Haushaltshilfe

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susi--23 01.11.10 - 13:04 Uhr

Hallo :-)

Kennt sich hier wer mit Haushaltshilfen aus?
Wir haben eine bei der Krankenkasse beantragt, für die Zeit in der ich im KH bin. (Geburt und max 6 Tage danach)

Diese haben wir nun bewilligt bekommen da mein Mann arbeiten muss und wir noch 2 Kinder (4,5Jahre und 2 Jahre) haben.

Die Große muss ja dann in den Kindergarten und die Kleine wäre bei mir zu hause....

Gehört sowas auch zu den Aufgaben der Haushaltshilfe?
Also Kinder wegbringen oder betreuen?

Oder ist es lediglich ihre Aufgabe den Haushalt zu schmeißen? #kratz


Vieleicht kennt sich ja jemand damit aus :-)

Wäre für viele Antworten dankbar ;-)

LG Susi

Beitrag von sexy-hexe 01.11.10 - 13:16 Uhr

ich hatte die zwar nicht wegen der geburt sondern wegen vorzeitiger wehentätigkeit aber schau mal in das schreiben der kasse!
normaler weise ist da auf jeden fall die kinderbetreuung,hausarbeit,wäsche,... dazu.
hoffe ich konnt helfen

Beitrag von ann75 01.11.10 - 14:03 Uhr

Hallo Susi,

ich hatte nach der zweiten Geburt meinen Mann als Haushaltshilfe (nur Verdienstausfall), daher kann ich nicht genau deine Frage beantworten. Aber in dem Antrag muss man i.d.R. genau angeben, zun welchen Tageszeiten sich normaler Weise wer um die Kinder kümmert. Und wann der Mann außer Haus ist. Und daraus geht dann eigentlich hervor, ob jemand im Haushalt dazu in der Lage sein müsste, die Kinder wegzubringen oder nicht. Entsprechend der Bewilligung der KK ersiehst du dann, ob sie das als erforderlich einstufen oder nicht. Außerdem ist es am Ende ja Deine Entscheidung, wofür du die HH einsetzt und was sie machen soll, kommt nur drauf an, ob die Stunden reichen. Bei meiner Freundin macht die HH alles, was derzeit anfällt.
LG Anne

Beitrag von sternchen7811 01.11.10 - 14:57 Uhr

Hallo,
das Thema interessiert mich auch! Wenn die Haushaltshilfe genehmigt ist - wie nimmt man denn Kontakt zu einer Haushaltshilfe auf? Oder wird da jemand von der Krankenkasse geschickt?
Ab wann sollte man sich darum kümmern?
Steffi

Beitrag von ann75 01.11.10 - 19:23 Uhr

Frag am besten bei Deiner Kasse nach. Die wollen meist selbst entscheiden, ob sie dir eine anbieten oder ob du dir eine selber suchen kannst. Wenn letzteres der Fall ist, kannst du dich z.B. an kirchliche oder kommunale Träger wenden (Caritas, Diakonie, Volkssolidarität, AWO...). Vermutlich beizeiten, denn wenn du erst geboren hast, soll ja schnell jemand zur Verfügung stehen. Man kann wie gesagt auch seinen Mann angeben und der bekommt dann bei Genehmigung des Arbeitgebers unbezahlten Urlaub und von der Kasse Verdienstausfall.
LG Anne