AMH bei 0,1 - kann man trotzdem noch hoffen ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von nufel 01.11.10 - 16:29 Uhr

Hallo,
mein AMH liegt leider immer noch bei 0,1. Hat jemand Erfahrung damit oder ist vielleicht trotzdem schwanger geworden ? FSH und LH waren vor einem Jahr noch total schlecht, haben sich jetzt aber stabil eingependelt im Normwert. Kann sich der AMH auch noch mal zum guten verändern? Werde im Februar 34 Jahre - die Zeit läuft mir einfach davon.
Was kann man noch alles tun?

Beitrag von fraeulein-pueh 01.11.10 - 18:26 Uhr

Hast du denn einen regelmäßigen ES?

Der Wert sagt ja prinzipiell nichts darüber aus, wie schnell jemand schwanger wird, sondern nur, wie hoch die Eizellreserve ist.

Beitrag von nufel 04.11.10 - 19:23 Uhr

Ich habe weder einen richtigen Zyklus noch einen ES, das ist ja das Problem. Mal habe ich meine Mens, dann wieder 3, 4 Monate gar nicht.

Beitrag von schlusi2001 01.11.10 - 19:48 Uhr

ja, kannst Du! Mein AMH lag bei unter 0,05....unter der Nachweisgrenze. Ich habe lediglich hormonell stimuliert (zahlt die KK) und bin im 2. Zyklus schwanger geworden. Schreib mich ruhig an, wenn Du mehr wissen möchtest.
GLG
Nicole, die ihre beiden Ungetüme gerade im Bett hat

Beitrag von nufel 04.11.10 - 19:06 Uhr

Hallo,
danke für deine Antwort. Im Februar war ich wieder mal im KiWu, die haben dann auch stimuliert, aber die Werte haben sich dann leider wieder verschlechtert. Ich habe mich seitdem nicht mehr getraut, es nocheinmal zu versuchen. Das Problem ist bei der ganzen Sache, dass meine Mens unregelmäßig bis gar nicht da ist.

Beitrag von lebennin 23.11.10 - 21:40 Uhr

Hallo Nicole, hallo Nuffel, und alle anderen Mädels mit einem niedrigen AMH Wert!

Ich habe mich vor ein paar Tagen hier im Forum angemeldet, weil es mir einfach gut tut, eure Infos zu lesen.

Bin erst 31. Jahre alt und der Kinderwunsch besteht seit 13 Monaten.
Habe die Pille abgesetzt und meine Tage erstmal nicht mehr bekommen. Angeblich sollten alle Hormone lt. meinem Gynäkologen in Ordnung sein.
Meine Periode kam danach sehr unregelmäßig alle 20 - 38 Tage.
Ich habe mir immer alle Hormonwerte genau angeschaut und ziemlich viel im Internet geschaut und meine eigene Diagnose gestellt.
Ich war der Meinung irgend etwas stimmt mit meiner Eizellenreifung nicht.
Anfang November habe ich dann eine Kinderwunschklinik aufgesucht, die auch sofort den AMH Wert getestet hat. Letzte Woche Dienstag bekam ich das Ergebnis: Der Wert liegt außerhalb des Messbereiches unter 0,14!
Ich habe tagelang nur geweint!!
Der Arzt hat mir gesagt, ich sei ein sehr schwieriger Fall, und wir müssen uns beeilen. Aber er sagte mir auch es besteht noch eine Chance.
Nächsten Zyklus möchte er eine Probe Stimulation durchführen um überhaupt die ganze Situation einzuschätzen.
Nicole, du machst mir wirklich Hoffnung.

Lg

Beitrag von schlusi2001 24.11.10 - 22:39 Uhr

Hallo! Ja, gib die Hoffnung nicht auf! Wahrscheinlich wirst Du sehr hoch dosieren müssen. Im 1. Zyklus habe ich mit 75 Einheiten stimuliert - da tat sich nichts. Im 2. Zyklus waren es 225 Einheiten und es bildeten sich immerhin 4 Follikel. Da hat es gleich geklappt. Das Ergebnis feiert heute seinen 1. Geburtstag! Wenn Du mehr wissen möchtest, schreib mich ruhig an!

