen Feiertag zu, deshalb schon so früh zum Ultraschall) wurden 3 Follis gesehen, ein Folli mit ca. 1,46 cm, eines lag bei 1,2 noch was und das dritte war richtig klein, also nicht nennenswert sagte der Gyn....

Ich habe auch nach Utrogest gefragt, da ich schon 2 Sternchen habe! und hoffe natürlich das das nicht nochmal passiert!

Aber er sagte das wird bei künstlichen Befruchtungen immer genommen, aber bei Clomi sehe er da keinen Sinn drin, da das Ei einfach stark genug sein muß und dann das Progesteron genügend gebildet wird und meine Hormone wären ja alle okay!!! Also ich habe das so verstanden, wenn EI super dann geht alles seinen Gang, ich habe Clomi bekommen, weil er meint mein Ei wäre zu schwach, denn schwanger bin ich in 12 Monaten 2x geworden....morgen gehts wieder zur Follischau, bin echt gespannt,

die Ovus sind alle bisher bei mir negativ gewesen, also dürfte es ja noch nicht gesprungen sein!

Laut Arzt sollten wir Sonntag und Montag herzeln :-)

so bin gespannt wie es uns allen in den nächsten Tagen so ergeht und drücke allen ganz ganz fest die Daumen#klee und hoffe Ihr berichtet hier mal was darüber :-)

Eurer Bibimond