Baby schläft aufeinmal so viel...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von danii84 01.11.10 - 17:58 Uhr

Ich hatte vor ein paar Tagen schonmal geschrieben, dass meine Maus den ganzen Tag schreit und nicht schlafen will....Nochmals vielen Dank für die netten WOrte #herzlich

Wir fahren dann am Freitag beim Notdienst und der hat uns gesagt, dass sie Blähungen hat. So haben dann Lefax bekommen. Das bekommt sie jetzt zu jeder Mahlzeit. Seit 2 Tagen ist sie fast nur am schlafen. Wir nur zum Essen wach #schwitz

Meint ihr, dass sind Nebenwirkungen vom Lefax?Oder ist es normal, dass ein 6 Wochen altes Baby so viel schläft?

Habe schon einwenig Angst, dass sie heute Nacht hellwsch ist #zitter

Beitrag von yaisha 01.11.10 - 18:09 Uhr

Huhu!

Nebenwirkungen sind es nicht. Lefax wird vom Körper nämlich nicht aufgenommen ;-)

Ich glaube dass ist völlig normal, meine Kleine hatte auch immer mit starken Blähungen zu kämpfen und seit zwei/drei Tagen wird es immer besser und seitdem schläft sie auch total viel, fast immer von Essen zu essen, im KiWa und nachts trotzdem 10-11 Stunden. Vorher hat sie auch nur nachts geschlafen und tagsüber fast garnicht, maximal mal ne halbe Stunde und hat viel gebrüllt. Ich glaub sie holt jetzt einfach einiges nach ;-)

LG
Yaisha + Clara *14.07.2010




Beitrag von danii84 01.11.10 - 18:11 Uhr

ja genauso war es bei uns noch.

Wir sollten uns wohl einfach freuen, dass die Mäuse zu ihrem schlaf kommen ;-)

Beitrag von yaisha 01.11.10 - 18:23 Uhr

Ja :) Und das tue ich auch, außer gestern. Da bin ich um 10.50 Uhr (!) wach geworden und dachte nur ganz panisch "Oh Gott das Baby!" und da hat sie noch ganz friedlich in ihrem Bettchen neben mir geschlummert und ist dann nörgelnd wach geworden weil ich ihr meine Hand auf den Brustkorb gedrückt hab weil ich prüfen wollte ob sie atmet... :-D

Aber seitdem freu ich mich einfach dass es im Moment so ist, das wird sicherlich nicht so bleiben, denn irgendwann kommt das drehen, die Zähne, etc., da gibts dann wieder etwas weniger Schlaf.. Für beide Seiten :-p

Beitrag von danii84 01.11.10 - 18:25 Uhr

Ja genau so sehe ich das auch :) Dann lassen wir unsere Mäuse mal schöafen. VIelleicht lesen wir uns ja heute Nacht hier wieder, weil sie dann hellwach sind #rofl

Beitrag von schwammerlkind 01.11.10 - 18:46 Uhr

Mein Sohn ist 4 Monate.Wir hatten und haben genau das selbe. Nur das es keine Blähungen sind. Er wollte vor 3 Tagen am Tag überhaupt nimma schlafen. Da wurde ich beinahe verrückt, weil er soo viel geschrien hat.
Gestern hab ich ihn ohne Probleme um 15:30 ins Bett gelegt und er hat geschlafen, bis um 0:00 #schock
Dann gabs Flasche und wurde gewickelt und umgezogen und hat weiter bis um 5 geschlafen.

Keine Ahnung was los war. Heut Mittag hatte er auch 2 Stunden Mittagsschlaf

LG Schwammerlkind

Beitrag von sternenforscher 01.11.10 - 22:09 Uhr

Keine Panik, es ist normal, dass Babys in dem Alter so viel schlafen. Mona hat bis sie so sechs/sieben Wochen war auch fast rund um die Uhr gepennt. Das ändert sich meist mit dem 8 Wochen Schub
LG Tanja