wann zum ersten Mal intim werden?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Neu_verliebt 01.11.10 - 10:59 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich habe heute mal eine Frage an euch.
Ich habe mich vor 2 Wochen neu verliebt und da ich diesen Mann total als einen "Beziehungs-Kandidaten" ansehe, möchte ich keinen Fehler machen.
Er hat bereits versucht, mich zu verführen. Das habe ich bisher aber noch abgelehnt. Ich möchte es nicht so schnell, da ich Angst habe, er könne nur schnellen Sex wollen.

Nun ist es aber so, dass ich ihn total heiß und aufregend finde und dem am liebsten nachgegeben hätte!
Was meint ihr, wann ist der Zeitpunkt "dafür" frühestens da? Ich will nicht als billig gelten, denn das bin ich nicht und ich habe durchaus ernste Absichten, aber der Mann ist einfach nur total "heiß" und sexy. Ich weiß nicht, wie lange ich ihm widerstehen kann.
Bitte ehrliche Antworten.

Vielen Dank!

LG #winke

Beitrag von ayshe 01.11.10 - 11:06 Uhr

Wenn du Lust auf den Mann hast, dann nimm ihn dir doch.


http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2876738&pid=18197853&bid=38

Beitrag von weshalb? 01.11.10 - 11:14 Uhr

Ich hatte mit allen Männern, mit denen ich zusammen war, bereits beim 1. Date Sex - wir kannten uns allerdings vorher meist schon eine Weile, bis wir ein richtiges Date hatten und waren auch jedes Mal verliebt - Sex ohne Gefühle möchte ich nicht!
Abgeschreckt hat das niemanden und es sind langjährige Beziehungen entstanden.

Beitrag von ayshe 01.11.10 - 11:16 Uhr

#pro

Beitrag von gans_amanda 01.11.10 - 11:32 Uhr

Ich würde mich auch nicht "krampfhaft" zurückhalten. Wenn´s passiert ok.

Ich hatte langjährige Beziehungen nachdem ich schon am ersten Abend mit dem Geschöpf der Begierde im Bett war. Meist merkt man doch auch an anderen verhaltensmustern, ob´s nur ´ne Bettgeschichte sein würde.

Mein derzeitiger Lebensgefährte hat mich die ersten 5 Dates immer artig nach Hause gebracht, die ersten 3 mal hat er mich sogar nur mit ´nem Bussi verabschiedet. Als ich das erste Mal bei ihm übernachtete: kuscheln... ansonsten hat er sich zurückgehalten. Und ich? Bin fast durchgedreht und hab schon an MIR zu zweifeln begonnen ;-) Später stellte sich raus, dass er nur nicht aufdringlich sein wollte *lach*

Mit billig hat "schneller" Sex für mich nichts zu tun, eher mit Lust. Billig zeichnet sich doch durch ganz andere Merkmale aus. Finde ich...

Wie man´s/frau´s macht, macht man es eben "falsch". ;-)

Beitrag von berta.in.schwarz 01.11.10 - 13:43 Uhr

#pro

Beitrag von shanghaibaby 01.11.10 - 11:37 Uhr

Hallo Anonyma,

wenn Du ihm nicht mehr lange widerstehen kannst, warum gibst Du dann nicht einfach nach? ;-) Kann mich nicht daran erinnern, dass irgendeine meiner -jeweils mehrjährigen- Beziehungen daran gescheitert wäre, dass wir direkt beim ersten Date Sex hatten. Halte das auch für ein ziemliches Klischee bzw. eine leicht veraltete Vorstellung (frau soll sich "aufheben" #rofl).
Und wenn der Typ eh nur auf Sex aus ist und nicht an einer Beziehung interessiert, ändert es auch nichts, wenn Du noch zwei Wochen wartest. Schlimmstenfalls hattest Du halt "nur" guten Sex. Also los! :-D

Beitrag von Witzig, so war es bei mir 01.11.10 - 12:02 Uhr

Ich habe auch immer nach dem Klischee gelebt "Bloß nicht zu früh Sex haben, dann hat "er" ja gleich, was er will".

Bei meinem Mann und mir war es so, dass er 2 Wochen jeden Tag bei mir war. Nach 2 Wochen war ich kinderfrei und fragte ihn, ob er nicht über Nacht bleiben will, als er eigentlich gegen Mitternacht nach Hause wollte.

Er wollte und dachte wohl, das ist die Aufforderung zum Sex! Das war es aber von meiner Seite auf keinen Fall und als er im Bett anfing, aufs Ganze zu gehen, blockte ich. Ich wollte ja nicht "sofort" Sex!

