Mit 18 Wochen schon beikostreif?? Hat jemand so früh angefangen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von knuffel84 01.11.10 - 12:48 Uhr

Hallo,

meine Tochte ist jetzt 18 Wochen alt und ich habe irgendwie das Gefühl, dass sie "essen" möchte!? Sie beobachtet so genau, wenn wir essen und schmatzt richtig mit. Dieses Verhalten hat mein Sohn erst viiiel später (mit etwa 7 Monaten ) gezeigt und jetzt bin ich doch etwas verwirrt!

Hat jemand von euch so früh mit der Beikost angefangen??

LG
Jasmin

Beitrag von mauseputz 01.11.10 - 12:57 Uhr

Hallo Jasmin,

ich oute mich mal ;-).
Wir haben in unserer Familie keinerlei Allergien und deshalb habe ich den Kindern immer etwas zu essen gegeben, wenn sie schmatzend am Tisch saßen. Meine kleine Tochter hat auch so ca. mit 4,5 Monaten bei uns am Tisch kleingedrückte Kartoffeln mit Soße mitgefuttert. Als sie 8 Monate alt war gab es dann im Österreich Urlaub auch schon Schweinebraten mit Knödeln und Kraut- und wehe der Löffel flog nicht schnell genug in den Mund #schwitz.
Belohnt worden bin ich mit Kindern, die alles probieren und unkomplizierte Esser sind.

Viele Grüße von Mauseputz

Beitrag von matsel 01.11.10 - 13:00 Uhr

hallo,
schmatzen und nach dem essen gucken sind keine zeichen von beikostreife. aber beim 2.kind, finde ich, ist die eigene bereitschaft etwas eher beikost zu geben größer bzw das gefühl dazu [so wie du es beschrieben hast] (zumind. hatte ich auch so ein inneres gefühl - das mich dann aber getäuscht hat). Ich würde einfach noch warten. Wann hast du bei deinem sohn angefangen, wenn er diese zeichen erst mit 7monaten gezeigt hat?
lg

Beitrag von knuffel84 01.11.10 - 13:03 Uhr

Nein, ich würde eigentlich lieber noch warten, da es wohl unser letztes Kind sein wird und ich nieeee wieder ein Kind stillen werde ;-)
Bei meinem Sohn habe ich dann mit 7 Monaten angefangen, nachdem der 1. Versuch mit etwa 5 Monaten gescheitert war.

Beitrag von matsel 01.11.10 - 13:37 Uhr

...das arme kind muß noch mit beikost warten, weil seine mutter weiterstillen vollstillen will:-p ;-)
ich hatte bei meiner kleinen auch das gefühl es sei schon soweit, als ichs dann irgendwann probiert habe, ging gar nix. brei verweigert sie bis heute völlig, läßt sich generell nix in den mund schieben. klar kannst du auch mal mit der banane, wie berry unten schrieb, probieren...aber man kann auch noch warten. unter dem aspekt des stillens lief das auch immer bei mir ab. man weiß ja nie was die zukunft so bringt u ob wir genug nerven, zeit, geld und iebe für ein 3.kind haben werden...seufz.
lg

Beitrag von knuffel84 01.11.10 - 16:43 Uhr

:-p hehe

Ach, ich probier es einfach mal aus und wenn sie nicht essen möchte, dann muss ich mir wenigstens keine Gedanken mehr machen, ob sie nun essen will oder nicht!

LG

Beitrag von princess84 01.11.10 - 13:04 Uhr

hallo,

ich oute mich mit.

Ich hab gerade überlegt wie alt mein Kleiner war, genau bekomm ich es nicht mehr zusammen. Aber soviel kann ich sagen. Er ist am 06.September geboren und Weihnachten hatte er Mittag bereits ein komplettes Menü gegessen und zum Abend gab es Abendbrei.
Und was soll ich sagen, heute isst er ALLES.
Der Schnabel steht immer offen wenn er was zu essen sieht. #mampf

Versuch es einfach.

Lg princess mit Louis

Beitrag von berry26 01.11.10 - 13:06 Uhr

Hi,

na wenn du das Gefühl hast das sie soweit ist, dann probier es doch einfach. Nimm ein Stück Banane und gib es ihr. Wenn es tatsächlich im Mund und dann auch im Magen landet dann ist sie Beikostreif. Wenn die Banane nur zermatscht wird und als Spielzeug herhält dann ist sie noch nicht so weit.

Meine Tochter ist jetzt 22 Wochen alt und scheint tatsächlich Beikostreif zu sein. Werde allerdings trotzdem noch 2-3 Wochen warten bis sie tatsächlich "richtig" essen darf. Finde es schon noch etwas früh.

LG

Judith

Beitrag von thalia.81 01.11.10 - 13:43 Uhr

Meine Nachbarin gibt ihrem Sohn seit er 13 Wochen alt ist mittags Brei. Ich finde das extrem früh, aber muss ja jeder für sich und sein Kind selber entscheiden.