Welche Spiele für 4. Kindergeburtstag?? Piratenparty

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lukasmama73 01.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

mein Sohn Lukas feiert am 19.11 seinen 4. Geburtstag#torte, welche Spiele kann man mit den Kindern drinnen spielen, außer Topf schlagen ??

Es sind insgesamt 6 Kinder (4-5 Jahre alt) Wer kann mir ein paar Tips geben, evtl. als Motto Piratenparty.#kratz

Vielen Dank im vorraus.

Liebe Grüße Tanja u. Lukas

Beitrag von muckel1204 01.11.10 - 13:30 Uhr

Habt ihr ne Wohung, oder ein Haus?? Man könnte doch den Piratenschatz suchen, so ne Art kleine Schnitzeljagd, aber eben drinnen, mit Spielen, bei denen man sicheinen Hinweis ersammeln kann.
So allá: der Gewinner beim Sack hüpfen bekommt einen Hinweis, der Gewinner beim Autos aufwickeln bekommt einen und so weiter, am Ende packen alle kleinen Piraten ihre Hinweise zusammen und man weiß, wo der Schatz ist, den dann alle plündern dürfen. Am Ende spielen die Kinder eh lieber im Zimmer des Geburtstagskindes, so war es jedenfalls bei uns. Klar haben wir die üblichen Spiele gemacht (habe ein Partyset mit den gängisten) Spielen bei mytoys gekauft)aber am Ende sind sie hier durchs Haus getobt und haben die Spielzeuge meiner Kinder in Beschlag gehabt, war ne ect schöne Feier, im nächsten Jahr siehts schon anders au, da sind sie größer.

LG Carina

Beitrag von alinashayenne 01.11.10 - 14:10 Uhr

Hallo!

Ist ja witzig - wir feiern morgen eine Piratenparty - ebenfalls zum 4.Geburtstag meines Sohnes.

Aaaalso, was hab ich so geplant?

Ich hab auf ein riesiges Packpapier einen Piraten gezeichnet, - der wird an die Wand gehängt und die Kinder müssen mit verbundenen Augen (nachdem sie 1,2x im Kreis gedreht wurden) eine Augenklappe (einfach aus Tonpapier ausgeschnitten) anpinnen. Wer dem Ziel (also dem Auge ;-) ) am nächsten kommt, hat gewonnen und kriegt einen kleinen Preis (hab mir dazu einfach einen Vorrat an diesen MIni-Tütchen mit Gummibären, STempel, Stifte, Sticker usw. angelegt...ist natürlich kein MUSS)

Dann hat mein Sohn heute (sein Geburtstag ist nämlich heute schon...) das Spiel "Pop up pirate" bekommen. Ist eigentlich ganz alt - ein Pirat sitzt in einem Fass und reihum muss man Schwerter in die dafür vorgesehenen Schlitze stecken. Irgendwann springt der Pirat aus dem FAss...bei dem Kind, bei dem dies passiert, gehts dann natürlich von vorne los.

Die berühmte "Reise nach Jerusalem" habe ich ein bisschen abgeändert. Wir haben aus Karton kleine "Inseln" ausgeschnitten und mit Palmen bemalt. Die legen wir dann auf den Boden und "fahren" eben mit unseren (imaginären ;-) ) Schiffen rundherum. Bei Musikstopp springt jeder auf eine Insel.
Genauso das übliche "Ich seh ich seh was du nicht siehst..." - die Kinder in einen Korb steigen lassen, durchs Fernrohr (bemalte Klopapierrollen) spähen und dazu: "Piraten, ich habe einen Schatz gesehn und der ist...grün..." so in etwa.

Ausmalbilder hab ich auch schon ausgedruckt, falls ein Kind keine Lust hat mitzuspielen oder ähnliches.

Dann hab ich aus Karton noch Anker ausgeschnitten, mit Alufolie umwickelt, diese an Schnüre gebunden und die werden dann von den Kindern "wett-aufgerollt"

Der Kuchen wird natürlich (so hoffe ich zumindest) auch wie ein Piratenschiff aussehen und die Kinder werden mit Augenklappen, Piratenhut und aufgemaltem Bart ausgestattet.

Die "normalen" Spiele wie Topfschlagen, in einer Kiste Dinge erfühlen, mit verbundenen Händen Dickmanns essen usw. kann man ja immer dazwischenschieben. Das Kinderzimmer ist auch noch da - also an Spielmöglichkeiten wirds schon nicht mangeln.

Zum Schluss werde ich noch eine kleine Schnitzeljagdt im Garten machen, wobei ich mir da nicht allzu viel antun werde...richtige Rätsel lösen usw. dafür sind die meisten Gäste noch zu klein, - ich werd vielleicht ein paar Luftballons als Wegweiser befestigen bis die Kinder eben eine Schatztruhe gefunden haben. Die ist dann gefüllt mit Muscheln, Schokotalern, usw. und für jedes Kind ein kleines Tütchen mit Piratenstickern, Seifenblasen, Gummitierchen und Schokotalern. Während die Kids suchen, mach ich noch Chicken Nuggets und Pommes - dann können sie gleich zum Essen reinkommen - das wird dann auch das Ende der Party sein.

Als Deko werden Playmobilpiraten, Muscheln und Totenkopfluftballons dienen. Wir werden auch versuchen ein Gruppenfoto zu bekommen - das drucken wir dann gleich aus und jedes Kind kann sich eines als Erinnerung mit nach Hause nehmen.
Man könnte auch tolle Urkunden machen, - aber dafür hat bei mir die Zeit nicht gereicht - außerdem glaube ich sind die Kids dafür eh noch zu klein - um das zu schätzen...bei uns sind die meisten erst 3 die kommen.... von daher - ist das wohl erst was fürs nächste Jahr.

tja, das wärs vorerst - ich hab bewusst auf Säbelbasteln, sChwerkämpfe usw. verzichtet, weil ich auch einen kleinen Wirbelwind habe, der bei sowas dann echt schnell wild wird und nicht mehr runterkommt...
Vielleicht gefällt dir was?

Liebe Grüße
Nina