stillen und durschlafen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von toni2010 01.11.10 - 11:14 Uhr

Hallo liebe Mamas,

sagt mal..mir wird in letzter Zeit ständig gesagt, wie ungewöhnlich es ist, das ein voll stillkind bis zu 12 Stunden die Nacht durchschläft.
Dann kommen immer Thesen auf wie.. ganz schön fette Milch vielleicht und vielleicht auch nicht so gut für ihre Haut ..
Das nervt mich langsam.. Kann meine Milch zu fett sein?.. Ist es unnormal wenn ein Stillkind so lange durchschläft? (Antonia ist 14 Wochen alt) Das kann doch nicht sein, oder?

LG
Nadine

Beitrag von kleiner-gruener-hase 01.11.10 - 11:22 Uhr

Ach lass dir nichts einreden.

Erstens schließt das eine das andere nicht aus. Meine beiden Kinder haben früh durchgeschlafen, obwohl sie "nur" gestillt wurden.

Und: Warte mal ein paar Wochen ab, meist verändert sich das Schlafverhalten der Kleinen nochmal wenn sie 4- 5 Monate alt sind. Ich habs bei unserem Kleinen erlebt...

Beitrag von lilly7686 01.11.10 - 11:29 Uhr

Hallo!

Durchschlafen ist keine Sache der Nahrung sondern der Hirnreife.
Ein Kind schläft durch, wenn es bereit dazu ist. Ob es nun gestillt wird, oder Bröselmilch bekommt, ist in der Hinsicht völlig egal.

Wenn dein Baby durchschläft, dann liegt es daran, dass dein Kind eben soweit ist.
Genieß es, denn du kannst dir sicher sein, irgendwann wirst du durchwachte Nächte haben. Spätestens, wenn die Zähnchen kommen ;-)

Beitrag von schnuppelag 01.11.10 - 12:00 Uhr

Mein Kleiner hat auch durchgeschlafen ... ca. mit 9 Wochen und bis er 16 Wochen alt wurde (durchschlafen heißt bei mir: 6 bis 8 Stunden am Stück).
Seitdem kommt er nachts wieder stündlich ;-) Und er wurde und wird weiterhin gestillt.

Also lass dir nix einreden ... bzw. lass die anderen einfach dumm labern :-)

Beitrag von berry26 01.11.10 - 13:14 Uhr

Hallo Nadine,

reife Muttermilch ist bei jeder Frau fast gleich zusammengesetzt und hat ca. 70 kcal. Es kann also nicht sein das du als einzige Milch mit 80 oder 90 kcal produzierst.;-)
Zudem hat das Durchschlafen nichts mit der Nahrung zu tun. Wenn du ohne Abendessen ins Bett gehst, weckt dich ja auch nicht der Hunger, oder? Das Aufwachen liegt allein am individuellen Schlafrhytmus und an der Hirnreife.

Mit 14 Wochen durchschlafen ist aber nicht sehr ungewöhnlich. Meine Kleine hat mit 6 Wochen auch eine ganze Woche 12 Stunden durchgeschlafen und ist bis zur. 17. Lebenswoche nur einmal zum nächtlichen Stillen gekommen bei 13 Std. Nachtruhe.

Naja seit 5 Wochen ist das nun leider alles Geschichte und wir stillen zwischen 4 mal und unendlich oft. Mit ca. 4 Monaten ändern viele Babies ihr Schlaf- und Trinkverhalten nochmal komplett.

LG

Judith

Beitrag von lucaundhartmut 01.11.10 - 14:33 Uhr

Hi Nadine,

Durchschlafen hängt mit der Hirnreife zusammen und nicht mit der Art der Ernährung.

Es gibt halt Brustkinder, welche später durschlafen, und es gibt auch mit Säuglingsmilch Ernährte, die später durchschlafen.

Mit dieser Thematik sollte man sich nicht verrückt machen (lassen).


LG
Steffi

Beitrag von kudeta 02.11.10 - 08:33 Uhr

Ach was, meine Kleine hat von Anfang an 10-12 Stunden durchgeschlafen und wurde auch voll gestillt! Dafür trank sie halt tagsüber desöfteren... :-p

Seit der 15. Woche schläft sie leider nicht mehr durch und mittlerweile kriegt sie Pre-Nahrung und kommt nachts 3mal! Das hätt ich mir auch nicht träumen lassen #schock Ist für so verwöhnte Eltern ganz schön hart plötzlich nachts aus dem warmen Bettchen zu müssen #zitter

Morgen wird sie 20 Wochen - ich hoffe, dass dieser Schub bald vorbei ist und sie wieder das brave Durchschlaf-Baby vom Anfang wird... #verliebt

Lg