betreuter umgang...

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von matata 01.11.10 - 19:53 Uhr

nur eine kurze frage:

ich denke, dass der betreute umgang, erstmal das beste für alle beteiligten ist.
wie läuft das ab? und wo muss ich mich hinwenden.

habe einen termin bei der elternberatung vom jugendamt

vater setzt mich passiv agressiv unter druck..... ich sehe keinen anderen ausweg mehr.

Beitrag von karna.dalilah 01.11.10 - 21:00 Uhr

Mit dem Termin beim Jugendamt bist du schon auf einem guten Weg.
Die werden dir weitere Schritte auf dem Weg zum betreuten Umgang aufzeigen.

Lass dich nicht unter Druck setzten!

Alles Gute
Karna

Beitrag von matata 01.11.10 - 21:20 Uhr

leichter gesagt als getan....

ich hatte wieder auf der mailbox einen text der zum himmel schrie....

undes beeinflusst mein verhältnis zu meiner kleinen, die noch nicht einmal was dazu kann und ich merke es, und kann kaum was dagegen tun....

satt hab ichs

Beitrag von karna.dalilah 01.11.10 - 21:28 Uhr

Versuche ihm den Wind aus den Segeln zu nehmen.
Sag ihm Ansagen auf dem AB löscht du zukünftig sobald du seine Stimme erkennst.
Wenn er dir etwas mitzuteilen hat, soll er dies in einem respektvollen Ton und mit einem Wortschatz seiner Bildung entsprechend tun ;-)

Sage ihm, dass wenn er noch etwas mit dir abzumachen hat, dies auch tun solle und nicht sein Kind dazu nutzen soll.

Leider ist es oft das verletzte Ego, was den sonst so vernünftig denkende(n) Mann/Frau zu solchen Handlungen dem Kind gegenüber hinreißen läßt.

Also Aktion von dir ist gefragt :-)