Wir haben Allerheiligen boikottiert!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von morla29 01.11.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

bei uns ist heute Feiertag. Allerheiligen. Alle gehen aufs Grab.

Nur wir nicht. Mein Mann und ich hätten es heute nicht geschafft.

Auch wenn sich das nicht "gehört", haben wir boikottiert (schreibt man das so?). Wir sind vormittags gegangen, wo kein anderer war. Und wir/bzw. ich gehe an 264 Tagen ans Grab um zu trauern. Da muss ich das doch nicht vor allen Leuten tun, oder?

Nachmittags haben wir unsere Töchter, Nichten und Oma/Opa ins Auto gepackt und haben einen superschönen Wald/Moorsparziergang gemacht. Es war total schön.

Wir haben uns vorgenommen, jeden 1. November einen schönen Familienausflug zu machen.

Viele grüße
morla
mit zwei Mädels an der Hand (3 und 5)
une einem Mädel tief im Herzen (still geb. 29.1.10 - 31. ssw)

Beitrag von verzweifelte04 01.11.10 - 20:53 Uhr

Hallo!

wir waren auch nicht am friedhof, aber am grab..

wir haben die Urne unseres Sohnes bei uns im garten beigesetzt - wir wollten ihn zu hause haben.

wir waren auch heute bei seinem "grab", wie jeden tag, nur heute waren meine geschwister und eltern auch da und heute gabs nicht nur eine kerze für ihn, sondern auch blumen. (wobei, die bekommt er auch öfter mal)

ich mag allerheiligen auch nicht sehr und ich bin froh heute nicht auf den friedhof gemusst zu haben. ..ich mag diesen tag auch nicht, da wirklich die halbe gemeinde am friedhof steht, jeder sieht dich an, jeder schaut wie man das grab gestalten, die mitleidigen blicke usw..

find eure entscheidung für einen familienausflug super! und eure tochter ist sowieso immer bei euch!

alles liebe
claudia
mit Emilia (9. ssw)
und Raphael (31. ssw)

Beitrag von max.83 01.11.10 - 21:10 Uhr

hallo morla,

es tut mir leid dass eure tochter nimma bei euch ist. #kerze für eure kleine

aber i kann euch verstehen dass ihr nit da auf den friedhof geht wenn alle anderen hingehen. i bin heut a allein auf das grab gegangen (meine frau liegt im spittal und konnte nit mit) und bin a gegangen wo alle anderen nit gehen.
i denke dass jeder selbst so trauern sollte und solche tage wie diesen gestalten sollte wie man es möchte. denn es is eh alles schwer genug.

die idee mit dem familienausflug find i sehr schön. #pro

i wünsch euch alles gute und ganz viel kraft weiterhin.

lieben gruß
max

Beitrag von morla29 01.11.10 - 21:15 Uhr

Hallo Max,

du bist doch der Mann von Hannah, oder?

Wie gehts ihr? Ich schau oft bei Hannahs Visitenkarte vorbei und drück Euch ja sooooooo die Daumen.

Sag ihr mal ganz liebe Grüße von mir!

Gruß
morla

Beitrag von max.83 02.11.10 - 06:37 Uhr

Hallo Morla,

Ja, i bin Hannahs Mann. Sie liegt wieder im Spittal. I Hab schon aufgehört die Wochen zu zählen (um die 15 insgesamt müssten es sein). Aber wir möchten uns nit beschweren unserem Kleinen geht es prima und des ist des Wichtigste.
Hannah selbst geht es derzeit nit so gut. Sie hat mit den Nebenwirkungen der Wehemhemmer zu kämpfen. Aber des wird schon alles. I bin sehr stolz auf die beiden.

Dankeschön für deine Grüße und deine Daumen. Da wird sie sich ganz sicher freuen.

I wünsch euch noch weiterhin ganz viel Kraft und alles Gute!

Lieben Gruß
Max

Beitrag von haseundmaus 01.11.10 - 22:35 Uhr

Hallo!

Mich interessieren diese Art Feiertage nicht, wir hatten hier heute auch keinen. Ich gehe zum Grab und gedenke meiner Kinder, wann ich es möchte. Nein, ich muss das auch nicht vor versammelter Mannschaft tun.

Manja mit Lisa Marie #sonne (14 Monate alt) und Jana & Talina #herzlich#herzlich (still geboren am 8.06.2007 in der 25. Woche)

Beitrag von lieke 01.11.10 - 23:21 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es auch kein Allerheiligen und auch nicht diese Tradition mit den Gestecken, die man den ganzen Oktober (in NRW zB) den Blumenläden sieht.

Ich erkenne aber das, was du beschreibst von Ostern, Weihnachten und Muttertag. Der Friedhof ist irgendwie "mein Park" und das Grab "mein Platz", so dass ich mir fast ein wenig weltfremd vorkomme, wenn da an diesen Tagen auf einmal viele Leute herumlaufen. Ich bin ja schliesslich immer da, und bin das so gewohnt. Boykotieren fände ich dann allerdings auch wieder übertrieben, ich gehe ja hin, weil ich das Bedürfnis habe, also würde ich mich damit ja selber strafen.

Aber schön, dass ihr für euch dem ganzen jetzt eine positive Bestimmung gebt! Im nächsten Jahr wird es bestimmt schon ein kleines bisschen leichter, die neue Tradition zu leben.

LG,
Lieke

Beitrag von sagapo 02.11.10 - 11:58 Uhr

Hallo Morla

Wir sind in der Mittagszeit hingegangen, aber nicht weil Allerheiligen war sondern weil wir jeden Tag zum Grab gehen! Man soll der Toten jeden Tag gedenken und nicht nur an diesem Tag ( meine Meinung)!Manche Gräber sehen das ganze Jahr über übel aus und werden dann für diesen Tag hergerichtet!
Für unsere #sterne #kerze

Tg sagapo

Beitrag von ly1986 06.11.10 - 22:41 Uhr

wir sind auch nicht gegangen