Hat jemenand ein Kind mit Skoliose?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von saechsinsusi 01.11.10 - 17:28 Uhr

Guten abend,
ich habe einenn Sohn, der dieses Jahr in die Schule gekommen ist. Von Seiten meines Mannes und meiner Eltern gibt es Skoliose. Mein Sohn hat sichtbar den gleichen Körperaufbau meines Mannes mit dem Problem, dass die Muskeln im Oberkörper deutlich zu wenig ausgeprägt sind.
Ich habe nun Angst, dass er ebenfalls Skoliose bekommt. Einmal jährlich lass ich die Kinderäzrtin darauf schauen, aber bis dato hat sie nichts erkannt und verschrieb nur im Alter von 2 jahren für ein paar Monate Krankengymnastik. Seit er drei ist, geht er einmal wöchentlich zum Sport. Jetzt ist er halt so weit fit, dass er sportlich zumindest mithalten kann.
Ich habe Angst, dass wir die Skoliose zu spät sehen werden. Soll ich auf mehr Krankengymnastik drängen? Bin ich zu ängstlich?
Ich freue mich auf Eure Antworten
Susi

Beitrag von asimbonanga 01.11.10 - 17:40 Uhr

Hallo,
bei meiner Tochter hat sich die Skoliose erst sehr spät gezeigt und sie hat schon immer viel Sport gemacht.Noch bis zum 14. Lebensjahr soll man diese in schweren Fällen (Gipsbett )mildern bzw. beseitigen können.
Ich würde mir einen Kinder-Orthopäden suchen-die gibt es mittlerweile fast überall.Unser Kinder-Orthopäde macht z.B. 3D -Wirbelsäulenvermessungen.
Was du selbst machen kannst ist , in regelmäßigen Abständen soll sich dein Kind mit unbekleidetem Oberkörper nach vorne beugen ( Finger an die Füße oder Boden ) wenn du dahinter stehst, kannst du erkennen ob die Wirbelsäule gerade ist oder nicht.

L.G.

Beitrag von tauchmaus01 01.11.10 - 17:45 Uhr

Ich WAR ein Skoliosekind.
Wir waren damals zum Röntgen und da wurde eine schwere festgestellt die dazu beitrug dass ich fast 10 Jahre lang ein Korsett tragen mußte plus meine komplette Kindheit über 1-2 mal die Woche Krankengymnastik.

Ich würde auf jeden Fall einen Kinderortophäden mit Schwerpunkt Wirbelsäule suchen und Dein Kind röntgen lassen.

Skoliose haben im grunde viele Menschen ohne Probleme.

Mona

Beitrag von mel1983 01.11.10 - 19:05 Uhr

Hallo Susi,

ja, ich habe schwere (operierte) Skoliose und meine Tochter hat sie auch. Es wurde mit 5 Jahren von der Kinderärztin erkannt. Zum Glück.

Denn üblich ist es in Deutschland, dass Kinderärzte eine Skoliose nicht rechtzeitig erkennen. Deswegen liegen die Schweregrade der Skoliosen in DTL deutlich höher, als zB in Frankreich.

Meine Tochter wird in einem 200km entfernten Krankenhaus behandelt, inkl. Korsettversorgung und 1mal wöchentlicher Physiotherapie.

Warum so weit entfernt?

Tja, weil es kaum gute Orthopäden gibt, die anderes als Ommas Knie oder Ommas Hüfte adäquat behandeln können.

Auch Korsettbauer gibt es nur 2-3 sehr gute in Deutschland.

