Hyperreagibles Bronchialsystem/Dauerreizhusten-was macht Ihr dagegen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von schokoholic 01.11.10 - 10:17 Uhr

Hi,
mein Sohn hat immer wieder einen Dauerreizhusten-mal mit,mal ganz ohne Infekt-er hört dann nicht mehr auf zu husten,stuuuuuundenlang..
Die üblichen Hausmittel, wie feuchte Handtücher usw. helfen nix.
Der Lungenfacharzt hat nichts festgestellt und meint,er hat ein hypereagibles Bronchialsystem und hat jetzt Cortison zum Inhalieren verschrieben-leider macht er das nicht (5 Jahre alt).. #schmoll
Was gibts für Alternativen?
Was habt Ihr für Medis?
Danke und lg,Schoko

Beitrag von mansojo 01.11.10 - 13:26 Uhr

hallo,

warum inhaliert er nicht?

wir haben immer ein spiel drausgemacht
und während des inhalierens oft vorgelesen oder ein hörspiel
oder wenn es ganz schlimm mit dem husten war eine extra stunde fernsehen


wenn er merkt das inhalieren ihm hilft und der lästige hustenreitz verschwindet wird er freiwillig inhalieren
aber sie anfänge sind schwer da sich der hustenreiz oft erstmal verstärkt

unser großer hat nachts oft was getrunken auch das half gegen den hustenreiz

lg

Beitrag von bokatis 01.11.10 - 18:47 Uhr

Du musst ihn eben zum Inhalieren überreden. Mit 5 Jahren wird er ja wohl kapieren, dass er sonst Dauerhusten hat, es ihm richtig schlecht gehen wird, er womöglich ins Krankenhaus muss usw....bei meinem Sohn (3,5 Jahre) zieht das. Außerdem darf mein Sohn zum Inhalieren immer fernsehen, etwas, was er gerne mag.