Rotaviren Impfung-gibt es ein UNABHÄNGIGE Studie ??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von taeboginger 01.11.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

Frage steht oben!!

Muss noch entscheiden ob impfen oder nicht. Gibts im Netz da was ??

#danke

gruß Tae

Beitrag von pechawa 01.11.10 - 16:54 Uhr

Hallo,

unabhängige Impfstudien gibt es weder von der Rotaviren Impfung, noch von irgend einer anderen Impfung, denn die, die forschen, stellen auch her!

Es gab/gibt eine Token-Studie, aber wenn ich lese "An der Finanzierung sind zusätzlich die beiden pharmazeutischen Firmen Sanofi Pasteur MSD und GlaxoSmithKline Biologicals beteiligt", dann ist diese Studie für mich nicht unabhängig. Das Robert Koch-Institut (RKI) führt unter dem Namen "TOKEN-Studie" seit Beginn des dritten Quartals 2005 eine Studie über Todesfälle bei Kindern im 2. – 24. Lebensmonat durch. Diese Untersuchung soll bisher unbekannte Risikofaktoren für einen frühen Tod erkennen, z. B. bestimmte Lebensumstände, problematische Schwangerschafts- und Geburtsverläufe, Erkrankungen, medizinische bzw. medikamentöse Behandlungen einschließlich Impfungen - ich wundere mich, warum es bis heute keine Veröffentlichungen über die Ergebnisse gibt #kratz
Von der Rotaimpfung weiß ich nur, dass 1998 erstmals ein Rotavirusimfstoff in den USA zugelassen (Rotashield®) wurde. Die Impfung mit diesem Impfstoff führte jedoch zu Fällen von Darmeinstülpung bei den Säuglingen, worauf der Impfstoff vom Markt genommen wurde.
Ab 2006 gibt es 2 neue Rotavirusimpfstoffe auf dem Markt,

LG

Beitrag von ghost_mouse 01.11.10 - 17:04 Uhr

Hallo,
bei uns stand die Impfung auch zur Debatte, aber als ich dann von den Verunreinigungen des Impfstoffes gelesen habe, haben wir uns dagegen entschieden. Auch wenn es "angeblich" völlig ungefährlich sein soll.

LG Katja

Beitrag von ghost_mouse 01.11.10 - 17:06 Uhr

Ach ja, hier ein Link

http://www.kinderarzt.at/de/ordination/praxisnews/article/verunreinigungen-in-der-rotavirus-impfun/

Ist zwar ne Österreichische Seite, aber der Impfstoff ist ja der selbe.

Beitrag von melcha 01.11.10 - 20:10 Uhr

Wenn dein Kind einmal den Rotavirus hatte, fragst du dich sicher nicht mehr ob impfen ja oder nein.

LG

Beitrag von cooky2007 01.11.10 - 20:25 Uhr

Kann ich bestätigen!
Mein Großer hatte Rota, denn bei den 2007 geborenen Kindern war der Impfstoff noch weitgehend unbekannt.
Es war einfach nur schrecklich - gespuckt , was das Zeug hielt und Durchfall. Dazu wollte er dieses Oralpädon nicht trinken, so dass er ausgetrocknet im KH an den Tropf musste.
Die hatten damals massig Fälle von Rota dort!
Und auch ich als Mama blieb nicht verschont ... in einer Nacht hätte ich sterben wollen, weil es nur so hinten und vorne rausschoß, dazu Fieber. Ich konnte mich vor Schwäche kaum auf der Toilette halten.

Beitrag von melcha 01.11.10 - 20:29 Uhr

Oh je!

Ich hatte das auch, danach mein Freund und dann ich nochmal! Mir gings soooo elend. Man hats ja als Erwachsener schon schwer damit. Aber als Kind muss es die Hölle sein.

Beitrag von juli123 01.11.10 - 20:38 Uhr

Das kann ich auch nur so bestätigen. Wenn ich gekonnt hätte, dann hätte ich es meinem Neffen Anfang des Jahres abgenommen diesen scheiß Virus. 6 Tage hat er im KH gelegen mit seinen damals 2,5 Jahren. In einer Woche 3,5 Kilo abgenommen und Dauertropf. Es war ehrlich nicht schön und ich war froh, dass wir unseren Junior da schon haben impfen lassen, nicht auszumalen wenn ein Säugling das bekommen hätte.#zitter

Aber mal zurück zum Topic.
Ich kenne auch keine Studie die gar keine parteiischen Finanzierungen hat. So gänzlich ohne irgendeine Einflußnahme oder Parteistellung wird wohl echt schwer zu finden sein. Aber wenn du doch was findest nehme ich es gerne als PN.

LG
Britta;-)