Wie merke ich ob noch genug Milch kommt?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nutellabraut 01.11.10 - 10:38 Uhr

Eigtl. hatte ich immer das Gefühl, dass ich extrem viel Milch hab u. sie fast ertrinkt dabei. Gestern wars aber irgendwie anders... Meine Brüste waren ziemlich schlaff u. hab beim Stillen immer wieder die Brust gewechselt... Unsere Kleine war total unzufrieden (oder hatte Bauchweh) u. war nur am Weinen u. ich mit den Nerven fertig... :-( Wie merke ich, ob ich zufüttern muss??? PS: heute haben sich meine Brüste glaub wieder regeneriert... ;-)

Beitrag von dodo0405 01.11.10 - 10:42 Uhr

Du musst zufüttern wenn dein Kind blass ist, nur noch selten nasse Windeln hat und abnimmt bzw. über einen Zeitraum von 3-4 Wochen nichts zunimmt.

Ansonsten kann es immer mal wieder vorkommen, dass die Kleinen öfter an die Brust wollen. Wenn sie in einem Schub stecken, wenn sie den Tag verarbeiten oder sich für die Nacht rüsten (Cluster-Feeding). Dann sind sie quengelig und hängen dir ständig am Busen. Und du fühlst dich am Ende des Tages, als hättest du dort, wo bislang pralle Exemplare waren, nur noch zwei nasse Socken hängen.
Das sind alles aber keine Indizien dafür, dass zu wenig Milch da ist. Sondern einfach ganz normale Begleiterscheinungen beim Stillen.

Da hilft nur: Anlegen, anlegen, anlegen. Dann pendelt sich das schon wieder ein.

lg

Beitrag von berry26 01.11.10 - 10:52 Uhr

#pro

Beitrag von lilly7686 01.11.10 - 11:33 Uhr

Hallo!

Dass deine Brüst schlaff sind, ist nur ein Zeichen, dass deine Milchproduktion sich auf dein Baby eingestellt hat.

Und wenn dein Baby unzufrieden ist, und ständig trinken will, dann würd ich sagen, das ist ein Wachstumsschub. Das geht ein paar Tage, dann ist alles wieder "normal".

Solange dein Baby eine rosige Haut und mind. 6 nasse Windeln pro Tag hat, ist alles normal und du gibst genug Milch ;-)
Der Stuhlgang ändert sich meist mit etwa 6 Wochen. Da kann es dann sein, dass ein Stillkind bis zu 10 Mal täglich oder nur ein mal alle 10 Tage Stuhl hat. Auch das sagt nichts über deine Milchmenge aus.

Liebe Grüße!

Beitrag von lucaundhartmut 01.11.10 - 14:36 Uhr

Hi Du,

in der Regel ist alles im Lot, wenn ein Baby ca. 6 nasse Windeln am Tag hat, rosig/fit/wach wirkt, gut gedeiht, nicht gravierend abnimmt und zufrieden wirkt.



LG
Steffi