ab wann habt ihr es der Familie / Freunden erzählt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ajnat1980 01.11.10 - 12:16 Uhr

Hallo,
ich mal wieder (sorry, bin immer noch ein bisschen aufgeregt.)
Also zu meiner frage:

Keiner weiss, dass wir am Nachwuchs gebastelt haben...
Wann würdet ihr das erzählen?
Bin lt. Urbia 5.Woche
Ich würde es gerne in die Welt hinausschreien #freu
Aber mein Mann: Lass uns lieber die 3 Monate, die kritisch sind, abwarten. Falls doch was schiefgeht, dann bemitleiden einen nicht alle, was evtl. zu größerem Schmerz führt. (Ist ja schon süß von ihm)

aber!!! ich hab immer gerne Mettbrötchen gegessen, bin eine bekennende Rotweintrinkerin, und Sport liebe ich, mit Freunden.
So, wenn ich das jetzt alles weglasse, dann schöpfen die doch Verdacht, oder ich muss mir irgendwelche Geschichten ausdenken.....
Und!!! wir fliegen Ende Nov. mit welchen in Urlaub.Und ich im Urlaub ohne Alkohol - das gabs noch nie. Aber da sind die 3 Mon. noch nicht um :-(

Was empfehlt ihr mir? was macht ihr?

P.S. Ab wann habt ihr Folsäure genommen? Soll ich morgen gleich in die Apo? Oder erst zum Doc?

#herzlich es danke

Beitrag von qrupa 01.11.10 - 12:18 Uhr

Hallo

gerade weil viel schiefgehen kann ind en ersten monaten haben wir es Familie udn guten freunden direkt erzählt, Ich bin in dem Fall nämlich nicht uin der lage allen heile Welt vorzuspielen. und da ich leider auch schon zwei FG hatte hat sich das immer als sehr hilfreich erwiesen offen darüber reden zu können und nicht so tun zu müssen als währe alles bestens

LG
qrupa

Beitrag von ajnat1980 01.11.10 - 12:23 Uhr

Danke!
Und wie ist das mit der Folsäure?

Beitrag von qrupa 01.11.10 - 12:25 Uhr

Hallo

laut Arzt am besten schon vor der SS anfangen, in deinem Fall also sofort

LG
qrupa

Beitrag von ajnat1980 01.11.10 - 12:26 Uhr

uiuiui
ok, danke. dann geh ich morgen direkt zu apo.
Ist das sehr schlimm, wenn ich jetzt erst anfange?

Beitrag von qrupa 01.11.10 - 12:47 Uhr

Folsäure nimmt man hauptsächlich deswegen weile s das (ohnehin sehr geringe) Risiko von z.B. einem sogeannnten offenen Rücken noch weiter minimieren kann. Das Thema ist aber mit positivem SST schon fast vom Tisch, weil sowas in den allerersten Tagen der SS entsteht. Ich hab in beiden ´SS nie was genommen und auch sonst keine Zusätze (viele nehmen ja prophylaktisch Magnesium, Eisen, DHA,...).

LG
qrupa

Beitrag von himbeerstein 01.11.10 - 12:21 Uhr

Genauso bei uns #rofl
Ich habe es gleich JEDEM erzählt und mein Freund sagt bis zur 12 Wochen Marke gar nichts.
Also seine Familie und Freunde wissen es nicht und bei mir wissen es alle #schein

Beitrag von ju.ja 01.11.10 - 12:26 Uhr

Hallöchen,

also Folsäure am Besten schon seit gestern...
....und erzählt haben wir es zum Anfang enger Familie und guten Freunden und dem Rest erst nach den 12 Wochen.
Alles Gute!!!!!!
ju.ja

Beitrag von carochrist 01.11.10 - 12:28 Uhr

Also wir haben es unseren Eltern und unseren besten Freunden in der 6. Woche erzählt und zu allen gesagt das sie es nicht herumerzählen sollen.

Wir werden es dann bei passenden Gelegenheiten (Familienfeiern mit Alkohol z. Bsp.) dann erst weiteren Leuten erzählen, zum Glück stehen die erst im Dezember bei uns wieder an.

Zu Folsäure: Habe ich schon ab Kinderwunsch genommen.

Beitrag von ajnat1980 01.11.10 - 12:30 Uhr

Danke euch allen!!!!

Der 1. Gang nach der Arbeit ist zu Apo......

Beitrag von osterglocke 01.11.10 - 12:32 Uhr

Hallo #winke,
ich würde mir morgen Folio forte in der Apotheke holen #pro.

Guten Freunden haben wir es nach dem positiven Blutbild erzählt :-D. Unseren Eltern in der 9. SSW und dem Arbeitgeber erzähle ich es nächste Woche, also in der 11. SSW.

Ich sag meistens, wenn alles gut geht bekommen wir im Juni Zwillinge #verliebt. Denjenigen, denen ich es jetzt erzählt habe, würde ich es auch sagen, wenn etwas passieren würde #zitter. Auch wenn das einige sind. Ich hatte letzte Woche Geburtstag und habe keinen Sekt mitgetunken, das fällt allen unseren Freunden auf ;-).

Ich freue mich so wenn die ersten 3 Monate rum sind #schwitz.

LG
Osterglocke

Beitrag von ajnat1980 01.11.10 - 12:34 Uhr

dann wünsche ich dir auch alles gute, dass die zeit gut vorbei geht....
lg

Beitrag von motmot1410 01.11.10 - 12:42 Uhr

Erst einmal #herzlich Glückwunsch ;-)

Ich bin durch eine künstliche Befruchtung schwanger geworden. Meine Eltern und einige meiner Freunde waren über den Behandlungsablauf informiert, darum haben sie von meiner SS natürlich auch gleich nach dem positivem BT erfahren.
So richtig offiziell hab ich es jetzt mit der 10.SSW gemacht. Meine FA meinte, dass das FG-Risiko, auf Grund meines Alters und des bisherigen SS-Verlaufes, nur noch sehr gering wäre.

Meinem engem Umfeld würde ich immer von Anfang an Bescheid geben, denn die benötigt man halt auch, wenn es schief läuft. Nur offiziell würde ich es immer erst nach Ablauf der kritischen Zeit machen, nach einer FG möchte man ja nicht, dass die von Hinz&Kunz diskutiert wird ;-)