LG Mel

Beitrag von jono 01.11.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

ich habe, hatte als Kind Skoliose. Meine Kinder GSD nicht. Aber ich mache mehr als einmal die Woche Sport und KG (auch schon als Kind), um die Rückenmuskulatur zu stärken.
Um ein Korsett bin ich noch gerade so drum rum gekommen, aber nur, weil ich extrem viel Sport gemacht habe. Einmal in der Woche ist deutlich zu wenig (es sei denn der Arzt ist gegen Sport oder KG). Auch bei gesunden Kindern ist das aus meiner Sicht zu wenig. Viel Erfolg bei der Behandlung und

LG
Jono

Beitrag von katici 02.11.10 - 10:44 Uhr

ich weiß nicht woher du kommst, aber ich würde auch bei einem orthopäden vorbeigehen.
es gibt einen sehr guten bei stuttgart.dort gibt es eine spezielle skoliosesprechstunde, in der auch regelmäßig ein skoliosespezialist aus neustadt mit dabei ist. die patienten kommen mittlerweile nicht nur aus deutschland...
http://www.dr-hoffmann-leonberg.de/
viel erfolg

lg

Beitrag von mel1983 02.11.10 - 14:34 Uhr

Heyho,

er ist nicht nur ein guter, er zählt zu den Besten! (auch sein Korsettbauer genießt einen besten Ruf)

Da Susi laut ihres Nicks aber eher aus Sachsen kommt, so wie ich (is mir auch erst später aufgefallen), ist Stuttgart einfach zu weit.

Für die Sachsen ist einer der Besten Korsettbauer (von den 2-3) der Herr Nahr in der Emil-von-Behring-Klinik in Berlin-Zehlendorf. Wirbelsäulensprechstunde ist dort mit Herrn Nahr bei Prof. Dr. Mellerowicz.

Es würde fast auch reichen einen durchschnittlichen Orthopäden am Heimatort zu finden, der Willens ist zu kooperieren und man nimmt nur Herrn Nahr in Berlin in Anspruch.
Ich habe keinen Orthopäden gefunden, der meinen Weg mitgeht, also mach ich alles in Berlin.

LG Mel

Beitrag von katici 03.11.10 - 13:58 Uhr

der korsettbauer ist rahmouni, gell?
ja, das mit dem sachsen im nick ist mir dann auch aufgefallen...
lg

Beitrag von mel1983 03.11.10 - 15:16 Uhr

Hallo,

ja genau. Der Korsettbauer heißt Rahmouni (wie auch immer das geschrieben wird ;-) ).

Grüße

Beitrag von katici 03.11.10 - 19:37 Uhr

dann meinen wir den gleichen...;-)

Beitrag von herbst103 02.11.10 - 13:04 Uhr

Hallo Susi,
bei meinem Sohn (13.J.) wurde vor ca. 2,5 Jahren Skoliose Diagnostiziert.
Natürlich von einem Orthopäden. Der Wert betrug 15 Grad, aber die genaue Bezeichnung kenne ich nicht.

Es fiel mir damals auf als ich hinter ihm lief und sah, dass er komplett krumm läuft und sogar mit dem einen Bein einknickt, da habe ich gleich einen Termin beim Orthopäden vereinbart.

Die Problematik schien von heute auf morgen da zu sein, da wir Wochen Urlaub am Strand machten und es mir dort hätte auffallen müssen, da er meist Badekleidung trug.
Eine Erklärung dafür habe ich bis heute nicht, dass es weder der Kinderärztin noch mir auffiel.

Seit ca. 2,5 Jahren geht er einmal pro Woche zur KG, und müsste Zuhause noch zweimal KG machen.

Hast Du noch keinen Orthopäden diesbezüglich aufgesucht und um Rat gefragt?
Du bist auf keinen Fall ängstlich, denn lieber einmal mehr zum Arzt gehen.

Alles Gute und liebe Grüße von herbst#sonne





Beitrag von saechsinsusi 02.11.10 - 16:34 Uhr

Danke an alle, die mir so ehrlich und kompetent geantwortet haben. Ich werde meinen Sohn einenm Orthopäden vorstellen.
Susi

Beitrag von mel1983 03.11.10 - 15:17 Uhr

Hallo,

falls du aus DD bist, geh direkt in die Uni.

Und falls du aus LE bist, viel Glück bei der Suche nach einem guten Ortho.

Grüße