Was sagt ihr dazu???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von muckel1204 01.11.10 - 18:02 Uhr

Mich würde jetzt mal eure objektive Meinung zu einem Thema von heute aus der Kita interessieren, welches mich ein wenig verwirrt.
Und zwar muss ich ausholen, mein Großer hat sich am vergangenen Freitag einmal in der Kita übergeben, ich habe ihn auch sofort abgeholt und zu Hause behalten. Er hat sich nicht mehr übergeben, aß ganz normal, hatte weder Fieber noch Durchfall oder sonstiges. Heute morgen war ich extra noch beim Arzt, damit ich auch eine Bestätigung der Gesundheit habe.
Soweit, so gut.
Im Laufe des Vormittags ruft mich dann die Kita Leitung an, um mich zu fragen, ob der Arzt eine Diagnose stellen konnte und ob Proben genommen wurden. Ich erklärte ihr, das man ja von nicht vorhandenem Erbrochenen und keinem Durchfall auch keine Probe nehmen könne und damit war es gut, so dachte ich.
Meine Schwiegermutter holte heute die Kinder und brachte mir etwas verwirrt 2 Stuhlgangröhrchen an, die wohl vom Hygieneamt seien und ich möchte doch bitte Proben vom Stuhl meiner Kinder abgeben.
Mein Kleiner hatte heute nämlich, nachdem er am WE keinen Stuhlgang hatte, in der Kita mächtig die Hosen voll, aber eh normal irgendwann muss es ja mal raus. Er macht auch immer Mengen, also alles normal, so wurde es auch von den Erziehern bestätigt.
Ja nun frage ich mich, ob das einfach so sein kann, kann sich die Hygiene nicht direkt mit mir auseinander setzen???? Ich werde denen wohl kaum ne Probe geben können, was ich morgen tun soll, denn meine Kinder hatten heute bereits Stuhlgang, da fängts ja schonmal an.
Es werden wohl stichprobenartig Kinder geprüft, warum nun ganz zufällig meine beiden darunter sind, die auch noch in verschiedene Gruppen gehen, erschließt sich mir jetzt so gar nicht und wenn mein Arzt keine Veranlassung sieht einen Test zu machen, warum dann jetzt dieses Theater?
Hat jemand schon mal sowas erlebt???

Verwirrte Grüße Carina mit 2 kerngesunden Kindern#kratz

Beitrag von geralundelias 01.11.10 - 18:17 Uhr

Hallo,

verstehe ich das jetzt richtig...

Du sollst eine Stuhlprobe entnehmen, weil dein Sohn sich EINMAL in der Kita übergeben hat???

Kinder übergeben sich doch ganz schnell mal...da reicht doch schon ein bisschen Reizhusten und die Zwerge würgen alles hoch.
Oder mal etwas nicht vertragen, Magen-Darm Infekt...

Aber das ist doch alles kein Grund, der Kita eine Stuhlprobe zu geben.

Verstehe das Ganze ehrlich gesagt nicht wirklich und würde ohne genaue Sachlage ect. überhaupt nichts dort abgeben.

Beitrag von muckel1204 01.11.10 - 18:36 Uhr

Sehe ich ja auch so, bin schon ein wenig sauer, mein Mann stand eben auch ganz verwirrt schauend vor mir, als er von der Arbeit kam und ich ihm mal diese News unterbreitet habe.
Ich lasse das schön sein, wenn die vom Gesundheitsamt etwas möchten, dann möchten sie sich bitte direkt an mich wenden und zwar schriftlich und nicht über die Kita.

Beitrag von babylove05 01.11.10 - 19:38 Uhr

Hallo

würde ich auch so machen .... mein Sohn bricht auch ab und an mal . gerade wenn er viel tobt , zuschnell "frisst" ( dann stopft er es schon wie nen tier ..lol ) oder wenn er husten muss oder sich mal verschluckt ...

Also alles total normal und so würde ich das auch im KiGa noch mal sagen ....

Lg Martina

Beitrag von loonis 01.11.10 - 20:03 Uhr




So etwas habe ich noch NIE gehört ...
Würde ich auch nicht mitmachen.

Wenn Kind sich nur 1x übergeben hat ,dann hat's auch keinen MDV ...
wozu die Proben???

Ich hätte das Kind noch nicht mal dem Doc vorgestellt ...so eine
Bestätigung braucht man hier nicht.

Ich meine ,jeder kann sich mal übergen u. muss nicht gleich
krank sein..

Komische KiTa?

LG Kerstin

Beitrag von loonis 01.11.10 - 20:06 Uhr




PS. da könntest Du genauso behaupten ,Dein Kind hätte
in d.KiTa was "schlechtes" zu Essen bekommen...


Ohne Worte ,ehrlich.

