Oje - Babyblues?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von -trine- 01.11.10 - 17:56 Uhr

Huhu,

letzte Woche Montag ist mein kleiner Engel geboren und als ich am Donnerstag nach Hause kam, hab ich mich gefühlt, als würde ich auf rohen Eiern laufen #schwitz War irgendwie überfordert und mir wurde klar, dass wir jetzt alleine mit unserem Baby waren #zitter

Naja, die nächsten Tage waren dann wieder etwas besser, obwohl mir der Schlafmangel wirklich zuschaffen macht.

Nun ist meine Katze seit Samstag verschwunden #heul Sie hatte davor die Woche einen Kampf, vermutlich mit einem Mader. Der Tierarzt hatte alles behandelt und sie war soweit wieder fit und ist raus. Und seit Samstag kommt ist sie jetzt weg.
Alles abgesucht, Suchplakat hängt aus und bis jetzt keine Spur. Sie kam ihr Leben lang jeden Abend nach Hause.

Jetzt heule ich seit gestern fast ununterbrochen, hab alles gelesen über Katzenfänger, Mader, die Katzen töten, eingesperrte Katzen usw. und verzweifle hier.

Wenn ich mal schlafen kann, dann dreht sich alles um die Katze mit Verstümmelungen, ihren Todeskampf oder sowas :-(

Naja, ab morgen bin ich hier wieder auf mich alleine gestellt und mir graut es davor, alleine hier zu sein.

Liebe Grüße Trine mit dem kleinen Leonard #verliebt

Beitrag von phami 01.11.10 - 21:35 Uhr

Ist doch selbstverständlich wenn die geliebte Katze weg ist, dass man dann weint, würde ich auch machen, noch dazu bist du jetzt empfindlicher. Ich hätte damals sogarfast geweint als meine Hebamme zum letzten Mal zu mir kam, obwohl ich sowas sonst nicht haben bei Personen, aber das tat mir irgendwie weh, die Katze Zeit wurde ich so lieb begleitet und mit mal endet diese Zeit...wohl auch weil ich kein weiteres Kind bekommen werde.

Beitrag von claki 02.11.10 - 06:30 Uhr

Guten Morgen,

Kopf hoch. Freu dich auf die Zeit mit deinem kleinen Sohn.

Vielleicht kommt die Mieze#katze auch wieder. Ist vielleicht nur eifersüchtig auf`s Baby...

Du brauchst auch keine Angst haben alleine zu Hause zu sein. Du schaffst das schon.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von sunnysunny 04.11.10 - 23:50 Uhr

Hallo,

ich hatte 4 Tage nach der entbindung große Probleme zu meiner Tochter auf die Frühchenstation zu gehen.
Diese Phase war sehr kurz.
Meine Bettnachbarin hat es gemerkt und gefragt ob alles okay wäre.

Ich habe leise geweint und fing nur an das ich einfach die ganzen Kabeln nicht sehen kann. Obwohl sie nur 3 Wochen zu früh kam ( 37+0 SSW)
Ich rede von dem Tropf den sie ein par Tage im Kopf haben.

Sie munterte mich auf und nach ein paar Minuten war alles wieder ok.
Wenn ich nicht gleich drüber geredet hätte, dann hätte ich vielleicht auch ein tieferen Babyblues bekommen