Ich sagte es ihm auch" Nur weil ich dich gefragt habe, ob du hier schläfst, heisst das nicht gleich, dass ich Sex mit dir will. Ich wollte einfach nur mal angekuschelt einschlafen."

Vielleicht war es die Holzhammermethode von mir und nicht gerade ladylike, aber für meinen Mann war da schon klar, dass ich seine feste Beziehung werde, was ich allerdings nicht wusste, da wir uns über sowas bis dahin noch nicht unterhalten hatten. Für ihn war es also klar und statt mit mir zu reden, nahm er wie selbstverständlich an, dass ich das auch so sehe!

Außerdem kannte mein Mann das Klischee auch, dass FRAU nicht so schnell mit einem Mann Sex hat, weil sie sonst denken, er will nur das eine. Das alles hat er mir aber viel später erzählt, als wir herzhaft drüber lachen konnten.

Mein Mann hat es akzeptiert, noch ein paar Tage gewartet und dann gab es Sex ;-)

Inzwischen sind wir verheiratet und denken noch oft amüsant an diese Zeit zurück.


Beitrag von berta.in.schwarz 01.11.10 - 13:45 Uhr

Ich hätte das an seiner Stelle aber auch so aufgefaßt.

Und warum wolltest du nicht?
Wie konntest du das denn überhaupt aushalten so neben ihm zu liegen?
Hat er dich gar nicht gereizt? #kratz

Beitrag von carrie23 01.11.10 - 12:51 Uhr

Wenn einem danach ist.
Ich hab mich nie an diese Hausfrauenregeln gehalten "Wenn man ne Beziehung will warten mit dem Sex".
Mit meinem Ex hatte ich sofort Sex als wir nicht mehr nur befreundet waren und wir waren immerhin zwei Jahre zusammen.
Mit meinem Mann hatte ich nach 2 Wochen Sex, von mir aus wärs auch wesentlich früher gewesen, und wir sind seit fast 7 Jahren verheiratet.
Es ist egal wie lang du wartest, er kann sich so oder so als One Night Stand oder als fester Partner entpuppen-das ist Fakt.

Beitrag von anni-vom-see 01.11.10 - 14:35 Uhr

Genau "wenn einem danach ist"!


Entweder man hat Lust oder eben nicht, aber in einer Hinhaltetaktik sehe ich keinen Sinn.
Ob etwas daraus wird, hängt nicht davon ab.

Beitrag von marlene2009 01.11.10 - 13:31 Uhr

Huhu,
dafür gibt es wohl kein Rezept. Wenn Du Lust auf ihn hast - warum denn nicht?
Wenn Du auf ihn einen "billigen " Eindruck machst, weil Du zu "schnell" mit ihm Sex hast, handelt es sich um einen ziemlich eindimensional denkenden Mann, mit dem ich nicht wirklich eine Beziehung haben wollte.... ;-)

Mein Freund und ich sind ziemliche Spätzünder, kannten uns 1 Jahr, waren lange gute Freunde, verliebten uns und es passierte lange nichts im Bett. Heute erzählt er immernoch gerne belustigt von meinem "Sei doch nicht so forsch" . ;-) Letztlich ists ja dann doch dazu gekommen - es dauerte eben eine Weile. Er war mir so wahnsinnig wichtig, dass ich irgendwie nichts "kaputtmachen" wollte. Also ließ ich es langsam angehen.

Aber jeder ist anders - hör einfach auf Dein Bauchgefühl. :-)

lg
Marlene

Beitrag von sweetgirliemami 01.11.10 - 14:26 Uhr

Hallo. auch wenn er sexy ist ich würde so schnell nicht nachgeben, warte ca. noch 2 Wochen. Wenn er es ernst mit dir meint wird er warten glaub mir! LG:-D

Beitrag von nele27 01.11.10 - 16:00 Uhr

Na, wenn Du Bock hast, dann mach doch :-) Ist doch ganz einfach...

Ich selbst habe immer etwas gewartet, 1 Monat, manchmal 2. Aber nicht um irgendwelche alten anständiges-Mädchen-Klischees zu erfüllen, sondern weil ich nicht so gern so viel von mir hergeben mag am Anfang.

Mit meinem Mann hab ich am ersten Abend rumgeknutscht, dann nach ein paar Wochen n bisschen rumgemacht, Sex dann erst nach 1,5 Monaten glaube ich. Aber er wäre nicht weniger interessiert gewesen, wenn ich nach 3 Wochen mit ihm ins Bett gegangen wäre, denke ich.

Und wenn sich jemand nur interessiert, weil Du Dich zierst, dann wird sein Interesse eh irgendwann nachlassen. Ob Du nun 2 Wochen oder 5 Monate wartest... dann gehts dem eh nur ums Beute machen.

LG, Nele