MMR-Impfung, wer weiß Bescheid?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von christinadietrich79 01.11.10 - 19:08 Uhr

Hallo,

wollte mal fragen, ob jemand von Euch sich mit MMR auskennt bzw. ob was passieren kann wenn ein 4 Monate altes Baby (ungeimpft) auf ein 2 Jahre altes Kleinkind trifft, dass gegen MMR geimpft wurde?
Wollte mich mit einer alten Bekannten treffen, bin aber etwas verunsichert inwieweit eine Übertragung stattfinden kann?

Schon mal #danke für Eure Antworten,
lg Christina

Beitrag von corinna2202 01.11.10 - 19:55 Uhr

Hi

Nein da kann in keinster Weise eine uuebertragung stattfinden! Kannst dich beruhigt mit deiner Freundin treffen ...

Lg Corinna

Beitrag von christinadietrich79 01.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo,
danke für Deine Antwort.
Darf ich fragen, woher man denn sowas weiß?
LG Christina

Beitrag von corinna2202 02.11.10 - 06:37 Uhr

hi

im impfstoff sind die viren in sehr abgeschwächter form vorhanden und die krankheit bricht auch bei dem erst geimpften kindern nicht aus, die viren können sich im körper nicht vermehren und somit sind die geimpften zu keinen zeitpunkt infiziös, das eigene immunsystem bemerkt aber eindringlinge und bekämpft diese sofort und bildet somit die notwendigen antikörper. deswegen man ja impfen läßt.

lg corinna

Beitrag von polarsternchen 02.11.10 - 07:56 Uhr

Hallo Christina,

diese Informationen stammen aus der Produktbeschreibung des Impfstoffherstellers und werden von den Ärzten so weitergegeben! Wenn Du Dich ein bisschen mit diesem Thema beschäftigst, wirst Du im Netz so manchen Fall finden, der dies jedoch widerlegt! Es gibt z.B. Kinder, welche an Impfmasern erkrankten, die ihre Geschwister angesteckt haben, es gibt sogar Fälle, in denen an Impfmasern erkrankte Kinder geimpfte Kinder angesteckt haben! Man muss natürlich etwas suchen, um diese Informationen zu erhalten und diese Tatsache wird auch offiziell abgestritten! In letzer Zeit liest man immer mehr von Babys und Kleinkindern, die einen unbekannten Virusinfekt mit Hautausschlag haben. Ein Arzt würde wohl in den seltensten Fällen die Vermutung äussern, dass dieser Ausschlag evt. einer Masernerkrankung resultiert. Die meisten Ärzte wissen eh nur noch von Bildern aus dem Lehrbuch, wie Masern aussehen! Die Verantwortung jedoch bei Dir, ob Du den Kontakt zustande kommen lässt oder nicht!

LG