Glg
Nicole

Beitrag von lebennin 25.11.10 - 17:40 Uhr

Hallo Nicole,

danke für deine Antwort.
Warte gerade auf meine Periode und dann soll es losgehen mit dem Stimulieren.
Mein Arzt möchte erst mit Clomifen beginnen und mal sehn, ob er damit Erfolgt hat.
Ich bin so nervös. Weiss manchmal garnicht wie ich arbeiten soll. Meine Kollegen wissen nichts davon. Ich muss selber erstmal mit der Sache klarkommen.
Darf ich fragen wie alt du bist? Und womit genau du stimuliert hast??
Haben sie dir auch zur künstlichen Befruchtung geraten?
Mein Arzt hat mir diese Woche wieder Blut abgenommen, weil er das Immunsystem checken lassen möchte.
Er sagt der Wert ist schon sehr schlecht und ich bin ein schwieriger Fall. Aber er hat auch gesagt, dass es eine Chance gibt!!

Glg zurück
...und einen schönen Abend noch.

Beitrag von schlusi2001 26.11.10 - 10:45 Uhr

Hallo. Chlomifen hab ich bei meinem 1. Sohn genommen. Da war ich 35- da war über meinen AMH-Wert auch noch nichts bekannt. Das hat im 2. Zyklus geklappt. €a mein ES sehr spät war, sollte ich am 7. Tag beginnen und das hat wunderbar funktioniert. Bei unserem 2. Sohn war ich 37. Wir haben mit Gonal F stimuliert - wie gesagt - 225 Einheiten bis sich überhaupt mal was tat. Zusätzlich hab ich auf eigene Faust Ovaria Comp bis zum ES genommen. Zunächst sagte mein Arzt, daß er selten so wenig machen müsste wie bei uns - trotz des schlechten AMH-Wertes. Als ich dann auf die Stimulation (niedrige Dosierung) nicht reagierte, wollte er mich zur IVF drängen, was ich aber ablehnte. Das Spermiogramm war tiptop und somit machte das für mich keinen Sinn. Letztendlich hatte ich Recht - was er dann auch kleinlaut eingestand....Fühlte mich von dem ziemlich unter Druck gesetzt.....Alles ist möglich! Eine Eizelle genügt ja...wie alt bist Du?


GLG

Beitrag von lebennin 30.11.10 - 09:26 Uhr

Ich bin erst 31 Jahre alt! Das Ergebnis von meinem Mann bekommen wir leider erst nächste Woche. Warte momentan auf meine Tage und nehme dann ab dem 4 Tag bis zum 8 Tag 2 Tabletten Clomifen.
Bin schon so aufgeregt, dass meine Periode wahrscheinlich auf sich warten lässt.
Drückt mir die Daumen, dass die Stimulation klappt!

Danke für deine Antworten.

Lg

Beitrag von veneziana 01.11.10 - 20:28 Uhr

Hi Nufel,

ich habe erst letzten April / Mai (nach der BS wo auch Endo IV festgestellt wurde) erfahren, dass mein AMH bei 0.2 liegt #schock Hab auch im Februar Geburtstag, werde 31. FSH war OK, jetzt auf einmal zu hoch - 22 :-( LH nicht überprüft.. Hab tausende Foren gelesen und bin von Arzt zu Arzt gebummelt, um eine Antwort zu bekommen, was ich tun soll um mit dem schlechten Wert ein Kind zu kriegen..

Die meisten KiwuÄ waren der Meinung, dass man mit dem Wert schwanger werden kann, solange keine andere schwerwiegende Gründe für Unfruchtbarkeit vorhanden sind, sowie FSH und Alter ok sind.. also mit 35 sind die restlichen Eizellen noch höchstwahrscheinlich in Ordnung. Man soll sich aber nicht mehr viel Zeit lassen und, wenn nötig, auf die Möglichkeiten der künstlichen Befruchtung zugreifen. Bei der Stimmulation für die IVf oder ICSI bekommen Frauen mit so ´nem niedrigen AMH meist nur wenige Eizellen. Kommt es dazu dass man nur 1-2 Eizellen bei hoher Stimmudosis bekommt, kann man u.U. IVF / ICSI im natürlichen Zyklus machen, also mit wenig Stimmu oder gar keiner Stimmu.

