Beikost?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lumidi 01.11.10 - 10:33 Uhr

Hallo zusammen,

unser Kleiner ist nun 3 Monate alt.

Ich weiß, noch ist es viel zu früh mit Beikost anzufangen. Hab da trotzdem schon mal ne Frage zu.

Fängt man immer als erstes die Mittagsflasche zu ersetzen? Und fängt man auch immer als erstes mit Karottenbrei an? Oder geht auch was anderes?

Danke schonmal.. :-)

Liebe Grüße

Lumidi

Beitrag von dominiksmami 01.11.10 - 10:40 Uhr

Huhu,

meist bietet sich die Mittagsflasche einfach an für den Beikoststart.

Morgens sind die Babies meist zu hungrig um auch noch etwas völlig fremdes zu üben.

Abends wird die Zeit zu kurz zum Schlafengehen und man verpasst eventuell auftretende Unverträglichkeiten.

Mit Karottenbrei fängt man eigentlich nicht mehr an, eher mit Kürbiss, Pastinake oder Zucchini.

lg

Andrea

Beitrag von lumidi 01.11.10 - 11:23 Uhr

Das hört sich gut an. Hab gehört, dass Karotten Verstopfung verursachen.

Wann beginnt man denn nun die erste Beikost zu geben? Nach dem 4. Monat? Unser Kleiner ist am 01.08. geboren. Also ist doch am 01.12. der 4. Monat rum, oder? #kratz

Beitrag von lena4ka87 01.11.10 - 11:27 Uhr

Genau am 01.12 ist er 4 Monate und am 2.12 ist er nach dem 4 Monat ;-)

LG

Beitrag von dominiksmami 01.11.10 - 12:08 Uhr

Huhu,

man beginnt aller frühestens nach dem 4. Monat.

Im Prinzip aber immer erst dann wenn ein Kind wirklich auch Beikostreife zeigt.

lg

Andrea

Beitrag von lumidi 01.11.10 - 12:15 Uhr

Das weiß ich. Werd ja nicht direkt am 02.12. damit beginnen. Wollte mich nur schon mal schlau machen.. :-)

Beitrag von dominiksmami 01.11.10 - 13:20 Uhr

mach ich auch immer vorher *nick*

lg

Andrea

Beitrag von zwei-erdmaennchen 01.11.10 - 12:24 Uhr

Hi,

du kannst anfangen mit welcher Mahlzeit du möchtest.

Ich habe bei der Großen mit Gemüse mittags begonnen und das war ein Fiasko. Erstens hat es ihr nicht geschmeckt egal was ich versucht habe, zweitens hatte sie danach ständig Probleme mit der Verdauung. Auch bei Pastinake und Kürbis :-(

Bei der 2. habe ich dann mit Obst nachmittags angefangen. Und siehe da - kein Problem. Und das obwohl sie fast zwei Monate jünger war als ihre Schwester beim Beikoststart. Ich würde nie wieder mit Gemüse anfangen. Vorteil von der Obstvariante ist halt auch, dass du dann wenn du mit Gemüse als 2. Mahlzeit beginnst immer die Möglichkeit hast Verdauungsproblemen vorzubeugen. Gibt es z.B. mittags Karotte und du gibst nachmittags Birne reguliert sich das wieder.


Achte auf die Zeichen deines Kindes. Wenn es beikostreif ist zeigt es das sehr deutlich. Meine Kinder haben quasi alles auf dem Tisch mit ihren Augen aufgegessen, wenn sie auf dem Schoß gesessen sind haben sie mir das Essen vom Teller geklaut. #mampf

Du kannst mit 4 Monaten anfangen - musst es aber nicht :-)

Viele Grüße
Ina #winke