LG Kerstin



Beitrag von muckel1204 01.11.10 - 20:09 Uhr

Ja, ich weiß auch nich, was das alles soll, ich hab das noch nie erlebt und hatte noch ie Probleme dort.
Klar wenn sie die Kinder mit Fieber oder Erbrechen nach Hause schicken, dann möchten sie eben vom Doc eine Bestätigung haben, dass das Kind auch nicht ansteckend ist, wenn es zurück in die Kita kommt, war auch kein Problem für uns.
Beim letzten Mal hatten wir den Noro Virus erwischt und ich war eine der Einzigen, die ihr Kind bis zur negativen Stuhlprobe zu Hause behalten haben, weil man damit eben nicht in die Kita darf und mein Arzt auch keine Gesundschreibung austellte. Gut, hat mich meinen Job gekostet, aber egal. Neuer Job, neues Glück ;-) und nun sowas, also da fragt man sich wirklich......

Beitrag von loonis 01.11.10 - 20:14 Uhr




O.k. ,bei nem richtigen Virus ist das ja noch nachzuvollziehen...
Mein Großer hatte mal Rota Viren ...
Waren auch im KH ...
Da hatten wir anschl. dann auch Post vom Gesundheitsamt ,weil
es ja meldepflichtig ist...

O.k. ,es gibt ja Mütter ,die ihr krankes Kind in d.Einrichtung
geben ,da könnte ich das auch irgendwie verstehen...

Aber Dein Kind hat sich ledigl. 1x übergeben...

LG Kerstin


Beitrag von wemauchimmer 02.11.10 - 08:19 Uhr

Schau, wir hier kennen ja die Vorgeschichte nicht, aber manchmal kommt es vor, daß so eine Einrichtung wochen- und monatelang von Infekten heimgesucht wird und da werden die Erzieherinnen irgendwann nervös, weil ihnen dann das Gesundheitsamt aufs Dach steigt und mit vorübergehender Schließung droht, und sie fangen an, Druck auf die Eltern zu machen damit sie Krankheiten ernstnehmen, abklären und keine ganz gesundeten Kinder wieder hinschicken. So kann es sein, daß sie etwas übereifrig werden, vielleicht sogar ihre Kompetenzen überschreiten (kann ich nicht beurteilen).
Also reg Dich doch erstmal ab, die wollen Dich nicht ärgern, die denken nur ans Wohl der Kinder (aller Kinder).
Anstatt hier bei urbia zu posten, wäre es doch weitaus sinnvoller, wenn Du mal mit der Leitung sprichst, oder wenn Du Dicht das nicht traust, mit dem Elternbeirat, oder wenn Du einfach mal beim Gesundheitsamt anrufst. Das wird sich doch alles aufklären und seine Ordnung haben.
LG

Beitrag von muckel1204 02.11.10 - 08:59 Uhr

Ach du Schreck, du denkst wirklich, ich rege mich auf? Ich finde es nur sehr verwirrend, da wir nun seit über 3 Jahren in dieser Kita sind und sowas noch nie vorgekommen ist. Nicht mal als der Noro Virus wütete, kam das vor. Wie gesagt habe ich dort vorschriftsmäßig meine Kinder erst nach nem negativen Stuhltest wieder hin geschickt, denn ich mag es auch nicht wenn Kinder nur halb gesund wieder in die Einrichtung gesteckt werden. Außerdem ist i Momentwirklich Ruhe mit den Infekten welcher Art auch immer, denn es wird immer ein Aushang gemacht, was gerade wieder rum geht.
Leider war die Leitung heute morgen nicht anwesend, deshalb werde ich nach der Arbeit nochmals versuchen ein Gespräch mit ihr zu bekommen. Klar verstehe ich das Dinge abgeklärt werden müssen, wenn ich aber vom Arzt eine schriftliche Bescheinigung bringe, das mein Kind gesund ist, dann sollte das meiner Meinung nach reichen. Sie haben wohl Kinder die alle unterschiedliche Diagnosen haben (was ja in der Tat normal ist, es muss ja nicht jeder die selbe Krankheit haben)

"Anstatt hier bei Urbia zu posten" ist jedenfalls eine Aussage die ich unmöglich finde, wenn du dir die Uhrzeit meines Postings anschaust und liest, das ich meine Kinder an dem Tag leider nicht abholen konnte, sondern die Oma das übernommen hat:-p

LG

Beitrag von wemauchimmer 02.11.10 - 09:38 Uhr

na komm, was heisst denn "Unmöglich", es gibt nunmal Probleme, da finde ich daß man die besser von Mensch zu Mensch löst, anstatt wildfremde Menschen, welche keinerlei Kenntnis der genauen Umstände haben, um Rat zu fragen... aber ist ja nur meine bescheidene Meinung...
LG

Beitrag von muckel1204 02.11.10 - 09:47 Uhr

Natürlich wollen diese Probleme geklärt werden, aber was bringt es denn die ganze Zeit zu grübeln, da kann man doch in diesem netten Forum, welches ja zum Fragen stellen da ist (oder irre ich mich jetzt im Sinn von Urbia?) mal nachfragen, ob sowas schon einmal jemand erlebt oder gehört hat, wenn klar ist das man an diesem Tag nichts mehr tun kann.......

Egal, ich muss was tun und bin froh, das sich meine Fragestellungen hier in Grenzen halten.

Einen schönen Tag noch.;-)