Was man machen könnte um die Eizellreserve im voraus quantitativ zu überprüfen, wäre am 2-3.ZT antrale Follikel im US nachzählen. Sind weniger als 5 pro Eierstock vorhanden - ist die Eizellreserve schon deutlich eingeschränkt. Ich denke man könnte bei der Stimmu so viele Eizellen bekommen, wie man am 2-3.ZT im US sieht (das ist aber nur meine Vermutung :-))Sprich deine FA oder KiwuA darauf an, in meiner Klinik wurde es nicht angeboten. Erst als ich darauf bestanden habe, hat die Ärztin das gemacht (bin privat versichert), aber das ist ja ein anderes Thema.. bei vielen KiwuÄ könnte ich kotzen, so wenig Interesse sie zeigen...:-[

ich wünsche dir viel Erfolg und bald ein #baby

wenn du was neues zu niedrigem AMH erfährst, wäre toll wenn du mir dann schreibst #freu

Liebe Grüße,
veneziana

Beitrag von nufel 04.11.10 - 19:20 Uhr

Hallo Veniziana,
danke schön. Das hilft mir schon wieder ein bischen weiter. Ich werd mir das alles ausdrucken und mal in der KiWuKli vorlegen. Ich nehme jeden Vorschlag dankend an......momentan bin ich absolut am Ende mit den Nerven......die Zeitbombe tickt gewaltig.
Ich melde mich wieder, sobald es etwas neues zu berichten gibt.

:-)

Beitrag von fechan 11.09.11 - 13:38 Uhr

Hallo,
eure Beiträge machen mir gerade wieder ein bisschen Mut.
Meine Verlobter und ich probieren es auf normalem Weg seit April und als es nicht klappte, obwohl meine Gynäkologin sagte, das dauere halt mit 37 ein wenig länger, habe ich letzten Donnerstag mal auf Verdacht einen Ultraschall machen lassen. Ohne Stimulation hatte ich zwei Folikel. Eine Woche später bekam ich den AMH Wert mitgeteilt - unter 0,17!! Ich war total fertig. Um Familie möglich zu machen, habe ich die alte Stelle aufgegeben, eine neue gefunden, die nächste Woche startet, Umzug, andere Stadt etc.
Jetzt hat sie mir geraten, ein Kinderwunschzentrum aufzusuchen. Donnerstag (mein erster Arbeitstag :( ) haben wir abends Termin im Zentrum Hannover, Theaterstr. und gehörig Angst vor den Kosten, dem emotionalen Stress, Bemerkungen wie zu spät usw.
Aber vielleicht ist es ja doch noch nicht zu spät...
Die Gefühle fahren gerade sowas von Achterbahn! War von euch schon mal jemand dort und kann mir ein bisschen erzählen?

Vielen lieben Dank
Fechan

Beitrag von blattgoldflieger 01.11.10 - 20:56 Uhr

Hallo,
ein niedriges AMH ist natürlich nicht so toll, aber wichtig sind auch FSH und LH und vor allem das Verhältnis zueinander. Wenn die Werte bei dir okay sind, dann ist noch nicht alles verloren.

Meines Wissens kann sich AMH nicht verbessern. Abgesehen davon ist die Aussagekraft von AMH durchaus auch umstritten. Der Wert allein genommen sagt auf jeden Fall wenig aus.

LG,
Betty

Beitrag von miniplacebo 02.11.10 - 08:26 Uhr

Hallo!
Wenn du möchtest, kannst Du gerne zu uns in den Club kommen!

http://www.urbia.de/club/Low+Responder+erniedrigter+AMH+Wert

Hier kann man eventuell nützliche Tipps bekommen!

#liebdrueck
Ich weiss es ist hart, mein Wert liegt irgendwas unter 0,75 (letzte Mal vor 1,5 Jahren messen lassen)....bin auch erst 33 Jahre....

Bist herzlich Willkommen!

Beitrag von nufel 04.11.10 - 19:37 Uhr

Danke für den Tipp. Hab mich auf dieser Seite angemeldet, warte auf Antwort von dir !

Liebe Grüße

Nufel#winke

Beitrag von fechan 29.05.12 - 15:02 Uhr

Liebe Nufel und alle anderen Frauen hier,

ich möchte euch an dieser Stelle ganz viel Mut machen, denn mein AMH lag sogar unter 0,05. Ich bin das zweite Mal schwanger, diesmal Dank IVF und sofort, das erste Mal als wir gerade den IVF-Zyklus starten wollten.
Ihr Lieben, es braucht nur ein einziges gesundes EI!!!!

Auf keinen Fall den Mut sinken lassen, auch ihr habt eine Chance!

Ich drücke euch fest die Daumen

Fechan